Gib Gas - Ich will Spass

    • Gib Gas - Ich will Spass



      Produktionsland: Deutschland
      Produktion: George Seitz, Hans Weth
      Erscheinungsjahr: 1983
      Regie: Wolfgang Büld
      Drehbuch: Wolfgang Büld
      Kamera: Heinz Hölscher
      Schnitt: Peter Fratzscher
      Musik: Das DVD-Cover verrät es.
      Länge: ca. 90 Minuten
      Freigabe: FSK 6
      Darsteller: Der Mörl, die Kerner, der Dall und viele andere mehr!

      Inhalt:

      Wer die NDW hört und liebt, kommt an diesen Film nicht vorbei. Soviel dazu. Aber wozu gibt es Wiki: de.wikipedia.org/wiki/Gib_Gas_%E2%80%93_Ich_will_Spa%C3%9F

      Auf einen Trailer verzichte ich... :0:

    • Frage mich ob der damals in der DDR gezeigt werden durfte? War doch angeblich kapitalistisch und zu westlich!!!
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Der soll aber übels schlecht sein. :0:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Schlechter als "Der Fan" kann er nicht sein. shack
    • Der Fan hat aber eine Fangemeinde. Ist mal notiert, aber Nena hängt mir längst aus dem Hals raus.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Dr.Doom schrieb:

      Ist mal notiert, aber Nena hängt mir längst aus dem Hals raus.
      Na na na, sei nett zu unserer deutschen Madonna. :0:
    • Kritik:

      Nena war anhand ihrem unerklärlichen Kicherns tatsächlich damals schon so bekifft, wie sie sich heute noch im Fernsehen gibt und es ist keine Altersneurose bei ihr. Die Jugend-Romanze mit NDW Stars Markus ist sogar deutsches Filmmusikkulturerbe. Boar, der Film geht aber gut ab anhand der Musik und verrückten, sinnfreien Charakterhandlung, dabei habe ich Tränen gelacht. Ich wollte den Film eigentlich auch mal durch den Kakao ziehen, denn wirklich gut weggekommen ist das Werk bei den Kritikern ja nun nicht.

      Wolfgang Büld war absolut ein Regisseur der kein bestimmtes Schema hatte sondern seinen eigenen Quark mit reingebracht hat, davon profitierte auch Till Schweiger mit Manta Manta später gewaltig, selbst der Film ist ja heute schlecht bewertet. Bülds letzte Werke wurden noch absonderbarer mit Trash-Splatterschocker wie Fick mich und du bist tot oder Twisted Sisters, Büld ist sich also bis zuletzt treu geblieben, rebellisches Filmfutter zu liefern. Einige Witze sind hier so schlecht, dass sie schon wieder gut sind, wie die Überdosis Zahnpasta oder die Fantastischen 5 der NDW Musikbande Extrabreit, die Auftauchen um den Film nicht als ausufernden Sexplotation kentern zu lassen.

      [film]8[/film]

      [bier]9[/bier]


      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Der Film ist pures 80er Lebensgefühl, störend empfand ich nur Karl Dall, der hat mindestens 10 verschiedene Jobs in so kurzer Zeit,
      man kanns auch übertreiben.

      Fernab dennoch Kultfilm wie schon Formel Eins & Manta Manta.

      Kriegt ne 9, der Unsinn mit Karl Dall verhindert die Höchstwertung.
    • Das beste mit Karl Dall war die Rolle als Flugzeugpilot im stark betrunkenen Zustand. rofl Sinn haben die Charakter eh nicht, da stört mich das auch nicht, dass ein Darsteller immer wieder eine andere Rolle hat.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Dr.Doom schrieb:

      Das beste mit Karl Dall war die Rolle als Flugzeugpilot im stark betrunkenen Zustand. rofl Sinn haben die Charakter eh nicht, da stört mich das auch nicht, dass ein Darsteller immer wieder eine andere Rolle hat.
      Ja, täuschend gut gespielt :3:
      Normal stört mich das nicht, aber das war bissl zuviel des Guten. Am Anfang noch witzig aber dann unglaubwürdig. Irgendwie passt er nicht in den Film,
      eher in billige Softsexstreifen.
    • Was denken Nenas Kinder über diesen Film? :0:
    • Die werden sie nicht anders kennen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Ein typischer 80er Film. Habe den damals im Kino gesehen und Nena war
      für mich damals eh die Größte. Hat sich mittlerweile aber ganz erledigt.
      Die Musik von ihr war damals angesagter als sonst was. Passte alles gut
      in die damalige Zeit. Zur damaligen Zeit ist es mir nicht negativ aufgefallen,
      aber ihr dämliches Lachen geht mir heute wirklich auf den Sack. Zeiten ändern
      sich. Vieles von damals ist heute peinlich, aber so ist das eben. Trotzdem war
      es ein geiles Jahrzehnt zum Aufwachsen. Und über Karl Dall kann ich immer noch
      lachen, ich finde den nach wie vor witzig im Gegensatz zu dem, was sich heute
      Komiker oder Comedian nennt.

      Damals:
      [film]8[/film]

      heute:
      [bier]8[/bier]
    • DrGore schrieb:

      Und über Karl Dall kann ich immer noch
      lachen, ich finde den nach wie vor witzig im Gegensatz zu dem, was sich heute
      Komiker oder Comedian nennt.
      Seh ihn immer wieder gerne in TV Auftritten, der hat ständig ein Spruch auf den Lippen zusammen mit seiner Art,
      welche wirklich in Ordnung geht. Kennst du noch Koffer Hoffer? Die Show hat enorm gut zu ihm gepasst und lief leider viel zu kurz.
      Im Film will der Funke nicht überspringen. Das ist dann in dem Zusammenhang nicht mehr mein Verständnis von Humor.
    • Black_Cobra schrieb:

      DrGore schrieb:

      Und über Karl Dall kann ich immer noch
      lachen, ich finde den nach wie vor witzig im Gegensatz zu dem, was sich heute
      Komiker oder Comedian nennt.
      Seh ihn immer wieder gerne in TV Auftritten, der hat ständig ein Spruch auf den Lippen zusammen mit seiner Art,welche wirklich in Ordnung geht. Kennst du noch Koffer Hoffer? Die Show hat enorm gut zu ihm gepasst und lief leider viel zu kurz.
      Im Film will der Funke nicht überspringen. Das ist dann in dem Zusammenhang nicht mehr mein Verständnis von Humor.
      Im Film fand ich ihn etwas nervig. Seine Talkshows sind legendär. War das Roland Kaiser, der mal eine seiner
      Shows verlassen hat? Campino von den Hosen hat er auch mal fertig gemacht, wenn ich mich recht entsinne.
      Und viele andere. Und dann war da ja auch noch "Verstehen sie Spaß" mit Paola und Kurt Felix. Das war noch
      ordentliche Samstagabend-Unterhaltung. ;)
      Ja, die kenne ich auch noch. Mit dem komischen Butler...
    • Ja, es war Kaiser :0:



      Campino wüsst ich jetzt nicht, er hat zwar ne Talkshow verlassen (sich auch dafür entschuldigt)
      weil er wirklich auf eine Art & Weise provoziert wurde (mit dem Abgang sogar als Feigling), ob er mit Dall zutun hatte, weiß ich nicht.

      Ja die Verstehen Sie Spaß Sendungen waren Pflicht, habe die beiden, also Paola & Kurt Felix 1x Live gesehen, sie gaben ne Autogrammstunde
      und meine Schwester und ich sind hingegangen. Fand im Möbelhaus statt :3: War gut besucht.

      Genau mit dem Butler, angeblich stumm :0: niemand wusste was in den Koffern drin war, immer spannend gewesen und dann mit Karl's Kommentaren dazu.
      Von solcher Unterhaltung sind wir heute meilenweit entfernt :bye:
    • Unfassbar, dass ich den immer noch nicht gesehen habe. Ich schäme mich so. Aber eines Tages... lol
    • ...und schon ist es um mich geschehen!

      "Gib Gas" ist Kult. Die Handlung ist schräg und herrlich blöd. Toll, dass der "Himmelsrock"-Song von Revier Express zuhören war. Hauptohrenmerk bleibt die Musik von Nena und Markus, die nicht immer zum gezeigten Geschehen passen. "Ganz oben" ist das Highlight. Die darauffolgende Flugzeugszene ist albern. Richtig in Fahrt kommt der Film ab der Nacht im Hotel. Endrick Gerber (leider 2001 verstorben) von Morgenrot hat ebenfalls eine Rolle. Mir kam das Gesicht bekannt vor.

      Manche Darsteller bekamen eine Synchro verpasst. Wisst Ihr vielleicht warum?

      "Der Fan" bleibt aber der Top-NDW-Film. Daran wird sich nie was ändern.

      [film]10[/film]
    • Freut mich, dass du den jetzt endlich gesehen hast!

      Im Vergleich könnte ich keinen TOP NDW Film nennen, auf ihre Art sind sie beide gut.
      Fan hat natürlich den Nosbusch Bonus. Gib Gas reflektiert den kultigen Zeitgeist auf humorvolle Art & Weise wie er war.

