Pose





    • Seriendaten:

      Originaltitel: Nightflyers
      Herstellungsland: USA
      Ausstrahlungsjahr: 2018
      Episoden: 8
      Laufzeit: ca. 45 bis 78 Minuten
      Ausstrahlender Sender: FX
      Genre: Drama, Musik
      Idee: Ryan Murphy, Brad Falchuk, Steven Canals
      Musik: Mac Qualye
      Deutschlandstart: 31. Januar 2019 auf Netflix

      Darsteller:

      Evan Peters
      Mj Rodriguez
      Dominique Jackson
      Billy Porter
      Indya Moore
      Ryan Jamaal Swain

      Handlung:

      Blanca Rodriguez, eine Transfrau, ist stark in der Ballroom Culture in Harlem aktiv.
      In dieser Subkultur der LGBT-Gemeinschaft treten die als Children bezeichneten Mitglieder verschiedener Gruppen, genannt Houses, bei Wettbewerben gegeneinander an, unter anderem im Tanzen.
      Diese Wettbewerbe tragen den Namen Tanzball. Blanca ist Mitglied im House of Abundance (dt. Haus des Überflusses).
      Als bei ihr HIV diagnostiziert wird, verlässt sie ihr House, findet ein günstiges Appartement und gründet dort das House of Evangelista, das nach dem Mannequin Linda Evangelista benannt ist.
      In einer Folge wird Blanca der Eintritt in eine beliebte Homosexuellen-Bar untersagt, da sie transsexuell ist.

      Sie veranstaltet daraufhin Sit-ins vor der Bar, um gegen Transphobie zu protestieren.
      Sie wendet sich schließlich an den Betreiber, der sie jedoch verhaften lässt. In einer anderen Folge erfährt sie von ihrer Schwester Carmen, dass ihre Mutter zwar mit ihrer Transsexualität nicht wirklich klar gekommen ist, allerdings hat sie, was Blanca nicht wusste, ihre Tochter immer noch geliebt.

      Obwohl Evangelista den Ball gegen Abundance verliert, bekommt die Gruppe immer mehr Mitglieder.
      Eines dieser Mitglieder ist der junge Damon, ein begnadeter Balletttänzer, den Blanca für den Ball rekrutiert.
      Er wurde von seinen Eltern wegen seiner Homosexualität verstoßen und ist nun obdachlos...

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • Pose ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die am 3. Juni 2018 auf dem Pay-TV-Kabelsender FX ihre Premiere feierte.
      Die Idee zur Serie stammt von Ryan Murphy, Brad Falchuk und Steven Canals. Murphy und Falchuk arbeiteten bereits in der Vergangenheit zusammen und erschufen mehrere erfolgreiche Serien, unter anderem Glee und American Horror Story.

      Die Serie, die in den Jahren 1987 und 1988 spielt, behandelt neben der sogenannten Ballroom Culture vor allem das kulturelle Milieu in Lower Manhattan sowie das florierende Imperium Donald Trumps und dessen Umfeld, das von Luxus geprägt ist.

      Am 12. Juli 2018 wurde bekanntgegeben, dass die Serie um eine zweite Staffel verlängert wird, diese feiert voraussichtlich im Jahr 2019 ihre Premiere.
      Die erste Staffel von Pose wird in Deutschland ab dem 31. Januar 2019 bei Netflix zu sehen sein.



      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Es lautet ja sie gibt das Lebensgefühl der 80ér jahre wieder, zumindest nicht meines, und ich bein Kind davon, zwar ist die Musik top und erinnert an tolle Zeiten, aber ansonsten kann ich das wesentlich eher in den American Crime Serien wiederfinden.

      Die Handlung ist aber natürlich nicht der Zeitgeist sondern die Gefühle und Probleme von Menschen im falschen Körper, von dem gewaltigen Problem und der Seuche HIV.
      Erwähnenswert das die Figuren hier auch tatsächlich von Transgender-Menschen dargestellt werden.

      Ich kann da nicht viel meckern, es ist bunt, es ist schrill, es ist anders.
      Nur ist das halt gar nicht meine Welt, nichts deto trotz sind die Einblicke die gewährt werden spassig, traurig und wissenswert.

      [film]8[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...