Brainscan




    • Produktionsland: Großbritannien, Kanada, USA
      Produktion: Earl Berman, Esther Freifeld, Bob Hayward, Andrew Martin, Joe Nicolo
      Erscheinungsjahr: 1994
      Regie: John Flynn
      Drehbuch: Brian Owens, Andrew Kevin Walker
      Kamera: François Protat
      Schnitt: Jay Cassidy, Phillip Linson
      Spezialeffekte: Jcques Godbout, Steve Wright, Gary Coates, Ryal Cosgrove
      Budget: ca. -
      Musik: George S. Clinton
      Länge: ca. 92 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Edward Furlong, Frank Langella, T. Ryder Smith, Amy Hargreaves, James Marsh, Victor Ertmanis, David Hemblen, Vlasta Vrana, Domenico Fiore, Claire Riley, Tod Fennell, Michèle-Barbara Pelletier


      Story:

      Jahre sind vergangen als Michael's Mutter bei einem Autounfall tödlich verunglückte & er schwer verletzt überlebte. Nur eine Narbe an seinem Knie erinnert noch an das Drama. Sein viel beschäftigter Vater, der ständig auf Geschäftsreise ist, ist da keine Hilfe.
      So verbringt Michael seine Zeit mit dem Zocken immer neuer PC-Games & dem heimlichen Beobachten seiner angebeteten Liebe Kimberly , der Nachbarin von nebenan.
      Doch eines Tages berichtet ihm sein Freund Kyle von einem brandneuen Spiel namens -Brainscan-, welches angeblich die Grenze zwischen Realität & Fiktion verwischen soll. Und es scheint als würde es tatsächlich der Wahrheit entsprechen.... am nächsten Morgen, nachdem Michael einen Mann virtuell getötet hat, gibts tatsächlich nen Mord in der nachbarschaft & die Polizei ist auch schon auf spurensuche !
      Doch etwas Böses in der gestalt eines Dämons , der auf den namen Trickster hört, hat dort seine hände im Spiel.....

      Deutsche DVD Fassung: 21.09.2010 (HDMV)



      Meinung:

      Perfekte 90er Horror-Unterhaltung die leider nie fortgesetzt wurde!-warum?
      Potential war genug vorhanden!
      Ne durchdachte & inovative Story, mal was neues mit versatzstücken eines Freddy, Spannungsbogen auf 10 .....
      Darsteller, vorallem Furlong - der glänzte wie seit T2 nichmehr- sind durch die bank gut!
      Athmo mäßig einsame spitze & der Gewaltlevel passt gerade zu richtig gut- nich zu viel & nich zu übertrieben!


      [film]10[/film] abgehackten füssen!


      Big Brother is watching you
    • RE: Brainscan

      Edward Furlong bringe ich immer zuerst mit diesem Brainscan in Verbindung. Klasse Film mit viel Abwechslung und interessanter Story. Ob die CGI-Effekte Heute noch Stand halten weis ich nicht, hab ihn vor Jahren im TV gesehen, gute Unterhaltung liefert der Film auf jedenfall.

      [film]8[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • die halten stand!
      da hab ich schon scheiße aus heutiger zeit gesehn...holla die waldfee!
      Big Brother is watching you
    • Brainscan ist und bleibt ein leider unterschätzter TOP-HIT der 90'er Jahre, was hier abgeliefert wurde war nichts weiter als absolute Spitzenunterhaltung auf sehr hohem Niveau :prop:

      Dieser Film braucht wie ich finde keine überdrehten CGI-Effekte oder massig Gore bis sich die Balken biegen. So wie er ist, so soll er sein. Starke Story, klasse Darsteller, ein verflucht guter Score und mit Trickster ne neue kultige Horrorfigur am Start.

      Schade das davon keine Fortsetzung kam, Potential gebe es genug!!!

      Brainscan gehört zu meinen All-Time-Faves und Dank HDMV ENDLICH in guter Quali und hervorragender Ausstattung auf DVD!!!

      Brainscan war seiner Zeit weit voraus, GRANDIOSE [film]10[/film] :prop: :prop: :prop:

      Folgende Filme der Reihenfolge bringe ich mit Furlong in Verbindung:

      1.:Brainscan
      2.:Friedhof der Kuscheltiere 2
      3.:T 2

      Ganz weit abgeschlagen, der unterirdische Crow 4!!
    • Na was haben wir denn hier.....

      ...dieser Film ist ein richtiges 90er Highlight.
      Ich finde es auch voll Schade das er nicht fortgesetzt wurde.
      Meiner Meinung nach hatte Trickster das Zeug zu einer Kult Horror Gestalt.
      Die Thematik des Film wäre heute sogar noch angesagter als damals, gerade
      wegen der immer realistischer werdenden Games.

