Eldorado



    • Produktionsland: Schweiz/Deutschland
      Produktion: Thomas Kufus, Deutschland - Pierre-Alain Meier, Schweiz
      Erscheinungsjahr: 2018
      Regie: Markus Imhoof
      Drehbuch: Markus Imhoof
      Kamera: Peter Indergand
      Schnitt: Beatrice Babin
      Spezialeffekte:
      Budget: ca. -
      Musik: Peter Scherer
      Länge: ca. 90 Minuten
      Freigabe:
      Deutscher Kinostart: 26. April 2018

      Darsteller:

      Dokumentation

      Handlung:

      Eldorado ist ein Dokumentarfilm des Schweizer Regisseurs Markus Imhoof (More than Honey) aus dem Jahr 2018, in dem er eine sehr persönliche Geschichte erzählt, um das globale Phänomen von Flucht und Migration erfahrbar zu machen.
      Seine Fragen nach Menschlichkeit und gesellschaftlicher Verantwortung in der heutigen Welt führen ihn zurück zu den Erlebnissen seiner Kindheit und seiner ersten Liebe.

      Der Film wird im Wettbewerb (ausser Konkurrenz) der 68. Berlinale uraufgeführt und startet am 8. März desselben Jahres bei Frenetic Films in den Schweizer und im April bei Majestic in den deutschen Kinos.

      Eldorado ist eine schweizerisch-deutsche Produktion von zero one film, Thelma Film und Ormenis Film, in Co-Produktion mit dem Schweizer Radio und Fernsehen, SRG SSR und dem Bayerischen Rundfunk, gefördert mit Mitteln von BKM, Filmförderungsanstalt und FilmFernsehFonds Bayern sowie von Bundesamt für Kultur (BAK), Cinéforom und Loterie Romande, Zürcher Filmstiftung, Kulturfonds Suissimage, Marlies Kornfeld, Volkart Stiftung, Ernst Göhner Stiftung, Werner Merzbacher, UBS Kulturstiftung, Succès Passage Antenne und Succès Cinéma.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Schwierig. Vom Trailer her zu wenig Spektakel, glaub nicht dass der richtig aufwühlen kann?

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Meine aktuelle Dark-Playliste auf Youtube Music: Klick