Golem - Wiedergeburt

    • Golem - Wiedergeburt



      Produktionsland: UK
      Produktion: Shalom Eisenbach, Shalom Eisenbach, Patrick Ewald
      Erscheinungsjahr: 2018
      Regie: Doron und Yoav Paz
      Drehbuch: Ariel Cohen
      Kamera: Rotem Yaron
      Schnitt: Einat Glaser-Zarhin, Itamar Goldwasser
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Tal Yardeni
      Länge: ca. 95 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Hani Furstenberg
      Ishai Golan
      Alex Tritenko
      Brynie Furstenberg
      Lenny Ravich

      Handlung:

      Im 17. Jahrhundert kreiert eine Frau aus Lehm einen Golem um ihr Dorf zu schützen, nicht ahnend was daraus für ein furchtbarer Albtraum entsteht.



      VoD USA: 05.02.2019
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 05.09.2019
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ab dem 5. Februar 2019 in vielen Länder als VOD abrufbar.

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Für mich ist so etwas nichts, hätte ich auch vorab wissen können.

      [film]4[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Habe nicht viel erwartet von da her, war die unangenehme Überraschung nicht zu groß^^.

      Der Film plätscherte so vor sich hin,
      interessant war die Zeit in der spielte, so etwa spätes Mittlealter, es gab zumindest schon
      die ersten Steinschloss Schußwaffen und die Pest wütete in Europa.
      Auch ganz interessant die Lebensweise und Mythen um dieses orthodoxe jüdische Dorf und deren Lebensweise.
      Überraschend waren die einige heftige Szenen und Bluteffekte.

      Das war es aber auch schon, man konnte ihn sich anschauen, er ist nicht wirklich schlecht