      Edward Furlong spielt die Rolle gut.
      Die Figur des Trickster würde heute vielleicht etwas kitschig wirken.
      Toller spannender Film, würde ich gerne mal wieder sehen.
      Weil ich damals den Film absolut geil fand, gibt es
      [film]9[/film]
    • Muss Ich mir unbedingt noch reinziehen! Hatte den schonmal irgendwo entdeckt...
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Jap,ich schließe mich eurer Meinung an und sage auch,das der Streifen Top ist.^^

      Ist garnicht so lange her,da hab ich mir den Film zusammen mit meiner Frau angeschaut.
      Gut,sie fand den jetzt nicht so gut,was aber daran liegen mag das sie mit Horror-Streifen und ähnlichem nichts anfangen kan.
      Aber das hat sie davon wenn ich den Film aussuchen darf. :-)
    • Als der Film damals im TV zu sehen war,war ich schon hin und weg.Nach etlicher Suche nach dem Streifen habe ich eine schlechte,aber noch schaubare TV Aufzeichnung bekommen.Was war ich froh,ihn endlich wann und wo ich will anschauen zu können.Irgendwann war das Tape sowas von abgenudelt,das es nicht mehr schaubar war.Naja,als ich erfahren habe,das sich HDMV der Sache annimmt und den Film in einer schönen Veröffentlichung auf dem Markt schmeisst,war ich mehr als froh.Nun gut,kaum war der Film draussen,stand er auch in meiner heimischen Horrorsammlung.Ich kann den Film immer und immer weider schauen.Alleine der Anfang hat es in sich und dann noch das Ende.Ist schon kultig.Sehr gut umgesetzt finde ich die Grundidee des Streifens,da er von allem etwas hat.Er hat Gewalt,auch wenn diese nicht ganz so extrem ist,hat Spannung-was ja auch sehr wichtig ist,ist richtig schön atmosphärisch und bei den Darstellern wurde darauf geachtet,das es die richtigen für die dementsprechenden Rollen sind.Und das sind sie auch.Alleine Edward Furlong geht in seiner Rolle richtig auf,so das man sich definitiv mit seiner Rolle als Computernerd/Killer indifizieren kann.Schmunzeln musste ich,als Computernerd Furlong die CD-sprich das Spiel überreicht bekam.Der Dämon oder was auch immer er war,der ihm das Spiel gegeben hat,sah ein wenig seltsam aus.Und als er dann seine Musik eingelegt hat und auch noch getanzt hat,hat mich doch sehr zum lachen gebracht.Wer also auf atmosphärischen Horror steht,ist hiermit bestens beraten.Mit diesem Film kann man nichts falsch machen und ihn sich somit in die Filmsammlung holen.
    • Habe ich mir nun Aufgrund eurer positiven Kritken zugelegt, mal gespannt bin.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ein absolutes Highlight in meinen Augen... Ich mag diesen Film total. Der OST erzeugt ne schön atmosphärische Grundstimmung und auch ansonsten hat einfach alles gepasst. Die FSK 18 ist aus heutiger sicht meines Erachtens ein kleiner scherz, aber was solls... hauptsache uncut und endlich offiziell...

      [film]9[/film]
    • Hab ich ausgekramt. HaHa was für ein Mindfuck. Das war wohl der Grunge-Horrorfilm schlecht hin mit Huldigungen an Nirvana, Aerosmith und Guns N Roses. Die Geschichte wirkt Langezeit zeit etwas unlogisch, im Finale gibt es dann aber eine Überraschung. Da ich von dem Film nicht mehr so viel wusste, wurde ich tatsächlich ein 2.mal überrascht. Erstsichtung ist aber auch schon gut 15 Jahre alt. :D Edward Furlong ist sehr stylisch, zumindest für die 90er Jugend, nur seine Freundin ist nicht die Hübscheste. ;-)

      Bewertung bleibt bei [film]8[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Echt ein Klasse Film,
      schade das es keine Fortsetzung gab und es Trickster nicht
      zu den großen Horrorstars geschafft hat.
    • Hab ihn letztens auch mal wieder gesehen. Richtig cooler Streifen. Und die Mukke bleibt echt auf ewig im Gedächtnis.
      Sehr intelligente, verwobene Story und schönes 90er-Jahre-Flair. Kann ich nur empfehlen den Film.

      [film]8[/film]
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Erst vor kurzem nach längerer Zeit wieder gesehen, der Film hat nichts von seiner Faszination eingebüßt und
      war seiner Zeit sehr weit voraus! Auch wenn Brainscan nicht mehr so überrascht wie nach dem ersten Mal,
      bleibt er einer der besten Mindfuck Filme die es gibt, wo noch zusätzlich mit durchdachter Geschichte & erstklassigem Theme punkten kann.
      Furlong und T.Ryder Smith alias Trickster agieren perfekt, und hatten auch zwischen den Drehs ein heiden Spaß zusammen!
      Und überhaupt, gibt es im darstellerischen keinen Totalausfall zu vermelden, alle Figuren wurden glaubhaft verkörpert.
      Besonders Frank Langella, spielt den stets mißtrauischen Cop Eiskalt & Überzeugend!

      Nach wie vor ein [film]10[/film] Kandidat!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()