Three From Hell

    • Ich hab schon garkeine Lust.
      Hab Zombie mal sehr geschätzt aber er liefert nur noch Müll. Werd mir aber ein eigenes Bild machen da 1000 Leichen zu meinen Lieblingsfilmen gehört und Devils Rejects fand ich auch sehr gut.

      Bin gespannt. Aber nicht so sehr das ich den gleich heut Abend schauen müsste :D
    • tom bomb schrieb:

      Ist die Bewertung jetzt die Enttäuschung über den Film ?
      Trotz allem finde ich einen Punkt total unangemessen.
      Keine Enttäuschung, habe nichts erwartet. Der Film war extrem zäh und diese Mon Chéri Zombie dauerhaft nervig. Einen so schlechten Kinofilm habe ich in diesem Jahr noch garnicht gesehen. Für mich hat Zombie die roten Laterne von Ulli Lommel übernommen, der ja keine Filme mehr drehen kann.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Ich fand den sogar recht kurzweilig. Auch die neue Umgebung (USA unter Reagan, das gesetzlose Mexiko) hat mir gut gefallen, allerdings kommt keines der Setting richtig zur Geltung. Ich persönlich hätte mir mehr Zeit in Mexiko gewünscht um z.B. mehr über den Bösewicht Aquarius oder die Beziehung zwischen Baby und dem Zwergwüchsigen kennenzulernen. Richard Brake spielt gewohnt gut, seine Figur Foxy passt gut in das Dreiergespann. Jeff Daniel Philips als den Gefängnisdirektor hatte ich mir ein wenig verrückter vorgestellt, so blieb sein Charakter eher blass. Baby ist noch abgedrifteter als zuvor, Otis wirkt etwas eingerostet, Doch trotzdem wissen sie noch zu unterhalten.
      Auch großartig: In-A-Gadda-Da-Vida von Iron Butterfly. Passt perfekt zum Film.
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Man hätte erstmal den ganzen Cast austauschen müssen. Das hatte was von Rob Zombies privater Rentnertreff. Kann nicht nachvollziehen, wie sowas unterhalten kann, da es nicht mal Schauwerte gibt.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • El Cheffe hat halt einen ganz erlesenen Geschmack. :5: :3:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • ich mag ja die Filme von Rob Zombie , auch wenn z.B. 31 und Lords of Salem keine Höchstwertung erreichen. ( 31 [film]7[/film] , Lords of Salem [film]5[/film] )
      Die Halloween Filme ( besonders den ersten) mag ich ja. Haus der 1000 Leichen und Devil’s Rejects finde ich auch super. 3 Fromm Hell kommt auf keinen Fall an seine beiden Vorgänger ran. Die Bewertung mit einem Punkt ist allerdings krass. Ganz so schlecht ist er auch nicht. Rob Zombie ist halt Geschmackssache, was ich auch gut verstehen kann das es Leuten gar nicht gefällt. Muss ihn mir die Tage noch mal geben. Im Moment würde ich [film]5[/film] sagen.
    • Mir hat er eigentlich ziemlich gut gefallen, aber nur bis die rüber nach Mexiko sind. Dann gings bergab. Dort hätte man mit diesem Tag der Toten Hintergrund mehr rausholen sollen in Sachen Horror-Athmo.
    • Bisher waren die Kritiken zu diesem Film relativ verhalten und ich bin nun mit keinen großen Erwartungen ran gegangen. Als Rob Zombie-Fan war ich trotz gedämpfter Erwartungen doch halbwegs gespannt auf 3 from Hell.

      Leider kann ich die negativen Kritiken schon gut nachvollziehen, aber ich persönlich fand den Film im großen und ganzen doch recht anschaubar, wenn er auch in meinem Augen der Schwächste der Firefly-Trilogie ist und wahrscheinlich Zombies bisher schlechtester Film.

      Ich empfand 3 from Hell irgendwie sehr aufgesetzt, der Mix aus schrägem Humor und Gewalt hat hier in diesem Film für mich nicht gut funktioniert. Während in den ersten beiden Teilen noch gewisse Szenen durchaus schockierten und spannend waren, plätschert 3 from Hell einfach so vor sich hin und die Szenen, die wohl hart und krank rüberkommen möchten, bleiben leider uninteressant und lahm, da man nur schwer eine Beziehung zu den Opfern aufbauen kann und vor allem die Situationen einfach nicht gut in Szene gesetzt wurden.

      Ein interessanter Punkt ist sicher auch Hauptdarstellerin Sherie Zombie. Wahrscheinlich scheiden sich hier die Geister, denn ihre Perfomance in diesem Film ist ein zweischneidiges Schwert. Zum einen finde ich allgemein, dass sie eine solide Schauspielerin ist und durchaus überzeugend spielt, auch in den anderen Filmen. Aber ihre Darstellung in 3 from Hell könnte auch durchaus nerven, denn das ständig "überdreht-kranke" ist hier permanent präsent und von einer realistischen Darstellung einer geisteskranken Person natürlich meilenweit entfernt. Ich selbst mag wie gesagt Frau Zombie als Schauspielerin, aber mir war das einfach ein wenig "too much".

      Zu den Gewaltszenen kann man eigentlich auch nicht viel erzählen, der reine Gorehound wird natürlich enttäuscht werden. Auch Freunde des Exploitation-Films werden vermutlich enttäuscht sein, da 3 from Hell sicher auch nicht als Terror-Film durchgehen kann. Dafür mangelt es durchgängig an Härte und die psychologischen Szenen können wie erwähnt nicht überzeugen.

      Größte Enttäuschung für mich persönlich war allerdings die Optik des Films. Rob Zombie erschuf in seinen Filmen bisher immer eine einzigartige Atmosphäre, welche natürlich stark Geschmackssache ist und bleibt. Ich fand das war bisher immer seine größte Stärke. 3 from Hell allerdings sieht auch vom Look her anders aus, alles wirkt knallbunt, aber nicht düster, zudem spielt er meist tagsüber in staubig-sandiger Atmosphäre, was ich persönlich abstoßend finde.

      Mein Fazit: Fairerweise muss ich sagen, dass ich 3 from Hell durchaus noch als Durchschnitts-Film sehe, da ich mich während der Sichtung nicht unbedingt gelangweilt habe. Man kann ihn sich schon mal ansehen, sollte aber weder einen Gore- noch Terrorfilm erwarten. Zuschauer, die mit Rob Zombie eh schon nix anfangen können, sollten diesen Film auf alle Fälle meiden, Fans wiederum sollten ihre Erwartungen stark herunterschrauben, um zumindest noch einen durchschnittlichen Film genießen zu können.

      Ich vergebe glatte [film]5[/film] Punkte
    • Sehen wir ja vieles ähnlich Knorrhahn, wenn du Meinung durchliest bemerkst du viele Übereinstummungen, ich habe die schwache Optik auch so erlebt, besonders negativ viel mir auf das Zombie zwar versucht hat wieder erkennbare Momente zu erzeugen, aber es nicht ein einziges mal geschafft haft.
      Als ob ihm die Kraft, die Kreativität verlassen hätte, leblos und somit wirkungslos.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Ich sehe das mit 3 from Hell jetzt nicht soooo wild und hoffe einfach, dass der gute Rob doch mal wieder einen "echten" Zombie abliefern wird. Falls nicht, gibt es für uns Fans ja immer noch seine alten Werke, die ich mir persönlich immer wieder gerne ansehe.

      Problematisch sehe ich eher die letzten Werke Lords of Salem und 31. Denn beide Filme hätten, so meine ich, tatsächlich epische Horrorfilme werden können. Obwohl inhaltlich völlig unterschiedlich, wirken sie beide jeweils ziemlich unfertig. Bei Lords of Salem meine ich, dass es bei der Produktion Probleme gab und bei 31 weis ich leider nicht, woran es lag. Bei beiden Filme denke ich immer "was für atmosphärisch geile Filme, ein Traum", aber am Schluss immer "da fehlt doch was, da hätte echt mehr drin sein können". Beide Filme haben auf ihre Weise extrem großes Potential, was leider nicht ausgeschöpft wurde.

      Gut, 3 from Hell war schon eine gewisse Enttäuschung, objektiv betrachtet hat Zombie aber dennoch zumindest einen durchschnittlichen Film abgeliefert, der jedenfalls nicht unter aller Sau ist. Im Horrorbereich gibts massenhaft schlechtere Produkte. Andererseits ganz klar: Rob Zombie hat mehr auf dem Kasten als 3 from Hell und ich kann mir nicht vorstellen, dass er selbst sehr zufrieden ist mit diesem Film. Möglicherweise handelt es sich hiebei um ein reines Kommerz-Produkt, was auch das asoziale Vorgehen bezüglich r-rated/unrated-Vermarktung erklären würde. 3 from Hell wirkt leider auch größtenteils so, als würde Rob Zombie sich selbst kopieren und dabei scheitern. Ich gehe stark davon aus, dass es einen vierten Teil geben wird und hoffe mal einfach, dass der dann wieder besser ausfallen wird.
    • Ja, das Sheri Moon Overacting war mir auch ein bißchen zu viel. Hatte mir die Tage dannach nochmal Teil 2 angesehen, da war sie noch nicht so extrem durchgeknallt. Ihre Mutter allerdings schon, der Apfel fällt ja nicht weit vom Stamm und sie hat mittlerweile zehn Jahre Knast hinter sich, vielleicht deswegen.
      Auch die Musikstücke waren diesmal nicht so exellent gewählt wie man das von Rob Zombie Filmen gewohnt ist.
    • Katastrophe der Film, ich konnte da gar nichts mehr schön reden. Ging mir mit den 2 Vorgängern aber auch schon so.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Tja, genau, was soll man dazu sagen...?
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Zombie hat viel von seinem Können verloren, was jedoch in Anbetracht seiner zeitlichen Laufbahn normal ist. Ihm ergeht es so wie vielen Musikern z.B.,
      wild zu Beginn und voller Tatendrang, mit der Zeit schwächeln sie ab, da Routine. Es fehlt der nötige Biss, stattdessen wird nur noch runtergespult mit Hoffnung der Rest läuft schon von selbst.
      Das innerliche Tier jedoch, ist eingeschlafen.

      Mir tut es wirklich, wirklich leid, da ich ihn wie schonmal erwähnt, richtig geschätzt habe und im anderen Forum bereits zu Halloween 1 Zeiten, gewaltigen Shitstorm abbekam,
      und niemand sonst für ihn sprach. Der Mann hat sehr gutes bis ordentliches geleistet, doch seine Zeit ist vorbei. Es wäre wünschenswert er fände zu seiner alten Stärke zurück,
      wo seine Filme nicht nur atmosphärisch glänzten sondern auch das gewisse "Etwas" besaßen, was sie dadurch von der Masse unterschied.
    • Bin ich hier wirklich der einzige, der den gut fand? :0:
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • @Senseless Dein Geschmack war für mich schon immer extrem speziell, daher wirst wahrscheinlich nur wenige finden, die den gut finden. Boar ich will den Film schnell aus dem Kopf haben, besonders Mon Cheri Zombie. :133:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Logge würde den bestimmt feiern :0:
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Das stimmt, der wär bei ihn eine 9 oder 10er Wertung.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Das Senseless (bisher) der einzige ist, womöglich, wer weiß, auch bleibt, welcher jenen hier pro findet, bestätigt nur wieder die Tatsache dass jeder Film seine Berechtigung & Zuseher hat, was gut so ist.
      Hier im Forum gibts sicher genug Filme die außer mir niemand abfeiert, wie Paperhouse, Last Slumber Party, School Killer etc. und von Dt. ganz zu schweigen,
      damit kann und muss man leben, kein Problem :0: Die Mischung machts hier :6:
    • Andere und ich selbst sehen den ja auch nicht als Katastrophe, sondern eben nur nicht würdig die Firefly Reihe abzuschliessen, als eigenständiger Film ist der anschaubar, aber leider so gar nichts besonderes.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Deine Zusammenfassung klang jedoch weit betroffener. Knorrhahn findet ihn, ok, im Vergleich zu euch liest sich Senseless' Kommentar positiver.
      Schade das er keine Punktzahl vergeben hat, vermutlich dürfte die über 5 liegen. So gesehen scheint er tatsächlich der einzige zu sein der den,
      mit leichten Abstrichen, richtig gut fand. Da sehe ich hier sonst niemanden :0:
    • Ich habe den Film aber bewertet. Sonst wäre der Punktedurchschnitt weit unter 5.
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Man sieht nur nicht von wem wie hoch, nur das er 6x bewertet worden ist sowie die aktuelle Zahl.
      Im alten Forum gings noch, oder übersehe ich da vlt. was?
    • Black_Cobra schrieb:

