Bomb City - Destroy Everything

    • Bomb City - Destroy Everything



      Produktionsland: USA
      Produktion: Sheldon Chick
      Erscheinungsjahr: 2018
      Regie: Jameson Brooks
      Drehbuch: Jameson Brooks, Sheldon Chick
      Kamera: Jake Wilganowski
      Schnitt: Jameson Brooks
      Spezialeffekte: Isaiah LaBorde
      Budget: ca. -
      Musik: Cody und Sheldon Chick
      Länge: ca. 95 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Dave Davis
      Glenn Morshower
      Logan Huffman
      Lorelei Linklater
      Eddie Hassell
      Henry Knotts

      Handlung:

      Im Jahr 1997 kam es in der texanischen Stadt Amarillo zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Sportlern der örtlichen High-School und einer Gruppe Punks, der Ausgang war eine Katastrophe.



      Fantasy Filmfest 2018
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 26.04.2019
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • "Bomb City" wird als einer der Geheimtipps des Jahres 2018 gehandelt.





      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Läuft auf dem Fantasy Filmfest 2018 ab dem 5. bis zum 30. September.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

    • Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Sehr gut, warte ich schon drauf.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • tom bomb schrieb:

      Sehr gut, warte ich schon drauf.
      Wegen den Namen "Bomb" ? Müsste ja dein Zuhause sein, der Film.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • :,D nö, wegen der Handlung.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Konnte meinen hohen Erwartungen nicht gerecht werden, anstatt einer ausgewogenen Gewaltstudie über die unterschiedlichen Lebensweisen zweier verschiedener Gruppen.
      Es ist mehr, und das mag auch gerechtfertigt sein, eine Warnung und eine Entschuldigung für das spätere Todesopfer.
      Für den Film ist das nicht sehr hilfreich, zumal es einige unnötige längen gibt, die weder spannend sind, noch einen tieferen Sinn ergeben.
      Zu viele Vorurteile, zu viele Klischees, da die guten Punks, da die bösen Polizei und die "reichen" anderen, ich weiss nicht.

      [film]6[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Im Trailer sehen die Punks mir zu sehr nach Mode-Punk aus vom Style her. Also schön anzusehen ist der sicherlichlich und für mich nicht zu abschreckend, aber ich hab da auch eine schlechte Vorahnung für mich. Werd ich heute Abend sehen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Der Film hat zwar optisch was, aber ich konnte mit dem trotzdem nichts anfangen. Gestört hat mich die hektische Bildbewegung und genervt die aggressiven Charaktere. Die Story ist platt wie Flunder. Optisch sind es Mode-Punks, wirklich sehr gestylt das Haar. Ein oberflächlich schlechtes Klischee das Punks nur radikale Schläger sind und nichts anderes den ganzen Tag machen, wird auch noch erfüllt. Kein Bezug zu irgend jemanden, keine Hintergründe wie man zu solche Menschen wird. Der Pseudo-Dokustil ist zudem belanglos und ist nicht interessant.

      [film]3[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Ähm, in den Film sind die allermeisten Punks eben keine Schläger...
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Am Ende zu dick aufgetragen. Zeigt aber gut auf, wieso der Punk nie in Amerika Fuß gefasst hat.

      [film]7[/film]