Freddy vs. Jason

    • Freddy vs. Jason

      Produktionsland: USA
      Produktion: Sean S. Cunningham, Stokely Chaffin, Douglas Curtis, Robert Shaye, Renee Witt
      Erscheinungsjahr: 2003
      Regie: Ronny Yu
      Drehbuch: Damian Shannon, Mark Swift
      Kamera: Fred Murphy
      Schnitt: Mark Stevens
      Spezialeffekte: Jeff Butterworth, Robert Paller, Shane Zander
      Budget: ca. 30.000.000$
      Musik: Graeme Revell
      Länge: ca. 93 Minuten
      Freigabe: FSK 18
      Darsteller: Robert Englund, Ken Kirzinger, Monica Keena, Jason Ritter, Kelly Rowland, Chris Marquette, Brendan Fletcher, Katharine Isabelle, Lochlyn Munro, Kyle Labine, Tom Butler, David Kopp, Paula Shaw, Jesse Hutch, Zack Ward u.a.




      Inhalt:

      Freddy Krueger ist gefangen in der Hölle – buchstäblich! Und als Häftling, der eine lebenslange Freiheitsstrafe absitzt, plant er bereits seinen grausamem Rachefeldzug… er braucht nur ein bisschen Hilfe: Jason Vorhees, der ebenso berühmte Irre, den Freddy als perfektes Werkzeug benutzt, um in der Elm Street wieder einmal Angst und Schrecken zu verbreiten, betritt die Bühne. Während sich die Leichen stapeln, macht Jason allerdings deutlich, dass er Freddy nicht das Feld überlassen wird. Während in der Stadt das totale Grauen herrscht, treten die beiden Titanen des Horrors zum gruselig-grausigen Showdown an. Sieger ist, wer alle tötet!

      DIE ULTIMATIVE SCHLACHT VON BÖSE GEGEN BÖSE


      Trailer:



      Poster:



      Kritik:

      Freddy Krüger (Robert Englund) ist gefangen in der Hölle und niemand mag sich mehr an ihn erinnert. Jason Voorhees (Ken Kirzinger) dagegen fault im Erdreich vor sich hin und kein böser Zufall scheint mehr seine Wiedergeburt einleiten zu wollen. Nun kommt Krueger plötzlich der geniale Einfall Jason in Gestallt seiner Mutter doch mal aus dem madigen Totenschlaf zu erwecken, um sich in der Elmstreet durch ein paar Morde wieder selbst ins Gespräch zu bringen, was somit eine Rückkehr Kruegers in die Alpträume der Teenager bedeuten wird. Doch Jason ist eine metzelgeile Rampensau, somit er Krueger kräftig in die Suppe spuckt, indem er potenzielle Opfer vor seinen schneidigen Krallen wegschnappt, aber das Pizzagesicht wird seine Chance noch bekommen den Eishockey-Macheten-Mann die Meinung zu geigen und was er davon hält. Somit wird es nun zu einem Duell der beiden größten Horrormonster (Michael Myers mal ausgeblendet) kommen.

      Der Sound ist sehr rockig ausgefallen. Die Opferzahl unter den Teens ist hoch, insbesondere Jason kommt hierbei mit seiner Machete zum Einsatz. Der Härtegrad hat es ebenfalls in sich mit literweise fließendes Blut, natürlich darf man auch bei diesem keine Splatterorgie erwarten. Unter den jungen Darstellern gibt es keine spielerischen Glanzleistungen, was einem somit geboten wird dient zum einen der Opferrolle und zum anderen auch der Abwechslung neben dieser Gigantenschlacht. Die zahlreichen Schauplätze bieten eine gute Mischung aus den Freitag sowie Nightmare Teilen.

      Der Regisseur Ronny Yu (Chucky und seine Braut) hat diese schwere Aufgabe des immer wieder verschobenen Duells gemeistert. Eine Fortsetzung wird es Aufgrund der spektakulären Einspielergebnisse hoffentlich geben.

