120 BPM



    • Produktionsland: Frankreich
      Produktion: Hugues Charbonneau, Marie-Ange Luciani
      Erscheinungsjahr: 2017
      Regie: Robin Campillo
      Drehbuch: Robin Campillo, Philippe Mangeot
      Kamera: Jeanne Lapoirie
      Schnitt: Robin Campillo, Stephanie Leger, Anita Roth
      Spezialeffekte: Guy Monbillard
      Budget: ca. -
      Musik: Arnaud Rebotini
      Länge: ca. 143 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Nahuel Pérez Biscayart, Arnaud Valois, Adèle Haenel, Jean-François Auguste, Ariel Borenstein

      Inhalt:

      Paris, Anfang der 90er. Seit fast zehn Jahren wütet Aids in Frankreich, doch noch immer wird über die Epidemie in weiten Teilen der Gesellschaft geschwiegen. Mitterrands Regierung kümmert sich nicht um sexuelle Aufklärung und die Pharma-Lobby verschleppt die Entwicklung neuer Medikamente. ACT UP, eine Aktivistengruppe von Betroffenen, will auf die Missstände aufmerksam machen. Sie schmeißt Kunstblut-gefüllte Wasserbomben auf die Wände von Forschungseinrichtungen und kapert bewaffnet mit Informationsbroschüren die Klassenräume der Stadt. Wie weit die Aktionen gehen dürfen, wird bei den wöchentlichen Treffen kontrovers diskutiert. Als der 26-jährige Nathan, der selbst HIV-negativ ist, zu ACT UP stößt, zieht ihn die Entschlossenheit der Gemeinschaft sofort in ihren Bann. Und er verliebt sich in Sean, den Mutigsten und Radikalsten der Gruppe. Zusammen kämpfen sie an vorderster Front, selbst dann noch, als bei Sean die Krankheit schon längst ausgebrochen ist...

      Trailer:


      Kinostart in Deutschland: 30.11.2017