Captain Marvel



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Kevin Feige
      Erscheinungsjahr: 2019
      Regie: Anna Boden, Ryan Fleck
      Drehbuch: Meg LeFauve, Nicole Perlman, Geneva Robertson-Dworet, Liz Flahive, Carly Mensch, Anna Boden, und Ryan Fleck
      Kamera: Ben Davis
      Schnitt: Elliot Graham und Debbie Berman
      Spezialeffekte: Daniel Sudick
      Budget: ca. -
      Musik: Pınar Toprak
      Länge: ca. 128 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Deutscher Kinostart: 7. März 2019
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 18.07.2019


      Darsteller:

      Brie Larson: Carol Danvers / Captain Marvel
      Samuel L. Jackson: Nick Fury
      Clark Gregg: Phil Coulson
      Lee Pace: Ronan, der Ankläger
      Djimon Hounsou: Korath, der Verfolger
      Jude Law: Dr. Walter Lawson / Captain Mar-Vell
      Gemma Chan: Dr. Minn-Erva
      Colin Ford: Steve Danvers
      Kenneth Mitchell: Joseph Danvers
      Ben Mendelsohn: Talos
      Lashana Lynch: Maria Rambeau
      Algenis Perez Soto: Att-Lass
      Rune Temte: Bron-Char

      Handlung:

      Der Film spielt in den 1990er Jahren und behandelt den aus den Comics bekannten Krieg zwischen der Alien-Rassen Kree und Skrull.
      Air-Force-Pilotin Carol Danvers wird nach einem Unfall ebenfalls in den Konflikt verwickelt.
      Nick Fury und Phil Coulson, bekannt als spätere ranghohe S.H.I.E.L.D.-Agenten in anderen Filmen des MCU, treten auch im Film auf, ersterer noch bevor er sein Augenlicht auf einem Auge verlor.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Produktionsinfos:

      Der Film wird mit Brie Larson in der Rolle der Titelheldin Carol Danvers alias Captain Marvel in das Marvel-Universum einführen und eine Verbindung zu Ant-Man aus dem Jahr 2015 schaffen.
      Der Film trage zu einem besseren Verständnis bei, wie Captain Marvels Kräfte und die von Ant-Man in Verbindung stehen, so Spiros Michalakis, ein Quantenphysiker der am California Institute of Technology forscht.

      Danvers ist trotz ihrer gottähnlichen Kräfte von Selbstzweifeln geplagt und macht auch Fehler, wie Menschen ohne Superkräfte. Ein Großteil des Films soll von der Verbindung von Danvers und ihrem Erzrivalen handeln, so Marvel-Produzent Kevin Feige.
      Im Rahmen der Comic-Con 2017 erklärte Feige, dass der Film ein Prequel sein soll und in den 1990er Jahren spielt.
      Ihr Auftauchen wurde zudem bereits in einer Post-Credit-Szene im Film Avengers: Infinity War eingeleitet.

      Nachdem die Drehvorbereitungen im Januar 2018 begannen, wurden die Dreharbeiten am 23. März 2018 gestartet und fanden in Kalifornien in einer 30-Meilen-Zone rund um Los Angeles statt, nachdem von der California Film Commission eine Steuerermäßigung in Höhe von 20 Millionen US-Dollar zugesagt wurde.
      Am 6. Juli 2018 wurden die Dreharbeiten beendet.
      Ein erstes Bild von Brie Larson in ihrem Kostüm wurde am 5. September in der Entertainment Weekly veröffentlicht.

      Die Filmmusik komponiert die türkische Komponistin Pınar Toprak.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()



    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • 153, in Wort Einhundertdreiundfünfzig Millionen US $ nahm der Film alleine in den USA am Startwochenende ein, noch Fragen?
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Brie Larson muss man einfach mögen, Sie kommt so sympathisch rüber im Film und spielt ihre Rolle sehr Charmant.Sicher nicht "DER" Actionkracher, aber dafür eine interessant erzählte"Vor"Geschichte mit teils wirklich witzigen Passagen was den Humor anbelangt.Konnte mich die komeplette Spielfilmlauflänge sehr gut unterhalten.Prädiat...sehenswert^^
      [film]7[/film]

    • Immer wieder erstaunlich das diese Marvel Verfilmungen so erfolgreich sind, an was das liegt bleibt mir Schleierhaft.
      Auch Captain Marvel lebt im Grunde "nur" von seinen humorvollen Momenten - und der zuckersüssen Brie Larsen, die weitere "Handlung" ist so gesehen nicht vorhanden.
      Um was geht es da eigentlich und wen juckt das?
      Positiv auch noch Samuel Jackson, ansonsten war es das.

      [film]5[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • "Logan" war der letzte Superheld, den ich im Kino gesehen habe. Das Subgenre reizt mich einfach nicht mehr.

      Wieso die Disney/Mavel-Filme erfolgreich sind, kann denke ich nur spekuliert werden. Wahrscheinlich ist das Massenpublikum sooo weit indoktriniert/zwangsverblödet worden, dass sie es automatisch geil finden. Sie denken nicht mehr nach. Sie meinen es muss gut sein, weil es bisher immer gut war. Sie sind konservativ geworden.