Fifa 19

    • In diesem Jahr werd ich nur wenig Fußball spielen. Ich habe einfach keinen Bock den Kartenmodus erneut zu spielen, wenn sich rein garnichts daran geändert hat. Graphisch sieht der Modus sogar hässlicher aus wie vorher. Selbst die Square Battles sind einfach zu langweilig, da sie mit 6 Minuten pro Spiel etwas zu lang ausfallen. Einzig wirklich interessant ist für mich der Storymodus The Journey. Hier hat man noch mehr Handlung/Sequenz eingebaut und das motiviert mich auch erstaunlich gut. Dies und natürlich der längst überfällige CL Modus sind das einzig positive. Spielen tut sich das Game etwa wie Fifa 18, immerhin der Angriffsfußball kann Laune machen und ist somit besser als Fifa 17 und einige davor, mit ihrem kaum zu bezwingenden Abwehrsystem. Die Steilpässe sind noch realistischer geworden, dafür ist die Passannahme lächerlich schlecht, aber das muss man noch Patchen, denn das kannst auch bei Fifa nicht laufen lassen. Die Nahaufnahmen der Spieler sehen aus wie Zombies mit ihren Augen, auf dem Platz hat sich nicht viel ersichtliches getan. Bei der Demo kommt die katastrophale Ballannahme so gar nicht vor. :D Das Spiel nutze ich nur um gegen Freunde zu zocken und vor allem meine Neffen vertreiben sich damit die Zeit.

      [film]5[/film]
    • Ich möchte jetzt auch ein erstes Fazit zu Fifa 19 (vor dem ersten Update ...) ziehen. Da im Vorfeld eigentlich klar gewesen ist, dass der Offline Karrieremodus bis auf die CL-Lizenz keine Neuheiten bringen wird, habe ich mich dazu entschlossen, dieses Game erstmalig in meiner Fifa-Historie gleich und eigentlich auch fast ausschließlich mit Fifa Ultimate Team zu beginnen. Was ich meistens eher am Ende einer Saison im April-Mai begonnen habe. Anfangen möchte ich mit dem heiß beliebten Thema Gameplay.

      Gameplay:

      Weniger ist manchmal mehr, im Vergleich zu den Vorjahren hat man dieses Jahr mit Fifa 19 auf die großen Gameplay-Revolutionen verzichtet, einzig das Time-Finishing wurde eingeführt und das Terminal für Taktik und Shortcuts für Taktikeinstellungen während des Spiels wurde gänzlich überarbeitet.


      Pässe/ Steilpässe:

      Zudem sehen die Pässe und Steilpässe wirklich realistischer aus, was sehr positiv zu sehen ist, denn endlich sind Steilpässe wieder brauchbar und machen das Spiel vielfältiger, anstatt sich mit schnellen X-Pässen wie in Fifa 18 nach vorne zu kombinieren, so bewegt sich die eigene KI intelligenter und suchen die Lücken, um mit einen Steilpass bedient zu werden. Zudem werden zu schwache oder zu starke Pässe postwendend bestraft, indem der Gegner diese einfach abfangen kann oder das einem bei zu starken Pässen die Ballannahme erschwert wird oder das die Spieler diese einfach nicht mehr erreichen können (Stichwort: Timing und Druck). Gut ist auch zu erwähnen, dass die Autopasskorrektur für mich spürbar verbessert wurde und keine unlogischen Faxen mehr macht und der Spieler den Pass auch dort hinspielt wo ich den Ball hinspielen möchte, die ich auch über den Stick anvisiere, was bei den Vorgängern nicht immer der Fall gewesen ist.


      Flanken:

      Was mir dagegen nicht sonderlich gefällt und für mich ein Schritt wieder zurück ist, sind die Flanken. Im echten Fußball ein probates Mittel um gefährliche Szenen im Strafraum zu kreieren, in Fifa leider immer wieder ein Streitthema, so auch in Fifa 19. Außer im Spielaufbau zum Seitenwechsel eignen sich die Flanken in Fifa 19 fast gar nicht mehr. Nachdem man in Fifa 18 für mich das beste Flankensystem seit langem hatte, seit Fifa 2010 oder 2013 hat man diese im aktuellen Spiel deutlich gedrosselt, dafür sind kopfballstarke Spieler im Strafraum überkrass Over-Powered und kaum zu stoppen, was ich sehr negativ finde, denn man ist in verteidigender Position einfach machtlos und kann das nicht aufhalten, es sei denn man heißt van Dijk oder Sergio Ramos.


      Pacen und Skills:

      Was wie beim Vorgänger Fifa 18 zu sehen ist, gerade beim Online-Modi spielen, dass hier das Gameplay es wieder hergibt sich über die Außen nach vorne zu Pacen. Fast alle Spieler haben Downgrades in Antritt und Beschleunigung bekommen, dennoch ist Pacen die einfachste Methode für den Angriff, was ich sehr schade finde, denn Offline gibt das Spiel einem so viel mehr und macht unheimlich Spaß sich über Ballbesitz Torchancen zu kreieren. Online dagegen ist die Devise, wenn du nicht Pacen kannst bist du nichts und entweder du ziehst mit oder gehst unter, was das Spiel sehr hektisch und schnell macht. Einzig die richtig guten Skiller können sich das Pacen sparen und sich über Skills Torchancen erarbeiten. Dabei ist anzumerken, dass Spieler durch häufiges Pacen und Pressen dafür schneller ihre Ausdauer verlieren.


