Terminator 6 - Dark Fate

    • Terminator 6 - Dark Fate



      Produktionsland: USA, China
      Produktion: James Cameron, David Ellison, Dana Goldberg
      Erscheinungsjahr: 2019
      Regie: Tim Miller
      Drehbuch: Justin Rhodes
      Kamera: Ken Seng
      Schnitt: Julian Clarke
      Spezialeffekte: Neil Corbould
      Budget: ca. -
      Musik: Junkie XL
      Länge: ca. 123 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Deutscher Kinostart: 24.Oktober 2019

      Darsteller:

      Arnold Schwarzenegger: Terminator T-800
      Linda Hamilton: Sarah Connor
      Jude Collie: junger John Connor
      Gabriel Luna: Terminator Rev 9
      Mackenzie Davis: Grace
      Natalia Reyes: Dani Ramos
      Diego Boneta: Miguel Ramos
      Brett Azar: Terminator T-800
      Fraser James: Major Dean
      Hadrian Howard: C-5 Pilot
      Björn Freiberg: Federal
      Peter Schueller: ICE Officer
      Pedro Rudolphi: Cholo

      Handlung:

      27 Jahre sind seit den Ereignissen von Terminator 2 – Tag der Abrechnung vergangen.
      Nun muss Sarah Connor eine junge Frau namens Dani Ramos und ihre Freunde vor einem fortgeschrittenen Terminator beschützen, der aus der Zukunft geschickt wurde, um sie zu töten.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Nicht schlecht das Linda Hamilton wieder mit dabei ist.
      Aber bei "Terminator" ist es bei mir ähnlich wie bei "Alien": Ich liebe die 2 ersten Teile und die anderen haben's schwer. (Wobei "Terminator 4 u. 5" auch ihre Szenen/Momente haben.)
      Also, natürlich bin ich auch gespannt auf "Terminator 6".
    • So kann man es auch machen, Terminator 6 wird wohl tatsächlich zu den Wurzeln zurück kehren.
      Arnold sprch davon das zumindest "Genysys" komplett ignoriert wird, und wohl auch die Teile 3 und 4.
      Er wird laut Schwarzenegger und James Cameron direkt an Teil 2 anknüpfen und so tun als ob es den Rest gar nicht gegeben hätte.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Es gibt einen US Starttermin, der 26 Juli 2019!

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Regie führt „Deadpool“-Regisseur Tim Miller, neue Figuren treffen auf bekannte.
      Der dritte, vierte und fünfte Film wird als böser Traum ignoriert.
      Hauptfigur wird eine Frau die momentan gecastet wird, Kinostart ist der 25. Juli 2019.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • tom bomb schrieb:

      Arnold spricht davon, dass zumindest "Genisys" komplett ignoriert wird, und wohl auch die Teile 3 und 4.
      Arnold soll uns versprechen, dass er danach ins Altersheim geht. Den Cameron darf er auch gleich mitnehmen.
    • Nö.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Die Dreharbeiten zu "Terminator 6" sollen jetzt im Juni 2018 beginnen.

      Und, neben Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton soll wohl Mackenzie Davis ("Blade Runner 2049") eine Hauptrolle haben.


      (Quelle: imdb.com)

      Mal abwarten, zwar hatten Teil 4 u. 5 ihre Momente, aber die Teile 1 u. 2 sind halt Klassiker.
    • Gabriel Luna ist der neue Terminator, Natalia Reyes ist das weibliche Pendant.
      Bedeutet - Arnold Schwarzenegger als T-800 und Linda Hamilton als Sarah Connor werden nur Nebenrollen spielen.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • lolp

      Ich glaub' ich bin im Skynet gelandet. Die Entscheidung, die da gefällt wurde, ist äußerst fragwürdig. Der Typ ist Lichtjahre entfernt einen Terminator zu spielen.
    • Fimde das schade! Aber hat vielleicht auch damit zu tun das Arnold ja im Krankenhaus war/ist.

      Weiß jetzt nicht so was ich von "Terminator 6" erwarten soll.

      (Übrigens, bin mir zwar nicht ganz sicher, aber ich meine der Typ hat bei "Agents of S.H.I.E.L.D" mitgespielt.)
    • Ich gebe dem Typen eine Chance, denke zwar das es nie wieder einen richtig geilen Terminator Film geben wird, obwohl genysis nicht so schlecht war. Lassen wir uns überraschen.
    • Erster Eindruck von den neuen Hauptdarstellern samt "Oldie" Linda Hamilton, bei uns soll er am 21. November 2019 in die Kinos kommen.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Behind the Scenes in Ungarn: Terminator

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der Film har seinen Titel: Er lautet Terminator: Dark Fate. Und der deutsche Kinostart ist anvisiert für den 24. Oktober 2019.

