Harley Quinn: Birds of Prey

    • Anne Helm (spricht Margot Robby als Harley Quinn.) Find's interessant.

    • Ist mir auch zu kitschig geworden mit diesen ganzen flachen Sprüchen. Verstehe nicht warum man hier nicht mehr den düsteren, bösen Touch gewählt hat. Hätte genial werden können.
    • Wassilis schrieb:

      Ist mir auch zu kitschig geworden mit diesen ganzen flachen Sprüchen. Nur diese Damen gefallen mir. Verstehe nicht warum man hier nicht mehr den düsteren, bösen Touch gewählt hat. Hätte genial werden können.
      Stimme ich zu. Einfach nur albern.

      Und weder Margot Robbie noch Ewan McGregor passen in diesen Klamauk.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von belmonte68 ()

    • Habi hn mir als Stream geholt:
      Mhm, hatte mich darauf gefreut, aber weiß jetzt nicht so recht, bin eher enttäuscht. Was ich gut fand war wieder Margot Robbie's HarleyQuinn-Darstellung (Das ist einfach ihre Rolle.) einige Kommentare von ihr u. die gut gemachten Kampfszenen. Aberansonsten... Finde die Story nicht doll, (Hat man irgendwie beimAbspann schon weider vergessen.), irgendwie die anderen Darstellerinnien kommen kaum zur Geltung (Der Film hätte eher "The Harley Quinn Movie" heißen sollen.) u. Ewan McGregor fand ich jetzt hier als Black Mask auch nicht so doll. Finde in den Comic's ist der Charakter besser/bedrohlicher. Somit bleibt für mich mur Harley Quinn ( Margot Robbie) als guck Grund.

      [film]3[/film]

      ("Suicide Squad " mag auch seine Schwächen haben, aber er war besser als das hier.)
    • Wundern sich die Produzenten tatsächlich das der so gefloppt ist?
      Wenn ja sollten sie ihren Job aufgeben und irgend etwas suchen von dem sie Ahnung haben, gute Filme zu entwickeln ist es jedenfalls nicht.
      Albern, blödsinning, harmlos, wertlos.

      [film]4[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Dr.Doom schrieb:

      Harley Quinn ist alt

      Dr.Doom schrieb:

      Harley Quinn gut 10 Jahre
      Margot Robbie wurde dieses Jahr gerade einmal 30. Sie fand ich das kleinste Problem vom Film. Den unsäglichen Humor fand ich viel schlimmer. Ansonsten war der Film durchschnittlich, wenigstens habe ich mich nicht gelangweilt.
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Selbst mit 30, optisch eher etwas älter, ist das nicht mehr frisch genug. Schon der erste Blick auf den Film daher "scheisse". Vom Alter her, sollten die Helden Mitte 20 sein und nicht älter, zumindest zum Start der Serien, später kann man sowas noch akzeptieren dann.
    • Watt?

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Dr.Doom schrieb:

      Selbst mit 30, optisch eher etwas älter, ist das nicht mehr frisch genug. Schon der erste Blick auf den Film daher "scheisse". Vom Alter her, sollten die Helden Mitte 20 sein und nicht älter, zumindest zum Start der Serien, später kann man sowas noch akzeptieren dann.
      30 wäre für mich Obergrenze. Brauch kein Alteisen wo noch meint, einen auf Hip zu machen. Steigert nur den Humoranteil, kannst du nicht mehr ernstnehmen.
      Bei Serien schon viel zu alt. Wobei das sicher auch Themenabhängig ist.

      Zum Film: Weckt bei mir gar nix.
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Die Darstellerin Margot Robbie spielte die Harley Quinn absolut Super in Suicide Squad.
      Vermutlich, durch das Positive Feedbacks der Fangemeinde, bekam sie ihren eigenen Film.

      Ein Darstellerwechsel hier wäre der frühzeitige Tod gewesen.
      Also war der Erfolg des "Birds of Prey" Film, meiner Meinung nach, stark von einer Margot Robbie abhängig.

      Wiederum wurde das was mir in Suicide Squad so gefiel,ihr bei Birds of Prey zum Verhängnis.
      Schon nach kurzer Zeit nervte ihre aufgedrehte Art gewaltig, da sie ja permanent im Bild ist.
      Das war irgendwann kaum auszuhalten, da der Film selbst zuviel Schwächen hat.