      Time Finishing:

      Jetzt zum neuen Schusssystem Time-Finishing, bedeutet kurz gesagt, wenn du mit der Kreis-Taste bei der PS4 den Schuss durch gedrückt halten auflädst und loslässt (länger gedrückt halten = starker Schuss), kann man durch erneutes drücken der Kreis Taste im richtigen Moment, wenn der Spieler den Fuß zum Ball bewegt die Präzision des Schusses und damit die Wahrscheinlichkeit eines Tors dadurch erhöhen. Angezeigt wird dieses dadurch das die Spieleranzeige entweder Grün (für perfektes Timing), Orange (mittelmäßig) oder Rot (schlechtes Timing) angezeigt wird. Wenn man sich zum Üben den Trainer-Modus einstellt, bekommt man sogar ein Balken mit zwei Cursor die von Rot Außen zur Mitte Grün zusammenlaufen und man so das Time-Finishing einsetzen kann. Hört sich in der Theorie schon schwierig an, womit ich am Anfang auch sehr skeptisch dem gegenüber gewesen bin, mein erster Eindruck dafür fällt auch nicht sehr positiv aus, habe das Time-Finishing nach 10-15 Spielen abgeschaltet. Finde die Idee an sich nicht schlecht, aber ähnlich wie das Tactical Defending zur Anfangszeit ist das noch deutlich verbesserungswürdig. Für mich persönlich einfach zu schwer und gerade der Balken beim Trainer-Modus lenkt einfach viel zu sehr ab und man kann sich auf das Spiel nicht mehr konzentrieren.


      Abschläge und Standards:

      Abschließend bevor ich zur Taktik komme noch einige positive Dinge die mir aufgefallen sind. Abschläge sind so gut, wie gefühlt noch nie, es macht wieder Sinn den Ball lang nach vorne zu schlagen und man findet gerade über den Flügel eigentlich immer einen freien Mann. Elfmeter sind wie bei Fifa 18 Fluch und Segen zu gleich, auf der einen Seite muss man sich mehr konzentrieren, als bei einem normalen Torschuss andererseits kann man als Torwart die Schüsse wie in Fifa 18 leichter lesen und halten. Freistöße sind aus meiner Sicht genauso wie beim Vorgänger, dafür sind die Ecken, außer durch Over Powered kopfballstarke Übermonster noch viel wichtiger geworden, die meisten Gegentore kassiere ich Online durch Ecken.


      Taktik:

      Endlich hat es EA mal hinbekommen ein Taktiksystem einzubauen, was einem seine Einstellungen während des Spiels spürbar fühlen lässt. Ob Ballbesitz oder Pressing alles Einstellungssache. Probiert es mal aus, bei einem 4-4-2 System und stellt beide Angreifer und die Flügel auf Defensive verstärken ein, ohne Witz bei Ballbesitz des Gegners wirst du alle 11 Spieler hinter den Ball finden und das eigene Tor verteidigen sehen. Außenverteidiger rennen nicht mehr wie wild nach vorne und machen die Seite auf, wenn man denen die Anweisung bei Angriff hinten bleiben gibt, dennoch kann man die im Angriffsspiel wenn man denn will immer mit einbinden ohne das sie stumpf in der Kette bleiben. Die zentralen Mittelfeldspieler decken bei entsprechender Anweisung die Mitte, den Flügel oder eine MIschung aus beiden ab. Durch die Shortcuts über das Steuerkreuz, kannst du mit deiner Basistaktik bis zu 5 Aufstellungen und Taktikanweisung erstellen und fröhlich umher wechseln. Wie viele Spieler du bei eigenen Ecken oder im Angriffsspiel im Strafraum sehen willst. Am Ende sind die Taktiken für mich das gelungenste und beste an Fifa 19 Gameplay.


      Fazit:
      +Pässe/Steilpässe
      ++Taktik
      -Flanken
      -Time Finishing (Idee gut, Umsetzung ausbaufähig)
      -Pacen/ Skills (Offline ein +)
      +/-Abschläge und Standards

      Bewertung Gameplay:
      [film]5[/film]
      Das ist der Weg unsichtbar zu sein. Werde einfach ein Teil der Nacht.
      Ziehe mit dem Wind und die Schatten. Tue was du tun musst, frei vom jeden Gefühl,
      so dass keine Seele es fühlt und kein Herz es hört.
    • Ich habe in Fifa 18 oft mit Flanken und Stielpässe gespielt. Die Steilpässe funktionierten dort auch gut. Die Flanken waren ok, vielleicht etwas weniger effektiv als schnell durch die Mitte zu passen, aber es hat funktioniert. Bei Fifa 19 funktionieren Flanken garnicht, die kannst nur mit 2x Vierecke es mit der Halbhohen Flanke versuchen, die zumindest nicht in der Luft abgefangen wird, aber gut aussehen schaut die Halbhohe nicht, dass ist mehr eine Passflanke die auch schnell verhungern kann.