Mile 22



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Stephen Levinson, Peter Berg und Mark Wahlberg
      Erscheinungsjahr: 2018
      Regie: Peter Berg
      Drehbuch: Lea Carpenter, Graham Roland
      Kamera: Jacques Jouffret
      Schnitt: Colby Parker jr. und Melissa Lawson Cheung
      Spezialeffekte: Matt Kutcher
      Budget: ca. -
      Musik: Jeff Russo
      Länge: ca. 95 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Mark Wahlberg als James Silva
      John Malkovich als Bishop
      Lauren Cohan als Alice
      Iko Uwais als Li Noor
      Ronda Rousey als Sam Snow
      Nikolai Nikolaeff als Aleksander
      Carlo Alban als Douglas
      Terry Kinney als TBA
      Poorna Jagannathan als TBA

      Handlung:

      James Silva (Mark Wahlberg) ist einer der Männer von denen die Sicherheit der CIA Agenten abhängt, er kennt ihre Identitäten, ihre Aufenthaltsorte, und er ist selber ein besonders ausgebildeter Soldat.
      Als das CIA jemanden überführen soll kommt es zu einer gnadenloser jagd auf diese Einheit, Silva muss eingreifen und erhält unterstützung von Li Noor (Iko Uwais).




      Kinostart in Deutschland: 13.09.2018
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Wuuuuuusa!

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Kommt selten genug vor das ein Mark Wahlberg in der Hauptrolle einen Film nicht prägen kann, das liegt zum einen an seinem hier recht bescheidenen Acting, zum anderen aber an einem gewissen Iko Uwais, der Mann ist Adrenalin pur.
      Darstellerisch natürlich kein Anwärter für gewisse Rollen, als Marterial Arts Kämpfer aber die ganz grosse Nummer.
      Zum Film, der Handlung wird wenig Bedeutung zugesprochen, sie ist nur Beiwerk, dazu noch recht uniteressant und nicht wirklich gut erzählt.
      Um was es hier spätetstens nach 20 Minuten geht ist glasklar, Action, Fights und Adrenalin.
      Davon gibt es jede Menge, dank Uwais auch wieder weit über dem üblichen Standart.
      Zum Finale hin nimmt die Story dann jedoch eine Wendung die so überrascht, finde ich gelungen und macht den Weg frei für eine Fortsetzung.
      Ob sie kommt steht nicht fest, weder erhielt Mile 22 gute Kritiken, noch was Boxoffice besonders einträglich, ich persönlich würde es gerne sehen.
      PS. Was John Malkovitch mittlerweile in solchen Rollen macht, und warum, für mich fragwürdig bei einem Mann seiner Klasse.

      [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...