The Gifted




    • Erschaffer: Matt Nix
      Land: USA
      Jahr: 2017
      Episoden: 13

      Stephen Moyer als Reed Strucker
      Amy Acker als Kate Strucker
      Sean Teale als Eclipse
      Natalie Alyn Lind als Lauren Strucker
      Percy Hynes White als Andy Strucker
      Coby Bell als Jace Turner
      Jamie Chung als Blink
      Blair Redford als John Proudstar
      Emma Dumont als Lorna Dane
      Hayley Lovitt als Sage



      Inhalt:

      Die Mutantenkinder Andy und Lauren Strucker laufen Gefahr, nach einem Vorfall an ihrer Highschool für diesen verantwortlich gemacht zu werden. Ihr Vater Reed weiß, dass ihnen die Regierung nicht wohlgesinnt ist, denn es ist sein Job, diese Menschen mit besonderen Fähigkeiten wegzusperren. Familie Strucker beschließt, sich einer Untergrundgruppe von Mutanten anzuschließen. Fortan kämpfen sie gemeinsam mit den Mutanten Thunderbird, Blink, Polaris und Eclipse ums Überleben.



      Deutschlandstart: 17. Januar 2018 auf FOX


      Kritik:

      Lauflänge von 40 Minuten pro Episode ist noch im Rahmen, nicht so lang wie bei andere Marvel Serien und hier kommt tatsächlich mal keine Langeweile auf. Natalie Alyn Lind (Gotham) ist wieder bezaubernd anzusehen und Percy Hynes White als ihr Bruder, ebenfalls mit Mutantenkräfte ist irgendwie auch trollig, wenn gleich man beide die Superkräfte am wenigsten abnimmt, harmonieren die beiden ersichtlich am besten was die Dramatik angeht. Darstellerisch ist es also ok, aber Inhalt wie oft bei moderne Fantasy-Serien mit Teens nicht wirklich glaubhaft, dran haben auch andere ebenfalls noch bessere Serien des Genre wie The 100 mit zu kämpfen, von den Schrott damals, wie Supernatural erst gar nicht zu reden und da ist es noch weit aus weniger oberflächlich und schmierig glatt. Nach 3 Episoden bin ich echt zufrieden, die Superkräfte kommen auch gut zum Einsatz und die Bedrohung ist stetig vorhanden, gefällt mir besser als die X-Men Filme.

      [film]6[/film]