Budapest



    • Produktionsland: Frankreich, Belgien
      Produktion: Julien Leclercq und Julien Madon
      Erscheinungsjahr: 2018
      Regie: Xavier Gens
      Drehbuch: Simon Moutairou, Manu Payet
      Kamera: Gilles Porte
      Schnitt: Carlo Rizzo , Brian Schmitt und Nicolas Trembasiewicz
      Stunts: Jean-Marc Bellu
      Budget: ca. -
      Musik: Jean-Pierre Taïeb
      Länge: ca. 102 Minuten
      Freigabe:

      Darsteller:

      Manu Payet
      Jonathan Cohen
      Monsieur Poulpe
      Alice Belaïdi
      Alix Poisson
      Henrietta Edvi

      Handlung:

      Vincent und Arnaud sind mit ihrer beruflichen Stituation sehr unzufrieden, also kündigen sie und machen das worauf sie Spass und was eine Marktlücke zu sein scheint - Junggesellen Abschiede, aber nicht in Paris, sondern in Budapest, All Inclusive.




      Deutschlandstart: 01.03.2019 (Netflix)
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der hat mir überraschend gut gefallen, man solltem, nein man muss der Typ für herben unde derben Klamauk sein.
      Die Darsteller sind klasse gewählt, sehr sympathisch, die Handlung bzw die Idee könnten auch meine Freunde und ich gehabt haben.
      Allerdings frage ich mich in welchen Clubs sie waren und welches Budapest sie meinen, in dem wo ich Urlaub verbrachte sind die Preise völlig andere, aber man darf ja träumen.

      [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...