[Rec] 4 Apocalypse

    • [Rec] 4 Apocalypse




      Produktionsland: Spanien
      Produktion: Carlos Fernández, Julio Fernández, Teresa Gefaell, Adrià Monés
      Erscheinungsjahr: 2012
      Regie: Jaume Balagueró
      Drehbuch: Manu Díez, Jaume Balagueró
      Kamera: Pablo Rosso
      Schnitt: David Gallart
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: -
      Länge: ca. 92 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Manuela Velasco , Paco Manzanedo , Héctor Colomé , Ismael Fritschi , Crispulo Cabezas , Paco Obregon , Mariano Venancio , Maria Alfonsa Rosso , Cristian Aquino , Javier Laorden


      Inhalt:

      Glück im Unglück für Fernsehjournalistin Angela: Als letzte Überlebende wird sie von Soldaten aus einem mit Zombies infizierten Mietshaus in der spanischen Hauptstadt gerettet und auf einen zur militärischen Krankenstation umgebauten Frachter vor der Küste verschafft. Dort trifft sie auf andere Überlebende der Katastrophe sowie Ärzte, die fieberhaft an einer Therapie forschen. Als sich der Keim des Todes schließlich auch im Schiff Bahn bricht, sind Angelas Kämpferqualitäten und Überlebensinstinkte erneut gefragt.


      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 19.12.2014 (Verleih: 10.12.2014)


      Kritik:

      Gebratener Affe alla Kroketten gefällig?

      Die Rec Reihe gehört zu den beliebten Horrorreihen des Jahrzehnts und mündet nun in Teil 4, wo Jaume Balagueró wieder das Ruder übernimmt. REC verschlägt es nun auf ein Schiff, wo die Zombieepedemie erneut ausbricht, somit es einen neuen Schauplatz gibt. Was diesmal nervt ist aber die Wackelei, auf die man eigentlich in Teil 3 bereits verzichtet hatte, kommt nun wieder. Es ergibt aber diesmal keinen Sinn mit der Kamera zu wackeln, da sie niemand hält, ist das Ganze mehr auf übertriebene Blockbusteractionkamera-Wackelei ausgelegt und so nicht gut zu heißen, worunter auch die Härte, Schocks und Bedrohung flöten gehen, da man mehr anstrengend ist den Überblick zu behalten. Das hatte mich einst auch schon bei 28 Weeks Later gestört und ist hier genau so in dem Stil störend. Derweil ist der Film aber trotzdem nicht schlecht, die ernsthafte Story ist durchweg interessant, baut aber dann im späteren Verlauf Unglaubwürdigkeiten ein, die sich nicht erklären lassen. Wieso sind Menschen wenn sie den Parasiten haben bei keinem klarem Verstand und wenn der Parasit den Körper verlässt, kann man wieder vollkommen selbständig denken, vor allem so auf Knopfdruck, dass ist einfach nur zum Haare raufen. Überzeugende Masken der Zombies auf Walking Dead Niveau, ein tollwütiger Affe auf 28 Days Later Niveau sind die Highlights des Films. Splatter ist aber rare, selbst mit der Schreddermaschine verbleibt man zu sehr im Off. Das Ende ist noch witzig, passt aber eigentlich nicht zu einem ernst gedrehten Film, sondern nur in einen Fun-Splatter.

      Rund ist Rec mit Teil 4 nicht mehr, dabei mochte ich den Stilwechsel bei Teil 3 schon sehr gerne, wenn man sich komplett für einen Fun Splatter entscheidet, hier ist mir REC nun zu unausgegoren, bei einer an sich aber doch interessanten inhaltlichen Weiterentwicklung.

      [film]6[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Was sagt uns das jetzt... das Apocalypse von der Story der eigentliche 3te Teil ist. :97:
    • Wieder Handkamera-Stil, toll :6:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Den kann ich schon wieder gar nicht erwarten.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Na hoffentlich kommt bald mal ein richtiger Trailer, indem auch etwas aus dem 4. Teil gezeigt wird. Aber ich glaube der wird auch toll. Das da eine Fortsetzung zum 2. kommen muss, war eigentlich klar.

