Die Herrschaft der Ninja

    • Die Herrschaft der Ninja



      Produktionsland: Vereinigten Staaten von Amerika
      Produktion: Yoram Globus, Menahem Golan, David Womark
      Erscheinungsjahr: 1984
      Regie: Sam Firstenberg
      Drehbuch: James R. Silke
      Kamera: Hanania Baer
      Musik: Udi Harpaz, Misha Segal
      Länge: ca. 92 Minuten
      Freigabe: FSK 18
      Darsteller: Lucinda Dickey, Sho Kosugi, Jordan Bennett, David Chung, Dale Ishimoto, James Hong

      Inhalt:

      Zum Inhalt kann ich nichts sagen, da ich ihn noch nicht gesehen habe. Offenbar ist er ein Kultobjekt unter geneigten Film- und 80er-Fans zu sein, der sich über die Jahre gefestigt hat.

      Trailer:

    • Grundsätzlich gar nicht mal so schlecht, leider habe ich eine qualitätstechnisch schlechte DVD ergattert. Das Bild ist viel zu dunkel. Dennoch... Martial Arts + 80er Jahre. Was will man mehr?

      Die Kritik von Filmtipps.at liest sich merkwürdig.
      filmtipps.at/kritiken/Die_Herrschaft_der_Ninja/

      [film]8[/film]
    • Ein übersinnlicher Ninja-Trashfilm mit starken 80er Jahre Stil von Synthsound, Videospielautomaten bis Aerobicsport. Die Besessenheit-Handlung zwischen Ninja, Exorzist und Poltergeist angesiedelt, kann man kein Stück ernst nehmen, schon allein das unsere süße Dancerin Lucinda Dickey das Schwert des Ninjas annimmt, der ihr zuvor ans Leder wollte, dort schlägt die Logik ihre ganz eigene Richtung ein. Die Kampfszenen sind schön hart und blutig. Die Polizisten sind Frauenabschlepper und rauchen gerne fette Havana während der Arbeitszeit, an Lacher gibt es hier also einiges. Ein sehr rasant inszenierter Ninjafilm und sicher einer der Besten.

      Was hilft gegen schwarze Dämonen am Besten? Natürlich 80er Jahre Dancemusik.

      [film]8[/film]
      [bier]8[/bier]


      rofl

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Ist auch ganz gut, fand die Szene mit den Schrank wo das Schwert raus kommt und der Musik aber am Besten.
      Die Lucinda Dickey hatte aber auch ein Arschgeweih. sex8 Die Szenerie aus der Muckiebude wa rmit am lustigsten, aber der Film hat allgemein viel zu Lachen dabei, mehr noch als der 1.Teil der auch schon trashig war.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Dr.Doom schrieb:

      allgemein viel zu Lachen dabei
      Eigentlich nicht mehr. Ich finde ihn jetzt ernster, aber es kann daran liegen, dass ich ihn jetzt so oft gesehen habe. Außerdem habe ich mir jetzt die Remastered-Version geholt. Die Bildqualität ist eine Wohltat. Die alte DVD kann getrost in die Tonne laden. Mir ist auch diesmal aufgefallen, dass Ninja III Poltergeist kopiert, also ...

      Martial Arts + Der Exorzist + Poltergeist + Flashdance + Tron = Ninja III :0: