Three From Hell

    • Bachforelle schrieb:

      Finde Rob Zombie als Regisseur auch total überbewertet. Wird wieder übelster Schund, bzw. eine ständige Aneinanderreihung von vulgären Schimfwörtern werden...Gähn...braucht keine Sau :3:

      Ist zwar jetzt kein Zombie aber das hat mich z.B. in Gutterballs tierisch genervt. Ständig Fuck hier Fuck dort, in nahezu jedem Satz jedes 2. oder 3 Wort, sowas braucht glaube ich echt niemand,
      stört bloß.
    • Mir gefällt sogar der Deutsche Trailer...


      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Macht ein sehr glattgebügelten Eindruck, besonders für seine Verhältnisse.
      Es fehlt der dreckige Look, auch dieses besondere etwas wo seine Filme so schön atmosphärisch auszeichnete, ist gänzlich verschwunden.
      Hmm...
    • Genau, "Gutterballs" war auch so ein Kandidat lolp Übelste Pornosyncho, Pornoflair und immer diese Wiederholungen von "Fuck, Fuck,Fuck". :,D Herrlich
    • Mich stört die übertriebene GossenSprache in den Rob-Zombie-Filmen auch, verstehe auch nicht, warum er diesen Stil auch in jedem seiner Filme fahren muss. Klar, zu Nicholson-Filmen mag dass passen, kann man aber meines Erachtens nicht vergleichen.

      Für die Synchro kann ein Film grundsätzlich nichts, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass die Darsteller in Gutterballs oder Hanger im Original viel "besser" sprechen. Bei Rob Zombie würd mich echt mal interessieren, warum er diese Sprache ständig so verwendet. Selbst bei seinen Assi-Charakteren wirkt es immer völlig überzogen und unrealistisch. Jedenfalls klar ein negativer Aspekt in seinen Film (für mich).
    • Gutterballs lief sowohl Deutsch als O-Ton, es gibt dahingehend keinen Unterschied.
      Die permanent wiederholende Gossensprache nervt auf Dauer in jeder Art von Film, sowas geht gar nicht.
    • Jap, Definitiv! Wobei er allerdings noch den Spagat zwischen vulgärer Ausdrucksweise und kultigen Ziaten hinbekommt.
      Trotz allem sind seine Werke zu arg dialoglastig, ein typischer Tarantl.Sein Name dient nur noch als Werbung, denn der Qualität.
    • Ich liebe und verehre Tarantino, und nun machen wir uns bald ein Bild vom neuen Zombie Film, bei uns läuft er in einigen Kinos in mehreren Städten an, ua. in Hagen oder Dortmund, dort ist der Vorteil das Kino ist direkt am HBf, 2 Minuten Fussweg von mir zu unseren Bahnhof, 12 Minuten fahren und zack hinein.
      Erste Deutsche Kritikerstimmen sind auch da, teilweise wirklich gut (Kino-Zeit.de), manche natürlich weniger wie auf Filmstarts (auf deren Urteil lege ich aber eh null Wert).

      In den USA hat er in den ersten Tagen übrigens knapp 2 Mio US $ eingespielt, das hört sich erst einmal nicht viel an, stellt damit aber immerhin das beste Pro Kopf auf Kino gerechnete Ergebnis am Montag, und das zweitbeste am Dienstag aller laufenden Filme, und das Wochenende steht jetzt noch an, etwa 600 Kinos sind dann mit dabei.
      Zum Vergleich, "31" und "Lords of Salem" erzielten 779.825 $ in 2016 mit 538 Kopien, und 1.2 Mio $ in 354 Kinos.
      Zombies "Halloween" Erfolg mit insgesamt 80,2 Mio $ wird er nicht erreichen, da ist aber auch niemand von ausgegangen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Tarantl wird viel zu überhypet, wobei das in letzter Zeit zum Glück stark nachließ. Kein Wunder.
      Sein Death Proof war Müll besonders im Vergleich zu Planet Terror, so muss Grindhouse aussehen, von Kill Bill 2 oder Once upon etc. ganz zu schweigen.
      Schade das Bruce Lee nicht mehr unter uns weilt und ihm dafür den Arsch versohlen kann.
      Wenn ich schon lese Tarantino empfiehlt und ähnliches verdrehst nur noch die Augen.
      Sein Reservoir Dogs ist spitze, der Rest Durschnitt bis einschläfernd.

