Don't Move - Halt still!

    • Don't Move - Halt still!



      Originaltitel: Serpent
      Produktionsland: Südafrika, USA
      Produktion: Brian Cox, Robert Naidoo, Sudhir Pragjee, Sanjeev Singh, Greig Buckle, Amanda Evans, Anant Singh
      Erscheinungsjahr: 2017
      Regie: Amanda Evans
      Drehbuch: Amanda Evans
      Kamera: Jacques Koudstaal
      Schnitt: Mandy Roberts, Andrea Shaw, Richard Starkey
      Spezialeffekte: Loco VFX
      Budget: ca. -
      Musik: Andrew Schär
      Länge: ca. 86 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Tom Ainsley, Sarah Dumont

      Inhalt:

      Ein Campingtrip mitten im Paradies wird zu einem wahrgewordenen Alptraum… Adam und seine Frau Gwyn wandern durch die Wälder Australiens. Ein Trip, um wieder zueinander zu finden. In der Nacht stellen sie erschrocken fest, dass eine Schlange in ihr Zelt gekrochen ist. Jede Bewegung könnte nun ihre letzte sein, denn ein Biss des giftigen Tieres endet tödlich. Sie haben nur eine einzige Dosis des lebensrettenden Gegenmittels bei sich. Wehrlos und gefangen in ihrem Zelt sind die beiden völlig auf sich allein gestellt. In dieser ausweglosen Situation stößt Adam zufällig auf Nachrichten von Gwyns Affäre…

      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 06.09.2016 (Verleih: 06.09.2016)

      Kritik:

      Dieses Kammerspiel funktioniert überhaupt nicht. Es ist absolut lächerlich das 2 Personen im Zelt gut 80 Minuten lang verweilen, weil sie Angst vor einer Schlage haben. Ein normaler Mensch würde sofort Reißaus nehmen, entweder hektisch oder bedacht langsam, aber nicht wie hier im Film gezeigt, sich vor der Schlange Tot zu stellen, als Mann geht das schon mal gar nicht. Wer kommt auf so einen Käse, was die Handlung angeht. Das ist nicht bedrohlich und spannend, erst am Ende, wenn die Schlange doch mal zur Hatz ansetzt, sieht man, dass mehr drin gewesen wäre. Totaler Murks der Film!

      [film]2[/film]