      Man sieht nur nicht von wem wie hoch, nur das er 6x bewertet worden ist sowie die aktuelle Zahl.
      Im alten Forum gings noch, oder übersehe ich da vlt. was?
      Black_Cobra, Du musst auf die Wertung 5,2 vo n 10 klicken, dann siehst Du von wem und wie hoch der Film bewertet wurde :164:
    • Bachforelle schrieb:

      Black_Cobra schrieb:

      Man sieht nur nicht von wem wie hoch, nur das er 6x bewertet worden ist sowie die aktuelle Zahl.
      Im alten Forum gings noch, oder übersehe ich da vlt. was?
      Black_Cobra, Du musst auf die Wertung 5,2 vo n 10 klicken, dann siehst Du von wem und wie hoch der Film bewertet wurde :164:
      Danke! Ach das geht nur via Doppelklick, kein Wunder :269: Im alten war sowas nicht nötig.
    • Black_Cobra schrieb:

      Bachforelle schrieb:

      Black_Cobra schrieb:

      Man sieht nur nicht von wem wie hoch, nur das er 6x bewertet worden ist sowie die aktuelle Zahl.
      Im alten Forum gings noch, oder übersehe ich da vlt. was?
      Black_Cobra, Du musst auf die Wertung 5,2 vo n 10 klicken, dann siehst Du von wem und wie hoch der Film bewertet wurde :164:
      Danke! Ach das geht nur via Doppelklick, kein Wunder :269: Im alten war sowas nicht nötig.
      Das geht mit einem Klick. Ich wollt dort in der Liste aber das "Datum" noch raus nehmen, weil das unübersichtlich wirkt, hab es im Code nur noch nicht gefunden.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Tatsache, vorher nicht oder ich war zu schnell. Naja wie auch immer, ist abgespeichert :0:
    • Ich hab eben noch wenig dran rumgebastelt, ist jetzt übersichtlicher in dem Kasten.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Es hätte doch so schön und einfach sein können, Erinnerungen an Otis:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hm, irgendwie echt eine Luftpumpe dieser Film.
      Anfangs Dacht ich mir das die schlechten Kritiken übertrieben sind, aber sind sie nicht, spätestens in Mexiko geht das ganze dann aber komplett den Bach runter.

      Ich fand Baby garnicht so übertrieben, eher im Gegenteil, irgendwie hat mir das verrückte aus 1000 corpses gefehlt.
      Otis war gefühlt überhaupt nicht anwesend in dem Film.

      Eine richtige Story gibt es nicht, ein Antagonist wird erst sehr spät im Film vorgestellt, dieser spielt im Film kaum eine Rolle.

      Der Schlussakt samt billigst CGI ist komplett für die Tonne.

      Kann den Film wirklich keinem Menschen empfehlen.

      Teil 1 gehört für mich immernoch zu meinen all Time Favoriten Filmen, leider hat Zombie sein Handwerk komplett verlernt.

      [film]3[/film]
    • OK, bei den viel zu vielen Negativen Kritiken habe ich mich jetzt dafür Entschieden mi den Film gar nicht erst Anzutun, so erspare ich mir wenigstens eine Enttäuschung.
      Hätten sich die Kritiken die Waage gehalten, da ja, aber so...
      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      Meine Filmsammlung:
      ofdb.de/usercenter/view.php?page=filmsammlung&uid=77023
    • Kommt denke ich drauf an was man vom Film erwartet.
      Oder woran man sich stört.
      Aber Weiß grad garnicht welche Erwartungen der Film positiv decken könnte.
      Es gibt praktisch kein Gore.
      Es gibt eine kurze Szene im Haus die ein bisschen den Psycho terror vergangener Tage aufleben lässt, aber in soft und nicht total durchgeknallt.
      Otis zb. er wirkt total gelangweilt.
      Baby dreht auf Sparflamme durch, wenn man ihr wirres Gerede nicht als durchdrehen wertet, mir war das zu wenig.
      Es gibt keine richtigen Gegner oder Widersacher.
      Eine Gefängniswärterin die mal eben nebenbei unspektakulär ablebt. Einen Direktor der mal 3 Minuten screentime hat aber dann auch gleich wieder weg ist.
      Dann noch einen Sohn der den 3 an den Kragen möchte und insgesamt 1,5 Minuten im Film zu sehen ist.
      Der Showdown, ja hier hätte man denken können es geht ab.
      Aber nein, total peinlich, schlecht gefilmt ohne Spannungsbogen. Schlechtes CGI inkl Mündungsfeuer.
      Man sieht sogar Aufkleber auf den Waffen die imo nicht auf den echten Waffen zu sehen ist und auf Spielzeug hindeuten.
      Es gibt im Film ansich keinen Faden.
      Keine Motivation, kein Ziel.

      Keine over the top Grausamkeiten, keine stilistisch gedrehten, kreativen morde. Eigentlich garnix.

      Ich frage mich hier ernsthaft was da passiert ist.
      Es muss doch ein Drehbuch da gewesen sein das überzeugend genug gewesen sein muss um zu sagen das nach den vielen Jahren eine Fortsetzung gedreht wird.
      Ich kann mir nicht vorstellen das es um den schnellen Rubel ging, dafür sind die Filme nicht Mainstream genug. Denke schon das Zombie Passioniert ist.
      Jedoch gehe ich einfach stark davon aus das er seine Kreativität, sein Auge verloren hat.
      Keine Ahnung wie der Typ drauf ist, ob es an Drogen und rock an Roll Lifestyle liegt oder am Alter. Ich kann da nur mutmaßen.
      Sherri Moon dreht zwar voll auf und spielt mit Hingabe, was man auch immer davon halten mag, man sieht ihr an das sie versucht mit Lust zu spielen. Aber das reißt nix raus, leider.

      ich verstehe den Film nicht richtig.

      Will aber nicht abstreiten das andere gefallen dran finden könnten. Ich persönlich störe mich extrem dran wenn Filme CGI Mündungsfeuer und Blutrosen nutzen. Dies gibt es hier zuhauf.
      Andere die vllt nicht in den 80ern groß geworden sind und vllt nicht wissen wie sowas aussehen sollte finden das vllt weniger schlimm und können dem belanglosen, Spannungsfreien shootout am Ende was abgewinnen.

      Welche Empfehlung ich jedoch definitiv geben kann für Leute die jetzt nur diesen Film hier auf dem Schirm haben aber die Vorgänger nicht gesehen haben.
      Schaut euch bitte Haus der 1000 Leichen an, und bitte bitte auf Englisch. Hier bekommt man alles.
      Einen schwerst Psychopathischen Otis, eine total durchgeknallte Baby die in Hysterisches Gelächter verfällt beim Skalpieren eines Opfers. Und Dr Satan der den schwerst traumatisierten Protagonisten zeigt das sie noch nicht alles an Krankhaftigkeit in dieser Welt gesehen haben auch wenn sie bis zu diesem Zeitpunkt dieser Meinung waren.
      Gepaart mit stilistischen Einblendungen, toller Mythenbildung, Kreativität, einen einprägsamen Score und und und
    • Ich war zwar kein Fan von Haus der 1000 Leichen, weil die Story fand ich nicht so gut oder verständlich im Gegensatz zum Nachfolger, aber der hat zurecht auch seine Fans dann gehabt. Du hast den Film gut auseinander genommen. :254:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Hier sieht man mal wieder, wie Meinungen auseinandergehen können: Ich mochte den hier ziemlich gerne, konnte jedoch "Haus der 1000 Leichen" recht wenig abgewinnen.
      Allerdings stimmt es, dass 3 From Hell etwas orientierungslos daherkommt. Hätte man einen 80-90 Minuten Film nur um die Gefängnisgeschichte gemacht, und dann irgendwann einen Nachfolger, der komplett in Mexiko spielt, hätte man vieles besser ausarbeiten können.
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Rumpstumper schrieb:

      Kommt denke ich drauf an was man vom Film erwartet.
      Oder woran man sich stört.
      Aber Weiß grad garnicht welche Erwartungen der Film positiv decken könnte.
      Es gibt praktisch kein Gore.
      Es gibt eine kurze Szene im Haus die ein bisschen den Psycho terror vergangener Tage aufleben lässt, aber in soft und nicht total durchgeknallt.
      Otis zb. er wirkt total gelangweilt.
      Baby dreht auf Sparflamme durch, wenn man ihr wirres Gerede nicht als durchdrehen wertet, mir war das zu wenig.
      Es gibt keine richtigen Gegner oder Widersacher.
      Eine Gefängniswärterin die mal eben nebenbei unspektakulär ablebt. Einen Direktor der mal 3 Minuten screentime hat aber dann auch gleich wieder weg ist.
      Dann noch einen Sohn der den 3 an den Kragen möchte und insgesamt 1,5 Minuten im Film zu sehen ist.
      Der Showdown, ja hier hätte man denken können es geht ab.
      Aber nein, total peinlich, schlecht gefilmt ohne Spannungsbogen. Schlechtes CGI inkl Mündungsfeuer.
      Man sieht sogar Aufkleber auf den Waffen die imo nicht auf den echten Waffen zu sehen ist und auf Spielzeug hindeuten.
      Es gibt im Film ansich keinen Faden.
      Keine Motivation, kein Ziel.