      Den 3. Teil fand ich allerdings auch gut, er tanzt total aus der Reihe, aber das finde ich überhaupt nicht schlimm. Er ist halt nur etwas anders, keine Handkamera und Humor, den die anderen überhaupt nicht haben. Da macht endlich mal einer der Protagonisten das, was man in solch einer Situation wirklich machen würde, mit einer Kamera. Kaputt machen. :6: lol :2:
    • REC ist einer der besten Horror Reihne, finde ich.

      Teil 1 war Hammer, fast schon Kult!

      Teil 2 hat dann zwar etwas abgenommen, war aber immer noch ein überdurchschnittlicher Zombie-Virus-Shocker!

      Teil 3 war dann wieder absolut genial. Spannend, blutig, übertrieben und mit Handkamera-Stil genial produziert!!! Auch von der Story her gar nicht so blöd.

      Auf Teil 4 bin ich schon gespannt, was sich da noch so alles klären wird und was alles passiert. Könnte mit der Höhepunkt der Reihe werden!
    • Freu mich drauf.
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Bin dabei :0:

      Und da Balaguero wieder auf dem Regiestuhl platz nimmt und nicht Plaza allein, hab ich Hoffnung dass Rec³ nur ein (wenn auch sehr sehr schlimmer) Ausrutscher war...
    • Rec 3 wie ich finde, war schon eine Enttäuschung. Ich hoffe der 4 Teil wird um einiges besser und schließt wieder an die richtige Story an.
    • Eingentlich habe ich den dritten Teil noch nicht gesehen - ist die Geschichte von Rec 3 mit der in rec 1 und 2 verbunden oder ist es eine selbständige Story?

      4 sieht ja gut aus!
      Ayer, en la escalera, vi
      a un hombre que no estaba allí.
      Hoy no estaba allí de nuevo,
      y ojalá, ojalá que se vaya lejos.
    • Es hat zwar was mit einem Virus zu tun wo die Menschen zu Zombies oder wie man es nennen möchte werden, aber die Story hat nichts mit Teil 1 und 2 zu tun.
    • Da muss ich leider sagen, dass das so nicht stimmt. Teil 3 ist sozusagen vor Teil eins einzuordnen.

      Begründung:

      In Teil 1 wird das Haus umstellt und versiegelt. Warum? Wir erfahren es im weiteren Verlauf des Filmes. Der Hund des kleines Mädchens, die Angina hat, war beim Tierarzt. Dort hat man die Veränderung als erstes festgestellt.

      Aber warum zum Teufel sollte man gleich so eine Sicherheitsmaßnahme vornehmen?

      Weiter zur Begründung:

      Der Tierarzt, der vom Hund Max gebissen wurde, erscheint in Rec³ mit einem Verband an seinem Arm. Er ist der ?Onkel? des Bräutigams. Wie wir in diesem Film feststellen, ist er der erste Träger des Virus`. Daraufhin bricht die Hölle auf der Hochzeitsgesellschaft aus.

      Schlussfolgerung zu Rec²:

      In Rec³ findet der Pfarrer, der die Trauung führen soll, heraus, dass die "Zombies" durch Gebete, gestoppt werden. Dies ist die Anspielung auf Teil 2.

      Somit schließen wir, dass dies ein Prequel ist :-) Amen
      Legst du dich mit dem Besten an....
      stirbst du....
      wie alle dann...
    • Natürlich ist es ein Prequel, deshalb auch der Titel [Rec]³ Genesis lolp
    • RE: [Rec] 4 Apocalypse


      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Angucken werde ich ihn mir, aber der wird anscheinend wohl nichts neues bieten. Der 3. war wenigstens noch erfrischend anders.
    • Der Teaser bietet zwar noch keine neuen Szenen, aber ich hoffe mal, dass Teil 4 wieder in Richtung der ersten beiden geht. Damit wäre ich schon zufrieden. Teil 3 hat mich doch ziemlich enttäuscht.
    • Eine der wenigen Horror-Reihen, bei denen man auch nach dem dritten Teil noch was erwarten kann, wie ich finde. Die bisherigen drei haben mir nämlich richtig gut gefallen!
    • Set Clip:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Trailer Espanol:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Plötzlich auf einem Schiff? Dachte der Film würde auf den ersten bzw. zweiten Teil aufbauen. Komisch...

