Isle of Dogs - Ataris Reise

    • Isle of Dogs - Ataris Reise



      Produktionsland: USA/Deutschland
      Produktion: Wes Anderson, Jeremy Dawson, Steven Rales, Scott Rudin
      Erscheinungsjahr: 2018
      Regie: Wes Anderson
      Drehbuch: Wes Anderson
      Kamera: Tristan Oliver
      Schnitt: Edward Bursch, Ralph Foster
      Spezialeffekte: Andree Neemann - Animation
      Budget: ca. -
      Musik: Alexandre Desplat
      Länge: ca. 101 Minuten
      Freigabe: FSK 18
      Deutscher Kinostart: 10. Mai 2018
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 25.10.2018

      Synchronisation:

      Bryan Cranston: Chief
      Koyu Rankin: Atari
      Edward Norton: Rex
      Liev Schreiber: Spots
      Greta Gerwig: Tracy
      Bill Murray: Boss
      Jeff Goldblum: Duke
      Bob Balaban: King
      Scarlett Johansson: Nutmeg
      F. Murray Abraham: Jupiter
      Courtney B. Vance: Erzähler
      Kunichi Nomura: Bürgermeister Kobayashi

      Handlung:

      Vor langer Zeit versuchte ein katzenliebender Clan in Japan alle Hunde zu töten. Als man sich jedoch daran erinnerte, dass sie die Menschen auch schützen können, machte man sie zu Haustieren, verhöhnte sie damit aber auch.

      Viele Jahre später, im japanischen Archipel, 20 Jahre nach der heutigen Zeit.
      Nach dem Ausbruch einer Hundegrippe, dem sogenannten Schnauzenfieber, werden alle Hunde aus Megasaki City auf die abgelegene Insel Trash Island verbannt. Auch weil die Tiere angeblich Flöhe in der Stadt verteilen erlässt Bürgermeister Kobayashi eine Notverordnung.
      Nur ein Wissenschaftler verteidigt die Hunde, erinnert an das bisherige gute Verhältnis zwischen Mensch und Tier und erklärt, man arbeite an einem Serum gegen die Epidemie.
      Der erste Hund, der auf die Insel deportiert wird, ist Spots.
      Der Wachhund seines eigenen Mündels Atari wird mit einem Seilbahnsystem auf die Insel gebracht, auf der es scheinbar nur Ratten zu geben scheint...

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Wes Anderson ist so ein Liebesfilm-Hollywood-Kunstfilmer, kenne aber nur seinen Moonrise Kingdom und der hat mir schon gereicht. rofl Dennoch gebe ich diesen hier eine Chance, der Trailer gefällt mir. Mal andere Kulleraugen. 8))