      Keine over the top Grausamkeiten, keine stilistisch gedrehten, kreativen morde. Eigentlich garnix.

      Ich frage mich hier ernsthaft was da passiert ist.
      Es muss doch ein Drehbuch da gewesen sein das überzeugend genug gewesen sein muss um zu sagen das nach den vielen Jahren eine Fortsetzung gedreht wird.
      Ich kann mir nicht vorstellen das es um den schnellen Rubel ging, dafür sind die Filme nicht Mainstream genug. Denke schon das Zombie Passioniert ist.
      Jedoch gehe ich einfach stark davon aus das er seine Kreativität, sein Auge verloren hat.
      Keine Ahnung wie der Typ drauf ist, ob es an Drogen und rock an Roll Lifestyle liegt oder am Alter. Ich kann da nur mutmaßen.
      Sherri Moon dreht zwar voll auf und spielt mit Hingabe, was man auch immer davon halten mag, man sieht ihr an das sie versucht mit Lust zu spielen. Aber das reißt nix raus, leider.

      ich verstehe den Film nicht richtig.

      Will aber nicht abstreiten das andere gefallen dran finden könnten. Ich persönlich störe mich extrem dran wenn Filme CGI Mündungsfeuer und Blutrosen nutzen. Dies gibt es hier zuhauf.
      Andere die vllt nicht in den 80ern groß geworden sind und vllt nicht wissen wie sowas aussehen sollte finden das vllt weniger schlimm und können dem belanglosen, Spannungsfreien shootout am Ende was abgewinnen.

      Welche Empfehlung ich jedoch definitiv geben kann für Leute die jetzt nur diesen Film hier auf dem Schirm haben aber die Vorgänger nicht gesehen haben.
      Schaut euch bitte Haus der 1000 Leichen an, und bitte bitte auf Englisch. Hier bekommt man alles.
      Einen schwerst Psychopathischen Otis, eine total durchgeknallte Baby die in Hysterisches Gelächter verfällt beim Skalpieren eines Opfers. Und Dr Satan der den schwerst traumatisierten Protagonisten zeigt das sie noch nicht alles an Krankhaftigkeit in dieser Welt gesehen haben auch wenn sie bis zu diesem Zeitpunkt dieser Meinung waren.
      Gepaart mit stilistischen Einblendungen, toller Mythenbildung, Kreativität, einen einprägsamen Score und und und
      Wenn man das Liest, dann sollte Rob Zombie spätestens jetzt besser Aufhören Filme zu Drehen, besser jetzt als noch Schlimmer...
      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      Meine Filmsammlung:
      ofdb.de/usercenter/view.php?page=filmsammlung&uid=77023
    • Schlimmer kanns nicht mehr werden mit Rob Zombie . 3 Kassenflops hintereinander und teils schlimme Kritiken und immer wieder das Selbe was er versucht zu drehen. Tiefer kann man nicht mehr sinken.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Dr.Doom schrieb:

      Schlimmer kanns nicht mehr werden mit Rob Zombie . 3 Kassenflops hintereinander und teils schlimme Kritiken und immer wieder das Selbe was er versucht zu drehen. Tiefer kann man nicht mehr sinken.

      ... jein, filmisch gebe ich dir bei den letzten Recht, das war allesamt gar nichts besonderes.
      "The Lords of Salem" hat allerdings in den USA bei den DVD & Blu-ray verkäufen 5,2 Mio $ eingenommen, die Kosten betrugen nur etwa 1,5 Mio $.
      Bei "31" waren es auf dem Heimkino Markt in den USA ca. 4,4 Mio $ bislang, auch dort betrugen die Kosten in etwa 1,5 Mio $.
      Denke das wird auch "Three From Hell" mindestens einspielen, niemand erwartete einen Blockbuster Erfolg, so gesehen rechnet sich das irgendwie, und für manche Vertriebssfirmen ist das auch eine Image Sache.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...