      Bin jedenfalls mal gespannt :)

      Edit: Ok, geht also doch mit der Frau weiter:

      "The young reporter Ángela is rescued from the building and taken to an oil tanker to be examined. However, it is unbeknown to the soldiers that she carries the seed of the mysterious demonic virus." - IMDB

      "Angela Vidal, the young television reporter who entered the building with the fireman, manages to make it out alive. But what the soldiers don’t know is that she carries the seed of the strange infection. She is to be taken to a provisional quarantine facility, a high-security installation where she will have to stay in isolation for several days. An old oil tanker, miles off shore and surrounded by water on all sides, has been especially equipped for the quarantine." - screenrant
    • Ich bin gespannt. Die Idee mit dem Schiff als Schauplatz finde ich gar nicht so übel.
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Freu mich schon :6:
      Die anderen Teile haben mich alle überzeugt!
    • Brandneuer Clip:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Lass ich definitiv wieder aus nicht meine Filmreihe.
    • Die ersten beiden Teile gefallen mir wirklich gut. Den dritten Teil habe ich leider noch gar nicht gesehen, was ich aber noch schnellstens nachholen werde. Ich finde es gut das die selben Regisseure von den vorherigen Teilen auch wieder hier im vierten am Werk sind. Bin schon auf den weiteren Verlauf der Reihe gespannt.
    • Hoffentlich wird der besser als der doch teils alberne dritte Teil.
      Big Brother is watching you
    • Trailer:



      Finde es schade, dass sie von der Egoperspektive abgewichen sind...


    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Found Footage geht immer, freu mich auf das Werk!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der finale Trailer momentan zu sehen auf UHM:

      upcominghorrormovies.com/movie/rec-apocalypse
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Neuer Clip (Spanisch):

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • wo seht ihr denn hier Found Footage?
      den trailern nach zu urteilen scheint das in richtung spielfilm zu gehen.
    • Ganz toller Film, kann es nur empfehlen! 4/5

      Klassiker als die Anderen, es wirkt aber super. Ich freue mich, dass ein würdiges Ende zum der REC Reihe gibt.
      Ayer, en la escalera, vi
      a un hombre que no estaba allí.
      Hoy no estaba allí de nuevo,
      y ojalá, ojalá que se vaya lejos.
    • Kritik ist oben drin.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • habe den film gestern gesehen und muss sagen, dass er mich nicht wirklich mitreißen konnte.
      auch wenn er an den grandiosen ersten teil (und auch andere) anknüpft, bleibt der schale Beigeschmack eines "pseudo resident evil".
      zumindest ist die Reporterin so nervig wie im ersten teil ;)
      gute Unterhaltung mit raren schockmomenten die nicht mal annähernd an rec1 rankommt.

      [film]6[/film]
    • Auch die REC Reihe wird mit den Fortsetzungen nicht besser, nach dem ungewöhnlichen dritten Teil, der mir aber zusagte nun also wieder back to the Roots.
      Dieses mal auf einem Frachtschiff welches anscheinend innerhalb kürzester Zeit in ein Forschungsschiff umgebaut werden konnte, den Ort der Handlung halt ich schon nicht für ideal, hinzu kommt dann Logiklöcher im grösseren Stil, so tauchen die Zombies immer nur da auf wenn es passt, oder gerade bei wem, manche können so durchs Boot laufen und kein Untoter weit und breit.
      Die Darstellerin wird auch nicht jünger, sieht man sie in Bildern auf Teil 1 scheint sie mächtig gealtert zu sein innerhalb weniger Tage, wenn man dem Ablauf glauben schenken kann.
      Auch der Rest der Hauptdarsteller ist dieses mal bis auf dem Oberarzt schlecht gewählt, besonders der Elite Soldat der natürlich auch noch Arzt ist, und auch der den sympathischen Dicken Nerd verkörpern soll ist nicht besonders.
      Der Gore ist für REC Verhältnisse gerin, und gerade die grosse Stärke der Reihe war es Angst glaubhaft zeigen zu können verpufft hier.
      Ganz klar gibt es wesentlich schlechtere Horrorfilme, aber bei REC durfte man immer etwas an den guten alten Zeiten des Genres erinnert werden, das ist vorbei.
      Wobei, das Ende macht klar - es ist keins. [film]6[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...