      Das noch zum Ende hin, jap zurück zur Hölle :3:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()

    • Ich kenne keinen einzigen schlechten Tarantino Film, aber wirklich nicht einen, und ja genau das ist hier ist der Höllen Thread. :6:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Black_Cobra schrieb:

      Spagat zwischen vulgärer Ausdrucksweise und kultigen Ziaten
      da geb ich Dir Recht, wobei ich zwar Tarantino-Filme nicht direkt schlecht finde, heutzutage mag ich aber eigentlich nur noch Pulp Fiction und Jackie Braun. Ein Film wie Pulp Fiction würde natürlich heute keinen mehr interessieren, vor 25 Jahren war er allerdings Kult und wichtig für das Mainstream-Kino, was natürlich nichts gutes über das Mainstream-Kino aussagt.

      Um wieder zum Thema zurückzukommen: Bei Pulp Fiction mag das permanente "Nigger, Fuck und Shit" wohl seine Gründe haben, bei Rob Zombie kann ich es aber gar nicht, vor allem in dem Ausmaß, wie es bei ihm immer vorkommt, nachvollziehen. Ich mag die Rob Zombie-Filme ziemlich gerne, seine Halloweens liebe ich direkt und die gehören zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Auf "Three vom Hell" bin ich daher natürlich auch gespannt. Ich bin jetzt nicht sooo empfindlich mit der Sprache, aber bei Zombie empfinde ich es als einfach too much (zu viel).
    • Zombies Charaktere sind abgedreht und wild, schlicht wahnsinnig verrückt, die vulgäre Sprache soll dem Anschein nach das ganze noch untermauern.
      Tarantino welcher seine Werke doch gern als große Hommage des Kinos betrachtet, lässt seine vulgären Ausdrucksweisen in dem Sinne recht kurios erscheinen.
    • Den werd ich nächstes Wochenende im Kino sehen.
      House of 1000 Corpses und Devils Rejects fand ich beide sehr geil.
      Da hat mich auch die wulgäre Sprache nicht so gestört.
      Anders hingegen bei seinem letzten Film 31, da musste ich wirklich kämpfen um bis zum Schluss durchzuhalten. Bei dem Film ging mir die ständige Flucherei tierisch auf den Zeiger, insbesondere am Anfang als die Charaktere eingeführt wurden.
    • Ja Haus der 1000 Leichen & Devil's Rejects hat mir damals auch sehr gefallen, wie gesagt hielt ich ihm die Treue bis Halloween II.
      Nur er hält leider an dem Konzept fest. auf Dauer nervig. Selbst in Anbetracht der Tatsache zu wissen was einen bei Zombie's Werken inzwischen erwarten sollte.
      Der Typ hat doch Talent, wie zu Beginn oftmals bewiesen, und eigentlich nicht nötig so krass auf vulgäre Sprache zu setzen.
    • Ja, bei 31 war es wirklich arg extrem! Wobei es mich eher in den Halloweens gestört hat, im ersten Teil ja am Anfang noch nachvollziehbar, als die Assi-Familie gezeigt wurde, aber ab dann war einfach zu viel. Allgemein in seinen Filmen würden mir 50 Prozent weniger Ausdrücke und Gefluche besser gefallen.
    • Ich werde mir dann die UK-DVD bestellen, sobald sie am 14.10. erscheint.
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Senseless schrieb:

      die UK-DVD bestellen
      weshalb denn die UK? Ich denke mal, da wird früher oder später eine Firefly-Trilogie-Box kommen.
    • Knorrhahn Siegberts schrieb:

      Senseless schrieb:

      die UK-DVD bestellen
      weshalb denn die UK? Ich denke mal, da wird früher oder später eine Firefly-Trilogie-Box kommen.
      "Haus der 1000 Leichen" interessiert mit nicht genug, um ihn mir zuzulegen und "Devil's Rejects" habe ich bereits in der Sammlung. Außerdem ist dies so ziemlich der einzige Film dieses Jahr, auf den ich wirklich gespannt bin. Da kaufe ich dann das Erstbeste :0:
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Achso, wenn die UK als erstes erscheint, dann ist das natürlich einleuchtend.
    • Sid Haig hat es nicht geschafft, am Samstag den 21. September ist er verstorben, er wurde 80 Jahre alt.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das ist jetzt ne bittere Nachricht! Wo es doch erst kürzlichst besser um ihn stand!

