Glass



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Marc Bienstock, M. Night Shyamalan, Jason Blum und Ashwin Rajan
      Erscheinungsjahr: 2019
      Regie: M. Night Shyamalan
      Drehbuch: M. Night Shyamalan
      Kamera: Mike Gioulakis
      Schnitt: Luke Ciarrocchi
      Spezialeffekte: Patrick Edward White
      Budget: ca. -
      Musik: James Newton Howard
      Länge: ca. 146 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Anya Taylor-Joy
      James McAvoy
      Kevin Wendell Crumb
      Bruce Willis
      Sarah Paulson
      Samuel L. Jackson
      Spencer Treat Clark

      Handlung:

      Kevin Wendell Crumb (James McAvoy) ist noch immer auf freiem Fuß und hochgefährlich.
      Der junge Mann, der mehrere Persönlichkeiten in sich vereint, hat schon einige Menschenleben auf dem Gewissen und die Gefahr besteht, dass es schon sehr bald mehr werden.
      David Dunn (Bruce Willis) heftet sich deshalb an seine Fersen, um ihm das Handwerk zu legen.
      Die Zusammenstöße der beiden werden dabei immer heftiger, und was hat eigentlich der im Rollstuhl sitzende Elijah Price alias Mr. Glass (Samuel L. Jackson) mit der ganzen Sache zu tun?
      Seine Anwesenheit scheint zu jeder Zeit im Hintergrund spürbar zu sein und womöglich zieht er im Hintergrund nicht nur die Fäden, sondern er scheint auch einige Geheimnisse zu verbergen…

      Kinostart in Deutschland: 17.01.2019
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 23.05.2019
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Fortsetzung zu M. Night Shyamalans Psychothriller "Split", das im gleichen filmischen Universum spielt wie sein früheres Werk "Unbreakable" mit Bruce Willis.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...




    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hier der Trailer:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Eine Shymalan-Regel besagt: Nach dem Hit, folgt der (Kritiker-)Flop.
      rottentomatoes.com/m/glass_2019
    • "Glass" bringt es trotz sehr schlechten Kritiker Wertungen auf stolze 40,6 Mio US $ und damit klar den ersten Platz der Kinocharts in den USA.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich geh Morgen rein. Bim gespannt. Obwohl der Film ja wohl nicht so doll sein soll. (Was ich bisher so gehört hab.) Mal sehen...
      (Wobei muß sagen "Split" war auch nicht so mein Fall. Freue mich eher Bruce Willis und Samuel L. Jackson noch mal in ihren Rollen zu sehen.)
    • War im Kino:
      Bin etwas zwiegspalten: Fand ihn jetzt nicht so schlecht wie einige meinen, aber auch nicht überragend. (Die Besten von M. Night Shyamalan sind und bleiben für mich "The Six Sense" und "Unbreakable".)
      Jetzt bei "Glass" muß ich sagen die 3 Hauptdarsteller spielen gut (Wobei sich viel auf James McAvoy komzentriert.) Er spielt gut, aber z.B. Bruce Willis kommt mir etwas zu kurz.)
      Es gibt ein paar gute Szenen nachher wenn
      Spoiler anzeigen
      Mr. Glass u. die "Bestie aus der Anstalt raus wollen.
      Auch Sarah Paulson mag ich in ihrer Rolle. Und Samuel L Jackson ist stark als Mr. Glass.
      Nur, wie gesagt, Bruce Willis kommt mir manchmal einfach zu kurz in seiner Rolle, finde der Film ist einen Ticken zu lang u. das Ende gefällt mir auch nicht so (Es gibt da ne Wendung, ja die ist überraschend, aber irgendwie weiß ich nicht was ich davon halten soll.) Ich hätte es auch nicht schlecht gefunden wenn vielleicht einiges zum Ende hin an einem anderen Ort als der gespielt hätte.


      Alles in allem, würd ich sagen "Class" ist ok, ( Er hat auch seine Momente) aber nicht überragend und lebt besonders von sein starken Hauptdarstellern.

      (Wobei ich glaube, vielleicht muß man ihn auch öffter gucken.)

      Gebe mal momentan
      [film]6[/film]
    • "Glass" soll am 23. Mai 2019 für's Heimkino rauskommen.

    • Teilweise halte ich ich gelungener wie so manch herkömmlichen Superheldenfilm, wobei letzteres ja nun erst hier klar wurde worum es tatsächlich geht.
      Dabei ist der Beginn auch ziemlich stark, als es dann nach recht kurzer Zeit schon in eine andere Richtung geht ahnte ich bereits das mir diese nicht wirklich gefallen würde, das sie bis zum Ende hin dort geschehen wird macht die Sache nicht besser.
      Weiterer Schwachpunkt ist das "The Beast" die Hauptrolle inne hat, ein Samuel L. Jackson die meiste Zeit nur dahin siecht, und auch Bruce Willis Rolle zu wenig Platz bekommt, denn gerade seine finde ich hochspannend.

      Ist es jetzt ein unterhaltender Film?
      Ja.
      Ist er würdig diese Reihe zu beenden und aufzulösen?
      Nein.

      Also bin und bleibe ich zwiegespalten, seperat gesehen funktioniert er besser wie als "Abschluss" und "Höhepunkt":

      [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich fand den jetzt äußerst schwach. Einzig die gespielten unterschiedlichen Persönlichkeiten sind hervorzuheben. Genauso gut gelungen wie in Split. Der Rest zum vergessen.

      [film]6[/film]