      Trauriger Standard dass Deutsche, Deutsch synchronisiert werden.
      Entweder weil sie undeutlich bzw. zu leise reden oder einfach wer auch immer ne bessere Stimme für die Figur möchte.
    • Black_Cobra schrieb:

      Fan hat natürlich den Nosbusch Bonus.
      Der Nena-Bonus ist bei den 10 Punkten dabei. Fan hat die raffiniertere Handlung und hängt nicht vom Zeitgeist ab. Die Umsetzung ist schwierig. Aber das ist eben eine deutsche Spezialität. Handlung und Umsetzung von Gib Gas ist eigentlich eine "Katastrophe", aber darüber kann ich lachen. Fan hat auch (unfreiwillig) lustige Momente: Simone wird vom Moderator unterbrochen, weil sie nicht aufhört zuklatschen.

      Ich mag halt den Frauentypus der 70er und 80er Jahren.

      Black_Cobra schrieb:

      Im Vergleich könnte ich keinen TOP NDW Film nennen, auf ihre Art sind sie beide gut.
      Beide kann man nicht vergleichen, sie sind zu unterschiedlich.

      Black_Cobra schrieb:

      Entweder weil sie undeutlich bzw. zu leise reden.
      Bei Til Schweiger wäre das angebracht. :0:
    • Fan hat die raffiniertere Handlung und hängt nicht vom Zeitgeist ab.

      Schmidt hat nur paar Jahre später eine leicht abgewandelte Geschichte von Der Fan erzählt bzw. verfilmt & den Grundinhalt sprich Fanliebe & Star beibehalten.
      Totaler Flop. Fan sehe ich daher schon als NDW Relikt.

      Beide kann man nicht vergleichen, sie sind zu unterschiedlich.

      Das ist zwar richtig. Nur entstammen beide aus der NDW Zeit, haben die Musik gemeinsam,
      daher bietet sich ein Vergleich an.

      :0: Gib Gas hat genau so wenig ne "Handlung" wie Der Fomrel Eins Film, sind halt reine Relikte einer kultigen Ära,
      einfach zu konsumieren, mehr brauchts manchmal nicht :3: Ähnlich wie bei Trio's DA DA DA, einfache Melodie, kann jedes Kind, Welthit :6:
      Deren Film war allerdings noch schlechter.

      Von Schweiger kenn ich nur den Manta, dort war er deutlich zu verstehen. American Karate Tiger hat er synchronisiert, lief gut.
      Ok er nuschelt vlt. hin und wieder aber Verständnisprobleme, kann ich jetzt nicht bestätigen.
    • Black_Cobra schrieb:

      Fan sehe ich daher schon als NDW Relikt.
      Wir ersetzen Bodo Staiger durch Udo Jürgens. Die Musik ist ebenfalls von ihm. Fan ist ein Schlagerfilm.

      Black_Cobra schrieb:

      Das ist zwar richtig. Nur entstammen beide aus der NDW Zeit, haben die Musik gemeinsam, daher bietet sich ein Vergleich an.
      Und dort endet der Vergleich. Das Filmgenre ist verschieden. Oder wie willst Du das vergleichen?
    • Desmodus schrieb:

      Black_Cobra schrieb:

      Fan sehe ich daher schon als NDW Relikt.
      Wir ersetzen Bodo Staiger durch Udo Jürgens. Die Musik ist ebenfalls von ihm. Fan ist ein Schlagerfilm.
      Ein Schlagerfilm der nicht funktioniert. Ersetzen wir Jürgens durch irgendeine Boygroup. Massenhysterie der 90er, das würde heute nicht mehr funktionieren.
      Wer weiß ob Fan nicht damals etwas mehr untergegangen wäre wenn es noch vor VÖ den Skandal nicht gegeben hätte.

      Und dort endet der Vergleich. Das Filmgenre ist verschieden. Oder wie willst Du das vergleichen?

      Nur auf Musik bezogen. Ich schrieb ja jeder ist auf seine Art gut. Genre spielt dabei keine Rolle. Ich sehe 2 grundverschiedene Filme aus selbiger Zeit der NDW, beide mit solcher Musik, und gehe nach Umsetzung.
      Trotz verschiedener Handlung kann einer besser/schlechter als der andere sein.
      Könnte jedoch keinen benennen um zu sagen Der hat die Nase vorn. Mit welchem Film hast Du verglichen um festzustellen
      dass jener für dich der TOP NDW Film sei und sich nix daran ändere? Evtl. gibts ja einen mir unbekannten der an +- 90 Min. geht? :44:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()

    • Der Film ist nicht meine Welt, aber Wolfgang hat mit BRENNENDE LANGEWEILE einen ganz tollen Film gedreht, der den damaligen Punk sehr gut dokumentiert.