      Bin mal gespannt. Meine Liebling's "Terminator" bleiben Teil 1 u. 2. Die anderen danach waren/sind ok, haben auch ihre Momente, aber kammen an die ersten Beiden nicht ran. Bin aber tortzdem auf den Neuen gespannt. Er soll ja von der Story an "Terminator 2" anknüpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr. Sam Loomis ()

    • Es gibt Bilder zum "Terminator: Dark Fate": (U.a. von Arnold, Linda Hamilton u. Gabriel Luna.)












      Quelle: blairwitch.de)

      Wie gesagt, Meine Vorfreude ist doch recht groß. (Hab aber etwas Angst vielleicht zu groß.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr. Sam Loomis ()

    • Der Terminator liegt auf einem Op Tisch.
      Endlos viele Schläuche an ihm angeschlossen.
      Er wimmert leise vor sich hin, aber man kann nicht verstehen was er sagt.
      Der Zuschauer kommt mit seinem Kopf näher heran,
      die Stimme wird klarer.
      „Töte mich“ „töte mich“

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rumpstumper ()

    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Grad den Trailer angeschaut, ich hab jetzt erstmal überhaupt keine Erwartungen mehr.
    • Es ist weiß Zeus das schlimmste Kinoposter, dass ich je gesehen habe.
    • Puh, den Trailer habe ich oben eingefügt und soeben angeschaut.
      Ist das deren ernst?
      Wirkt a) wie schon hunderte male gesehen, und b) erzeugt er keinerlei Zucken in meinen Körper, wenn das alles sein soll dann gute Nacht...
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Finde den Trailer ok, aber das er mich umhaut würde ich nicht sagen. Vielleicht erwarte ich beim Titel "Terminator" auch mitlerweile zu viel.
      (Die ersten Beiden bleiben einfach die Besten.)
    • Merkwürdig, mich lässt das total kalt, keinerlei Vorfreude wenn ich mir das so betrachte.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der zweite Trailer wirkt schon besser, irgendwie "abholen" kann er mich dennoch nicht wirklich.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Neuer "Terminator 6"-Trailer:



      (Da sind auch ein paar "Behind the Scenes-Sachen bei.) Finde die Action sieht doch mal wieder gut aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr. Sam Loomis ()

    • Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton wieder vereint:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Deutscher, offizieller Trailer ;



      In Englisch ;

    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Joa, halt anscheinend echt die gleiche Geschichte zum Xten mal.
      Will das ganze nicht verteufeln, werd mir den Film anschauen.
      Aber langsam fehlt mir die Glaubwürdigkeit.
      Immer und immer wieder versucht Skynet einen Terminator in die Vergangenheit zu schicken um
      jemanden zu töten bevor diese Person in der Zukunft eine Gefahr darstellt.
      Und immer bekommen das die Rebellen mit und schicken auch jemanden.
      Aber das geht ja nur direkt in der Skynet Zentrale, also wird diese immer wieder angegriffen um
      fast zeitgleich jemanden zurück zu schicken.

      So, nun die Optionen:

      Wieso zerstört Skynet nicht direkt die Zeitmaschine nachdem sie den Terminator geschickt haben?
      Passwort schützen?

      Wieso schicken die Menschen nicht jemanden in die Vergangenheit um den Menschen der später Skynet erfindet
      als Kind zu entführen und irgendwo in eine Pflegefamilie zu geben?

      Wieso schickt Skynet nicht gleich eine kleine Arme an Terminatoren, da einer allein ja schon 5 mal gescheitert ist.

      Wieso ist Skynet so versessen darauf die Vergangenheit zu ändern statt seine Energie in die Bekämpfung der Menschheit in der Gegenwart zu fokussieren?

      Wieso schickt Skynet nicht mehrere Terminatoren gleichzeitig in Verschiedene Zeitebenen der Vergangenheit, sicher ist sicher.

      Klar, man könnte die Fragen so beantworten: Würde Skynet so entscheiden, hätten wir keine Filme mit dem beliebten Plot.
      Und ja, natürlich, muss ja nicht immer alles logisch sein.
      Aber hier ist es ja wirklich immer wieder absolut der identische Plot:

      Terminator
      Gegner von Terminator
      Opfer das nicht weiß das es mal später zum König wird

      Könnte man aus dieser Grundhandlung nicht mal versuchen was anderes zu machen?

      Ich spinne mir jetzt aus dem Stehgreif, total übermüdet einfach mal eine neue Storys zusammen:

      Story :

      Terminator wird in die Vergangenheit geschickt der als Mensch Undercover eine Computerfirma unterwandert um dort
      die Forschung an Syknet zu unterstützen, er ist wie ein Mensch der aus dem nichts auftaucht und revolutionäre Ideen vorstellt
      und sich dort schnell in der Firma an die Spitze bringt.
      Sein Motiv ist es, Skynet mit Technologien aus der Zukunft bereits früh in der Entstehung extrem vorran zu bringen.
      Skynet wäre so weitaus früher fertig, weitaus stärker, weiter Entwickelt und wäre später eine weitaus größere Gefahr.

      Aber da ist ein junger aufstrebender Programmierer (Male or Female) der in der Firma weit unten steht und den Traum hat vorran zu kommen.
      Leider ist er für seine Bosse unsichtbar. Er ist jedoch der einzige der merkt das was mit dem neuen Kollegen nicht stimmt.
      Er beginnt ihn zu beschatten. Steigt vllt. sogar bei ihm zuhause ein.
      Nach und nach entfaltet sich die Wahrheit vor seinen Augen.
      Der Terminator merkt schnell das er in den Fokus des Kollegen gerät, wird aber erstmal nicht Gewaltsam aktiv sondern versucht erstmal einzuschüchtern.
      Es ist jedoch unausweichlich das es zur Konfrontation/Action kommt.
      Diese ist jedoch redzuzierter als man es kennt. Es ist ein Programmierer und kein Soldat, im Gegensatz zum Terminator.
      Hier könnte man ein bischen Home Invasion Thriller aufbauen, gegen eine unbesiegbare Maschine.
      Auto Verfolgungen usw.
      Die Bedrohungslage wäre extremer als im 1. Teil, da hier keinerlei Waffen zur Verteidugung zur Verfügung stehen.
      Vllt besorgt sich der Hauptdarsteller eine Pistole. Hier merkt er schnell das er damit absolut nicht weiter kommt.

      Ein Showdown könnte evtl. Nachts in der Menschenleeren (paar Sicherheitsleute/Putzpersonal) Firmenzentrale spielen wo eine Gnadenlose Jagt entsteht.
      Natürlich müsste ein Kreativer weg gefunden werden den Terminator zu besiegen.

      Die Spannung könnte man hier wirklich an die Spitze treiben.
      Wir erinnern uns sicher alle an das erste mal Predator 1 oder Terminator 1.
      Diese Ausweglosigkeit könnte man hier extrem gut Darstellen.
      Mit einem kleinen Horror/Thriller einschlag.

      Gnadenlos gejagt, pure Ausweglosigkeit usw.

      Natürlich will Hollywood durch dumme sinnlose Action möglichst Millarden scheffeln.
      Aber so wäre der Film natürlich auch günstiger.
      Er würde sicher die Neugierig machen, da es mal was anderes wäre.
      Denke nicht das ein Plot in der Richtung nicht erfolgreich sein kann.
      Gab ja genug reduzierte Filme die auch in die Richtung Genre Film gingen die massiv Erfolgreich waren.
    • Also, wenigstens sieht die Action gut aus. Aber, es stimmt schon die Grundstory hat man jetzt schon oft gesehen. Und muß sagen, werde ihn mir wohl ansehen, aber ich weiß nicht wie hoch ich hier die Erwartungen setzten soll.
    • Das wird wieder Müll werden, zumal eine China Produktion, die taugen mit Hollywoodanteil überhaupt nichts.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6








    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Rumpstumper schrieb:

      Ich spinne mir jetzt aus dem Stehgreif, total übermüdet einfach mal eine neue Storys zusammen:
      Weil sich keiner in Hollywood so wie du mal ein paar Minuten dafür Zeit nimmt, ein Grundgerüst der Story zu entwerfen. Dies wird ausschließlich nur noch beim Toilettengang auf Klopapier niedergeschrieben oder einfach die bekannte Wurst wieder verwertet, die es schon seit den 80ern gibt.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Ui, auch der Clip macht Spass!

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Vielleicht wird der ja doch viel besser wie man glaubt:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • "Termimator: Dark Fate" hat bei uns ne FSK 16-Freigabe bekommen.

      Denke das paßt zum nem "Terminator"-Film.

      Und hier noch ein deutscher Trailer:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr. Sam Loomis ()