Ash vs. Evil Dead - Staffel 3

    • Ich hab letzte Woche ein Binge-Watching gemacht und Staffel 2 und 3 am Stück gesehen, nachdem ich vorher (wieder mal) im totalen Evil-Dead-Rausch war (Trilogie, within the woods + reboot).

      Bin einfach total begeistert von der Serie. Ich hatte echt lang nicht mehr so viel Spaß bei einem Film/Serie. Die ganzen Homagen an die alten Filme, der Soundtrack, die ganze wilde Machart, der Auftritt von Ellen Sandweiss, Ted Raimi again als Henriette (sah 1:1 so aus wie in Evil Dead 2, man denke nur an das Making of und die Gummianzug-Tortur)... Lee Majors als Ash´s Vater, einfach klasse !! Für mich hätte diese Serie echt kaum besser sein können. Ich fand auch alle Nebendarsteller durch die Bank sympatisch. Besonders sexy: Ash´s Ehefrau Candy Bar. Das einige wenige CGI-Effekte dabei waren, hat mich überhaupt nicht gestört, grundsätzlich splattert und matscht es nämlich handmade, dass es eine wahre Freude ist.

      Ich war dann echt sogar etwas traurig, als es dann vorbei war. Einzig die letzte Folge hätte ich mir ein wenig bombastischer gewünscht (Kampf mit Endgegner). Traurig irgendwie auch, dass es jetzt allgemein vorbei ist mit Ash. Aber besser hätte er nicht abtreten können finde ich.

      Dass aus dem geplanten Film nun die Serie geworden ist, finde ich persönlich nicht schlimm, ich betrachte es eher als einen 15-Stunden-Film.

      Kann die Serie jedem nur empfehlen, am besten mit ein paar Bierchen. Ich gebe groovige [film]9[/film] Punkten
    • Hab die Staffel jetzt auch durchgesehen. Besonders stark fand ich die 9.Episode was viel an Tanz der Teufel erinnert wie mit der abgeschnittenen Hand in der Hütte oder die schnellen Kamerafahrten aus der Ego-Perspektive. Das Finale hätte mehr hergeben können, auch wenn das Monster zum Ende groß war, besser fand ich aber die Kreaturen zuvor, wie das vieh was andere Menschen aufsaugt und deren Kopf dann an dem Monster klebt. Die Selbstironie der Serie, die noch stärker ist als bei Armee der Finsternis nimmt der Serie absolut den Schrecken, aber als Splatter-Komödie waren die 3 Staffel gut und keine Episode ist wirklich abgefallen. Ich finde 3 Staffeln aber auch ausreichend. Am Ende wollte man Ash noch alla Mad Max in die wüstige Zukunft schicken, daraus wird wohl nichts werden, die Einschaltquoten geben es nicht mehr her.

      [film]8[/film]
    • @ Dr. Doom: Bin da ganz Deiner Meinung, besonders die Hommagen an die Kult-Trilogie sollten doch eigentlich jeden Fan das Herz höher schlagen lassen. Bin richtig schockiert, dass sich so viele Fans von der Serie abgewand haben, weil "zuviel Humor"....

      Naja, ich hätte schon gerne noch ne "Mad-Max"-Ash Staffel gesehen... Aber ja, manchmal ist auch weniger mehr. Ich bin ebenfalls sehr zufrieden.
    • Ash in Mad Max wär wahrscheinlich schon drüber. Die Einschaltqouten auf Starz waren nie wirklich gut. Die Serie hatte höchstens 0,4 Millionen Zuschauer bei einer Episode, zwar nur ein kleiner Sender, lief dort aber auch noch schlecht im Vergleich zu anderen Serien. Auf Amazon muss es aber wesendlich besser gelaufen sein, ansonsten hätte man da keine 3 Staffeln draus gemacht. Sehr gute Kritiken reichen dann nicht, die Nische war zu klein, bei sowas wie Bates Motel oder American Horror Story/Walking Dead werden auch abseits der Splatterfans viele angesprochen aufgrund der Geschichte und Spannung, aber Ash vs. Evil Dead ist nur derb und überdreht um im Massenmarkt zu funktionieren. Etwas weniger Überdrehtheit wäre sicher auch noch besser gekommen.