Corpse Party



    • Produktionsland: Japan
      Erscheinungsjahr: 2015
      Regie: Masashi Yamada
      Drehbuch: Yoshimasa Akamatsu
      Länge: ca. 93 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Ryôsuke Ikeoka, Rina Ikoma, Jun, Kazuhiko Kanayama, Yôko Kita, Atsuko Kosaka, Nozomi Maeda, Ayu Matsuura, Shunsaku Mayama, Honoka Naito, Ryôtarô, Haruto Satake

      Inhalt:

      School's Out Forever

      Das Freundschaftsritual der „glücklichen Sachiko” sollte eigentlich dafür sorgen, dass acht Schüler für immer befreundet bleiben. Stattdessen rutschen sie und ihre Lehrerin in eine andere Dimension: eine dunkle Welt, in der etwas unersättlich Böses die Freunde jagt! Fassungslos müssen sie mit ansehen, wie eine Axt den Kopf ihrer Lehrerin spaltet und sie im Blutregen stehen lässt! Panisch suchen sie einen Ausweg aus dieser Hölle – doch ihr Fluchtweg ist mit Leichen und Gedärmen gepflastert …
      Die rachesuchenden Seelen der Verstorbenen zeigen den Freunden gegenüber kein Erbarmen. Werden die Schüler es schaffen, diesen Fluch aufzuheben, bevor auch der Letzte von ihnen abgeschlachtet wird?

      Trailer:



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 28.09.2018


      Kritik:

      Zumindest bekommt man hier was erwartet wird und zwar ein schizophrener Asiensplatter mit übersinnlicher Handlung, für die hierzlande auch fast ausgestorbene EMO-Generation. Es ist eigentlich stetig was los in der dämonischen Dimension, die mal wieder per dümmlicher Beschwörung erreicht wird. Richtig spannend ist es trotzdem nicht, was aber wohl einzig an den schlechten Darstellern liegt, die ihre emotionalen Rollen keineswegs glaubhaft ausspielen können, sondern stumpf agieren. Für Asia und Anime Fans trotzdem gut annehmbar.

      [film]5[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)