Memento Mori

    • Memento Mori



      Produktionsland: Belgien
      Produktion: Piet Sonck
      Erscheinungsjahr: 2018
      Regie: Michaël Vermaercke
      Drehbuch: Michaël Vermaercke
      Kamera: Pieter-jan Neirynck
      Schnitt: Peter Plas
      Kostüme: Claire Vervliet
      Budget: ca. -
      Musik: Benjamien Lycke
      Länge: ca. 72 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe

      Darsteller:

      Charlotte De Wulf
      Felix Meyer
      Bram Verrecas
      Tine Roggeman
      Aaron Roggeman
      Karlien Van Cutsem

      Handlung:

      Sie lebt diese Party aus, richtig aus, Drogen und alles was dazu gehört, der Preis dafür ist hoch - Fleur (Charlotte De Wulf) wacht nicht mehr auf, egal welchen Albtraum sie gerade durchlebt.



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung 12.04.2019
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

    • Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • „Aaalter ist das geiiiiil“ (im Partyrausch)

      Die Elektropartys haben schon was, gehen mit Drogenmissbrauch gut ab. Der Rest ist mehr oder weniger zum Vergessen. Das Psychospiel gestaltet sich als zu unglaubwürdig und wirr erzählt, dazu fehlt die Härte. Der Cast wäre authentisch, aber es wurde inhaltlich zu viel verzettelt, der Regisseur verhebt sich kräftig. Immerhin ist die Spielzeit sehr knapp bemessen, dass keine Länge aufkommt.

      [film]4[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)