      [film]9[/film]
    • Ein sehr guter Filmversuch von 2 Horror-Ikonen ! Freddy vs Jason weiß gekonnt zu überzeugen mit harten Effekten und guten Schauspielern. Witz Fun und Splatter stehen hier an oberster Stelle und wissen zu gefallen. Guter Anfang zieht sich bis zum Ende durch wenn manchmal auch echtes Augenrollen auftaucht an einigen Passagen zuviel Herzsschmerz etc etc naja aber dennoch ein guter Movie den man gesehen haben sollte !

      [film]8[/film]
    • Von diesen Cross-Over hätt ich mir schon mehr erwartet - wo er aber enttäuscht macht er mit anderen positiven überraschungen wieder wett. Gerade die Splatter-Szenen machen sehr viel Spaß, die Teenie-Gören bekommen was sie verdienen ;).
      Wenn der Film ansich nicht unbedingt viel Atmosphäre verbreitet macht er doch sehr viel Spaß - ich hab den Film schon mindestens 20 mal gesehen und werde ihn mir mit Freude demnächst wieder antun.
      Darf in keiner DVD-Sammlung fehlen - alleine schon weil 2 Kult-Objekte aufeinander treffen!

      [film]8[/film] Punkte
      --------------------
      Jede Niederlage macht mich nur stärker!
    • Auf jeden Fall zu empfehlen. Der Film hat Einiges.

      [film]8[/film]
    • war wirklich entäuscht, alles sehr dünn, was sollte das sein? [film]5[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • also ich fand den Film echt klasse heute angeschaut das zweite mal! Find den Anfang so hammer =) wo freddy so die geschichte erzählt und man immer nur sein mund sieht und der schluss genial! ?=) Also von mir bekommt der Film
      9/ 10 punkten!
      "NUR WEIL ETWAS NICHT LEBT MUSS ES NICHT TOT SEIN"
      DEAD SILENCE
    • Freddy vs. Jason ist wirkllich ein klasse Film...
      Schade das ein zweiter Teil immer nur angekündigt wurde und noch nichts gemacht wurde...
      Action, Splatter und Humor alles in einem Film mit 2 klasse Horror-Ikonen...
      [film]9[/film]
      Vorsicht vor dem zurückgekehrten Wahnsinnigen!!! :00008040: :00008040: :17: rofl


      Indigestion
      Für Menschen mit "gepflegtem" Musikgeschmack! :221:
    • Ging in Ordnung, natürlich nervten die Teenies aber Jason und Freddy in einem Film und dazu deren Endkampf glichen dies wundernbar aus und so kam am Ende doch noch etwas wie Wohlgesonnenheit auf.

      [film]8[/film]
    • Hier braucht man eigentlich nichts mehr viel zu sagen oder zu schreiben!

      Ein klasse Aufeinandertreffen zweier Horrorikonen, wie es sich der geneigte Horrorfan immer geträumt hatte. Der Film ist ein purer "Fun-Film", mit reichlich Action, Splatter und Spannung.
      Ein paar nette Traumwelten wechseln sich mit der bedrohlichen Atmosphäre des Crystal Lake ab. Die Teenies nerven einen nicht unbedingt. Es gibt auch sympathische Charaktere unter ihnen.
      Man merkt dem Film aber auch den typischen Look der Filme ab 2000 an. Das meine ich jetzt nicht als negativen Aspekt. Aber verglichen mit den bisherigen "Nightmare"- und "Freitag"-Filmen fällt einem das sofort auf.

      Das ändert nichts an der Tatsache, dass der Film prima unterhält! Wie gesagt ein echter "Fun-Film" eben.

      [film]8[/film]
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Aaaaaaaaaaaaaaaaaah. Keine Ahnung wie oft ich den Film schon gesehen habe. Immer wieder Spaß pur.
      Ok als Horrorfilm der Marke Nightmare on Elmstreet kann man ihn nicht mehr sehen. Es wird halt fein auf das große Duell hingearbeitet und das ist mal sehr geil gemacht. VIelleicht bin ich zu einfach gestrickt, aber mich hat der FIlm die ganze Zeit begeistert. Vielleicht weil ich Jason einfach nur Hammer finde.

      [film]10[/film]
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.