The Night Train

    • The Night Train



      Originaltitel: Diggery
      Produktionsland: Rußland
      Produktion: -
      Erscheinungsjahr: 2016
      Regie: Tikhon Kornev
      Drehbuch: Aleksey Karaulov, Evgeny Kolyadintsev
      Kamera: -
      Schnitt: -
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. 52.000.000 RUR
      Musik: -
      Länge: ca. 80 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Alan Tomaev, Alena Savastova, Andrey Levin, Anna Vasileva, Din Fan, Dmitriy Arshanskiy, Evgeniy Koryakovskiy, Igor Lepikhin, Kirill Kobzarev, Maksim Merkulov, Mariya Shekaturova, Pyotr Chubko, Roman Evdokimov, Valeriya Shkirando, Vladimir Kuznetsov

      Inhalt:

      Etwas Ungeheuerliches lauert in den Tiefen des Untergrunds. In dem undurchsichtigen Tunnelnetz der Moskauer U-Bahn verschwindet eines Nachts ein ganzer Zug spurlos. Von offizieller Seite wird der Vorfall heruntergespielt und streng geheim gehalten. Doch die Freunde einer der Vermissten wollen ihre eigenen Nachforschungen starten. Mit Hilfe eines erfahrenen Bergmannes wagen sie sich tief in das labyrinthische System der Metro vor. Der Legende nach sollen schreckenerregende Monster in der Tiefe hausen. Doch die Realität ist noch viel schlimmer, als sie erwartet hatten… und sie sind nicht alleine dort unten. Blockbusterkino aus Russland und die russische Version von Clive Barkers MIDNIGHT MEAT TRAIN von dem Autor von FINAL TAKE-OFF und FÜRST DER FINSTERNIS.

      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 06.12.2018
    • Ab dem 6. Dezember 2018 auf DVD und Blu-ray.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Creep in russisch. Das Monster bleibt weitgehend versteckt und alle Teen-Darsteller sind einen vollkommen egal. Ich hoffe es ist der letzten Horrorfilm aus Rußland, der uns jetzt beehrt, denn solch ein Niveau im Horrorfilm war schon in den 90ern langweilig.

      [film]2[/film]
    • Es kommt schon manchmal was wirklich gutes aus Russuischer Filproduktion, The Night Train gehört defintiv nicht dazu.
      Orientiert sich an den Klassikern aus den USA ohne jemals deren Niveau zu erreichen, man mekr doch hier und da die komplett verschiedenen Kulturkreise, man meint teilweise auf einen anderen Planeten zu leben.

      [film]3[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das war mal wieder richtige Durchfallsuppe an Film. :3: