47 Meters Down 2 - Uncaged

    • 47 Meters Down 2 - Uncaged



      Produktionsland: UK, USA
      Produktion: Mark Lane, Robert Jones und James Harris
      Erscheinungsjahr: 2019
      Regie: Johannes Roberts
      Drehbuch: Ernest Riera, Johannes Roberts
      Kamera: Mark Silk
      Schnitt: Martin Brinkler
      Visuelle Effekte: Sean Mathiesen
      Budget: ca. 12.000.000$
      Musik: tomandandy
      Länge: ca. 89 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Nia Long
      John Corbett
      Sophie Nélisse
      Corinne Foxx
      Davi Santos
      Brianne Tju
      Sistine Rose Stallone
      Khylin Rhambo

      Handlung:

      Fünf Backpacker tauchen in einer versunkenen Geisterstadt, diese ist gar nicht so verlassen wie man glauben könnte...



      Kinostart in Deutschland: 10.10.2019
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 20.02.2020
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Der erste Teil war cool. Werde diesem auch seine Chance geben.
    • Gedreht wird derzeit in der Dominakinischen Republik, man scheint auf Nummer sicher gehen zu wollen und holte sich zwei "Namen" an Bord, mit Sistine Stallone und Corinne Foxx spielen die Töchter der beiden Hollywood Stars mit.
      Kinostart in den USA ist der 28. Juni 2019.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ja, erster Teil war endlich mal wieder ein guter Hai-Thriller. Hoffentlich erreicht Teil 2 die Qualität des Vorgängers .
      Freu mich drauf :6:
    • Wird gesichtet. Hoffe auf eine UHD mit deutscher Atmos Tonspur.


    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Sieht nach einem grossen Spass aus :

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der Trailer sieht gut aus.
      Den 1. Teil fand ich ok.
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...




    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Startet deutlich schwächer wie sein Vorgänger, nur Platz sechs der Kino Hits und 9 Mio $ an Cash.
      Vielleicht war dies den schlechten vorab Kritiken geschuldet.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Glücklicherweise wird Concorde nicht zur gekürzten Fassung, sondern auf die vollständige zurückgreifen welche wie bereits im Eröffnungspost erwähnt,
      am ca. 20.02.2020 erscheinen wird.

      Die FSK kam hierbei zum selbigen Ergebnis und erteilte auch der Uncut Version das blaue 16er Siegel.

      DVD:


      blu-ray:
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • In China startet er mit einer massiven Werbe Kampagne und coolen Postern:



      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der Umgang mit dem Hai und die Dialoge dazu, sind zu irrational. Der gefräßige Hai schwimmt z.B. Kopfüber von den Tauchern, die sich im Wrack befinden und die unterhalten sich trotz wissender Gefahr mit sowas wie “Was machst du hier.” Die Kameraaufnahmen sind etwas zu nah dran, da wird es auch gerne mal unübersichtlich bei. Es ist zwar nicht alles ganz schlecht. die Haie sind nämlich stetig aktiv, sorgen für einiges an Fresschen, streiten sich auch mal um die Beute und Erschreckmomente gibt es auch ein paar. Klaustrophobisch wirkt die enge Bucht unter Wasser zwar nicht, das liegt aber wohl eher am dusseligen Charakterverhalten, denn eng gehalten ist das Unterwasserszenario schon. Mit den Darstellern fiebert man also nicht mit, zu bestaunen gibt es aber zumindest darunter Sistine Rose Stallone in ihrer ersten Filmrolle, die Tochter natürlich vom Rambo. Zu bemängeln ist auch noch der Soundtrack, der ist wahrlich grottenschlecht. Man feuert also nur die Haie an, dass sie aus den dämlichen Protagonisten schnell Wurstgulasch machen. Das Beste hat sich der Film eindeutig fürs Finale aufgehoben, da kommt man auch mal richtig ins Lachen. Ich meine hier einen auf Actionheldin zu machen und mit der Leuchtpistole zurück ins Wasser zu Springen, um den Monster-Hai abzuknallen, da kann man nur noch mit der Bierflasche drauf anstoßen. Genau auf diese Übertriebenheit hätte man zuvor auch mehr setzen können, denn die ganzen Unterwasseraufnahmen sind einfach zu verhaspelt um da richtig Freude dran zu finden.

      [film]5[/film]


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Leider so gar kein Vergleich mit dem äusserst gelungen ersten 47 Meters Film.
      Katastrophale Darstellerinnen, mag daran liegen das Sylvester Stallone & Jamie Foxx ausser ihrer Herkunft leider kein Talent vererbt bekommen haben.
      Zudem so gar nicht Angsteinflössend, meinetwegen kann der Hai direkt zuschlagen und da wäre dem Elend ein Ende gemacht.

      [film]4[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Bin jetzt bei meiner Bewertung des Films etwas zwiegespalten. Also an Teil 1. des Films kommt "Uncaged" definitiv nicht ran. Teil 1 war war einfach realistisch umgesetzt und bezog seine Stärke aus der spannenden Umsetzung. Einfach ein feiner Thriller.
      "Uncaged" ist einfach trashiger, obwohl ich ihn jetzt auch nicht mit dem üblichem Haitrash gleichsetzen will, dafür ist er doch ne Spur zu gut.
      Als Teil 2 oder gar Fortsetzung von "47 meters down" funzt der Film nicht, aber wenn man den Film als eigenständigen Haihorrorfilm betrachtet, kriegt man hier einen guten Film geboten. Mädels in Tauchoutfits
      , verschiedene Arten von fiesen Haien, ne recht interessante Handlung, ein schönes Unterwassersetting.Die Haie wirken zwar trashig, aber ich hab in anderen Filmen schon Schlimmeres gesehen. Ich fand die Haie ganz ok umgesetzt. Grosses Manko des Films ist, dass er Etwas anstrengend für die Augen ist. Scheiss Taschenlampen :32:
      Deswegen kann ich die miesen Kritiken nicht ganz nachvollziehen. Im Haihorrorbereich würde ich ihn schon überm Durchschnitt ansiedeln . Kein Meisterwerk ( Wie Teil 1) , aber für nen gelungenen DVD Abend taugt der Allemal.
      Tierhorrorfans können hier bedenkenlos zugreifen, aber auch für Andere würde ich hier ne klare Guckempfehlung aussprechen
      Vergebe mal 7 von 10 Haien mit Handycap [bier]7[/bier]