      RIP!
    • Wie bei Schnittberichte zu lesen ist, kommt Three from Hell in R-Rated und Unrated auf DVD/BD.

      Noch ist unklar, in welcher Version er bei uns im Kino läuft, es ist wohl von der R-Rated auszugehen. schnittberichte.com/news.php?ID=15143


      Für mich kommt dann ein Kinobesuch natürlich nicht in Frage, falls der nur in der R-Rated läuft.
    • Meist immer das gleiche ; R-rated im Kino, Unrated auf Scheibe.
    • Wäre ich gerne dabei, am 14. Oktober kommt er noch einmal für einen Tag in ausgewählte US Kinos, die ersten 50 Tickets jedes Saales erhalten das unten zu sehende Poster, eine etwa 30 minütige Video Einführung ist ebenfalls teil der Eintrittskarte.
      Einen Tag später ist der US DVD und Blu-ray Start.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Rob Zombie sprach jetzt über Sid Haig, drei Wochen vor Drehstart rief dieser wohl Zombie an und sagte das es ihm nicht so gut ginge, bei einem Besuch im Krankenhaus soll er schon deutlich abgemagert gewesen sein.
      Ursprünglich war dessen Rolle als Captain Spaulding wesentlich grösser wie sie nun leider im Film ist, viele seiner Szenen erhielt die Figur des Midnight Wolfman.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hab den Film am Freitagabend im Kino gesehen.
      Alles in allem fand ich ihn ganz OK, auch wenn er lange nicht an Haus der 1000 Leichen oder Devils Rejects rankommt.
      Musik und Look haben mir sehr gut gefallen, der neue Midnight Wolfman passt finde ich auch ganz gut ins Gespann.
      Schade fand ich, dass der Captain wirklich nur eine sehr kleine Rolle am Anfang hatte, aber das war dann wohl krankheitsbedingt nicht anders möglich.

      Bisher habe ich eigentlich mit Sheri Moon Zombie immer gut leben können, aber bei den 3 of Hell ging sie mir besonders in der ersten Hälfte ganz schön auf die Nerven. Nachher wurde es etwas besser.
      Dafür ist Bill Moseley in seiner Rolle als Otis wieder klasse.
      Es gibt auch neben den drei wieder allerhand sehr schräge Charaktere, die mal mehr, mal weniger gut gelungen sind. Leider ist der Gegenspieler aber eher lau ausgefallen und kein Vergleich zu William Forsythe in den Devils Rejects.
      Vulgäre Sprache ist natürlich wieder an der Tagesordnung, hat mich aber nicht so gestört wie bei den 31.

      Der Film hat definitiv einige harte Stellen, aber manches war meiner Meinung nach zu schnell geschnitten
      Spoiler anzeigen
      z.B. Machetenkampf am Ende
      .
      Außerdem kam es mir so vor, als wären einige Stellen leicht geschnitten, wahrscheinlich wird in der Unrated da noch etwas mehr draufgehalten.

      Ich bin in den Film nicht mit riesigen Erwartungen reingegangen, da der Trend bei Zombies Filmen meiner Meinung nach leider nach unten geht.
      Ich wurde aber nicht entäuscht und alles in allem ganz gut unterhalten.
      Für Zombie-Fans denk ich ist der Film OK, die die mit seinen Filmen bisher noch nichts anfangen können, brauchen sich den neuen aber sicherlich auch nicht anzusehen.

      [film]5[/film]
    • Das mit Sid hat mich wirklich geschockt, eben weils ja eigentlich bergauf ging..
      Leider konnte ich nicht ins Kino, aber so die Allgemeinheit ist ja eher abgeneigt..
    • Zombie next Gattin bei der Premiere:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Von StudioCanal am ca. 30.10.19 als Einzel-DVD & blu-ray.
      Laufzeit DVD ca. 111 Min. bzw. BD ca. 115 Min.
      Extras bestehen aus dem Featurette "Zur Hölle und zurück", Making of sowie Trailer.

      Technische Angaben:
      Bild: 1,85:1 anamorph
      Deutsch / Englisch (5.1 Dolby Digital) 5.1 DTS-HD (Master Audio)
      Untertitel: Deutsch

      DVD Cover ;


      BD ;