      Wegen ihrem Alter könnte ich drüber wegsehen.
      Sie ist gut in trainiert und in Form.
      Oftmals sind die Ende 30er oder 40er besser in Form und Fitter als 20 jährige.
      Da sie wesentlich besser auf sich achten und professioneller mit ihrem Körper umgehen, d.h wesentlich mehr Zeit investieren müssen
      um ihren Job ausüben zu können.
      Ein(e) Jährige(r) kann sich da noch sehr auf ihren Gott gegebenen noch jugendlichen Körper verlassen.
    • Wenn Renter einen auf Hip tun, es passt einfach nicht zum Alter. Der Cast sollte so sein, wie bei den meisten DC Serien, dann funktioniert das auch ganz gut und ja es ist auch etwas vom Background abhängig. Ein Stephen Amell kann als Arrow natürlich auch etwas älter wirken, bei einem Charakter wie Flash oder Supergirl brauch man was junges und eine Harley Quinn muss jung und sehr rebellisch sein, die einen alten Psycho anhimmelt, da ist die Schauspielerin hier auch schon wieder total falsch, war bei Suicide bei mir auch nicht anders.
    • Dr.Doom schrieb:

      bei einem Charakter wie Flash oder Supergirl brauch man was junges und eine Harley Quinn muss jung und sehr rebellisch sein
      :254:
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Lithium schrieb:

      Oftmals sind die Ende 30er oder 40er besser in Form und Fitter als 20 jährige.Da sie wesentlich besser auf sich achten und professioneller mit ihrem Körper umgehen
      Klar da spielt jahrelang gesammelte Erfahung eine nicht unwichtige Rolle. Als Superheld passt sowas nicht. Man stelle sich vor, die hätten damals bei der 60er Batman Serie Batwoman als "Oma" hingestellt....
      Tue mich zugegeben ohnehin schwer mit solch weiblichen Rollen, es reicht wenn sie im Alltag die Fresse aufreißen und auf Groß tun, da brauchts keine Filmvorgabe als Bekräftigung. Ich sage nich sie sollen den Mund halten (wobei wäre oftmals besser :3: ) und keine Rollen spielen, mir bringt eine optisch durchtrainierte (männlich) wirkende Frau in solch einer Rolle nix da optisch einfach scheiße wenn so ne alte Falte da rumschwirrt oder als Milf reduziert wird.
      Die Alten hatten ihre Zeit, in solchen Dingen passen nur Jüngere. Mit genügend Vorbereitungszeit und Training, kann jeder in Schwung kommen, auch die Alten haben mal angefangen.
      Kurz & Knapp: Hab lieber was junges, frisch unverbrauchtes als ne nahezu abgelaufene. Für die gibts sicher ganz andere, meisterhafte Rollen, als i-welche Superheldgeschichten.
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()

    • Ja klar, wie alles ist das die reine persönliche Ansichtssache.

      Gerade über die Darstellerin einer "Superheldin", da legt jeder seine spezielle Messlatte.
      Bei mir ist z.b die letzte Batwomen Darstellerin aus der Serie völlig durchgefallen, also die ging für mich mal gar nicht.

      Es gibt so viele weibliche Top Sportprofis, aus dem Cross-Fit oder sogar MMA Kampfmaschinen wie z.b Ronda "Rowdey" Roussey die schon Schauspielerfahrung hat und
      weil es zum Geschäft mittlerweile dazugehört.
      Die kommt zurecht gemacht, optisch als Frau gut rüber und hat mit Kampfszenen und Fitness Null Probleme.
    • Natürlich gibts welche die echt super für ihr Alter aussehen und jünger geschätzt werden, genau so wie es junge, echt trainierte Sportbegeisterte gibt welchen man eine solche Gelegenheit anbieten kann.
      Meist wächst man ja mit der Rolle zusammen. Wenns jedoch mehr als offensichtlich ist, tut mir das schon sehr weh zu sehen. Die 60er Batwoman ist bei mir durchgefallen obwohl Yvonne Craig durchaus passend wirkte. Kam nur albern rüber,
      war leider das Problem.
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Allerdings altern die Charaktere im Film-Universum natürlich auch. Man muss bedenken, dass Harley Quinn in diesem Film bereits ihr Studium absolviert hat, einen Beruf hatte und schon lange mit dem Joker unterwegs war, bevor sie ihn verlassen hat. Letztendlich kommt es mir auch nicht wirklich auf das Alter an, sondern auf die Darstellung des Charakters.
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • In dem Fall muss sie etwas reifer aussehen, da der Film sonst nicht authentisch wirkt.
      Sieht auch wenig ansprechend aus wenn in den ganzen Komödien i-welche mehr als offensichtlich 20+ Jährige noch die Schulbank drücken.
      Oder ein Jugendlicher spielt der Vater von fast gleichaltrigen Kindern. Solche Dinge schießen den Film ins glaubwürdige Aus, da kann der Kerl noch so gut spielen.
      Gewisse Dinge sollten stimmen oder nicht auffallen. Bisschen Mühe und Liebe zum Detail gehören dazu. Filmindustrie ist schon lächerlich genug.
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • HARLEY QUINN

      habe ich mir vor einer weile auch zugelegt, den finde ich garnicht mal so schlecht

      ICH BIN MAL GESPANNT OB UND WENN JA WIE ES WEITERGEHT
    • Freundin wollte diesen Film unbedingt gucken.

      Nun, ein Unfall wo man eigentlich eh gerne hinschaut.

      Humor und Handlung vorhersehbar, siehe des mit dem Sandwich