Leprechaun 4 - In Space

    • Leprechaun 4 - In Space



      Erscheinungsjahr: 1997
      Regie: Brian Trenchard-Smith
      Musik: Dennis Michael Tenney
      Drehbuch: Dennis A. Pratt
      Darsteller: Warwick Davis, Brent Jasmer, Jessica Collins, Guy Siner
      Freigabe: ab 16 (uncut)
      Budget: ca. 3 Millionen US-Dollar
      Alternativtitel: Leprechaun 4 : Space Platoon
    • Soeben das erste Mal gesehen und muss sagen, ich war nicht enttäuscht. Leprechaun in Space geht eindeutig in die Comedy-Richtung und ist recht trashig gehalten. Gore-Effekte gibt es zwar kaum, aber die Sprüche des Killer-Kobolds machen wie gewohnt Spaß und man hat sich einige schräge Dinge einfallen lassen.
      Als am Schluss der Android-Doktor zu einem Spinnen-Skorpion-Mensch-Wesen mutiert, hab ich nicht schlecht gestaunt, denn das war echt toll gemacht.

      Ich vergebe [film]6[/film] Punkte. Netter Film für zwischendurch
    • Also ich fand den Film ziemlich bescheuert und ziemlich billig und blöd gemacht. Alleine diese Szene mit dem Lichtschwert spricht Bände.
      Positiv finde ich aus heutiger Sicht lediglich, das hier noch recht viel mit der Hand gemacht wurde und man nicht mit billigen CGI Effekten tot geschlagen wurde.
      Da gucke ich mir liebe noch mal einen der ersten 3 Teile an.

      [film]4[/film]
      Kein Smartphone und Facebook Account aber trotzdem glücklich!

    • Finden keinen Film der Reihe wirklich gut, aber Leprechaun im Weltraum ist wirklich enttäuschend. Noch nicht einmal unterhaltsam fand ich den.
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz