Kingdom Come - Deliverance

    • Bin ein wenig erschrocken über die teils negativen oder durchschnittlichen Bewertungen. Die PS4 Version soll zudem derzeit auch noch übelst verbuggt sein. Mir gefällt der Ansatz, wonach man die Quests tatsächlich auf sehr unterschiedliche Art und Weise angehen kann. Das scheint mir eine Stärke zu sein! Aber insgesamt bin ich mir sehr unschlüssig, ob ich mir das Ding holen soll.

      Werde zumindest abwarten, bis die PS4 Version anständig gepatcht wurde...
    • Ich zocke zur Zeit FF7 auf alle Trophys durch auf der PS4 und hänge noch so 2 Stundne an Xenoblade Chronicles 2 an der Switch täglich, ich habs daher etwas nach hinten verschoben bis es anständig gepatcht ist, wird aber die Tage dan auch richtig gezockt. Mein erster Eindruck war gut und das ändert sich auch meistens nicht mehr, weil paar Bugs hauen mich nicht um, so schlim wie bei Vampire Bloodlines damals auf PC wirds schon nicht werden, wo das ganze Game abstürzt. lol Es soll auch recht schwer sein, ähnlichlich vielleicht wie Elex zu Beginn, genau das find ich auch gut bei RPGs die sind nämlich auch oftmals zu einfach.
    • Nachdem das Spiel nun richtig ordentlich gepatcht wurde, geht das wichtige Schlösserknacken wunderbar und ich hab heute auch 6 Stunden mit dee Spiel verbracht und bin der Meinung das es anders als die allgemeinen Meinungen absolut gut ist, wenn man lieber Diebstahl und witzige Dialog-Quest macht als wie Hölen zu erforschen und Metzeln. Das Spiel ist sehr realistisch gehalten und man erfährt einiges über die Geschichte, wo auch das Lesen unterhalsam ausfällt. Weiterhin nicht optimal ist das Schnellreisen, es dauert mitunter etwas lang von ein zum anderen Ort damit zu kommen. In Zukunft soll es zudem einige DLC Quest geben.