Chernobyl



    • Serieninfos:

      Orignaltitel: Chernobyl
      Ausstrahlungsjahr: 2019
      Herstellungsland: USA/UK
      Idee: Craig Mazin
      Genre: Drama
      Episoden: 5
      Laufzeit: ca. Minuten
      Ausstrahlender Sender: HBO
      Deutschlandstart: 14.05.2019 (Sky Atlantic)


      Darsteller:

      Jared Harris als Valery Legasov
      Stellan Skarsgård als Boris Shcherbina
      Emily Watson als Ulana Khomyuk
      Paul Ritter als Anatoly Dyatlov
      Jessie Buckley als Lyudmilla Ignatenko
      Adrian Rawlins als Nikolai Fomin
      Con O'Neill als Viktor Bryukhanov

      Handlung:

      Im April 1986 kommt es im ukrainischen Tschernobyl zur Atomkatastrophe, dieses Ereignis hält bis heute an.
      Auch ich erinnere mich an Dinge die zuvor undenkbar waren, so sollte man einige Zeit keine bestimmte Dinge essen da man nicht sicher war ob sie konterminiert waren, oder an die Angst der Menschen, ich selbst war noch zu jung und dumm um diese zu haben, heute sehe ich das anders.
      Die Serie erinnert an die Geschehnisse jener Zeit.

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Zwar sagen solche Umfragen bzw Bewertungen im Internet nichts über die tatsächliche Qualität oder guten Geschmack aus, ein interessanter Umstand ist es aber allemal.
      Mit momentan 9,7 Punkten ausgehend von 10 als Höchstnote ist "Chernobyl" augenblicklich die bestbewerteste Serie auf der IMDB, noch vor Game of Thrones oder Breaking Bad.
      Diese haben allerdings schon Millionen von Bewertungen erhalten, Chernobyl bislang "nur" etwas über 140.000.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Bin folge zwei und kann die hohen Bewertungen verstehen.
    • Na ja. Die Story ist zwar cool, jedoch fehlt da doch für mich die nötige Durchschlagskraft. Atmosphäre überzeugt mich nur zum Teil. Man lässt viel liegen im Score. Einzig und allein wie bekloppt die Russen da gehandelt haben, sorgt dafür das Ganze hochzuhalten. Gut in Szene gesetzt finde ich noch die Aggressivität der Radioaktivität. Denke aber das ich die Serie nicht bis zum Ende durchstehe. Bin jetzt doch schon bei Teil 4 ein wenig gelangweilt.
    • Absolut heftige, interessante und spannende Serie.
      Alles wirkt absolut authentisch und gut umgesetzt, die Effekte sind auf absolut hohem Niveau.
      Es gibt rein garnix auszusetzen.

      [film]10[/film]
    • Na ja, Schauspieler fand ich jetzt nicht so doll. Die Story hat was aufgrund der wahren Begebenheit. Man hätte da aber deutlich mehr draus machen können. Bild und Ton wirklich nur Durchschnitt.

      [film]6[/film]
    • Jetzt habt ihr mich sehr neugierig gemacht! Wie viele Folgen gibt es davon?
      - Und mit DE-Ton? Oder schaut ihr die Folgen im O-Ton?
      Gibt es von dieser Serie schon eine DVD?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salvage ()

    • Hoffe, ich nerve nicht

      Hab mal danach im Netz gestöbert, aber finde ich nur in englisch.
      Suche diese Serien mit DE-Ton, weil mein englisch nicht mehr das Gelbe vom Ei ist.
      Wo habt ihr diese DVDs her? Könnte mir jemand bitte weiterhelfen?
      Wäre echt cool.

      Danke schonmal im voraus
    • Das ist eine HBO Serie die in Deutschland auf Sky läuft.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Wie ich lese, kommt die Serien von Sky Atlantik. Schade, diesen habe ich leider nicht im Paket. :97:
    • Großartige 1Staffel mit kleinen Mängeln...
      [film]9[/film]
    • Für Sky war "Chernobyl" ein riesen Hit, 1,17 Millionen Zuschauer verfolgten die Serie im linearen TV.
      Hinzu kommen noch 3,2 Millionen Abrufe über die nicht linearen Plattformen des Pay TV Anbieters.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • In der Tat eine beeindruckende Serie, in wie weit jetzt die persönlichen Schicksale stimmen weiss ich nicht, in jedem Fall hat es solche und andere gegeben.
      Ein Wahnsinn sondergleichen.
      Apocalypse 1986.

      [film]10[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • ab 06.09.2019 von Polyband auf Blu-Ray, sowie als Mediabook


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Ich muss gestehen Tschernobyl ist so ne Story die mich gleich interessierte,
      da ich das als Kind miterlebte.
      Damals stand ich mit meinem BMX Rad vor dem Schwimmbad und ärgerte mich weil es zu ist,
      wegen irgendeinem Unfall weit weg in der Sowjetunion^^.

      Die Serie war wirklich Mega, richtig, richtig gut!
      Ich habe jede Woche einer neuen Folge entgegengefiebert, ich hasse es normal, eine Serie nicht am Stück zu sehen^^
      Positiv möchte ich erwähnen, das ich mir im Web Originalszenen von damals angesehen habe und die Macher der Serie
      haben sich wirklich alles genauso darzustellen, Ähnlichkeit der Schauspieler, Drehorte usw alles wirkte wirklich aus der Zeit von damals.
      Daumen hoch für dieses Werk!
    • Ab sofort gibt es die Serie auch als DVD und Blu-ray.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So nun Staffel 1 gesehen... Meine Güte, muss das furchtbar gewesen sein!
      Einige Sequenzen können den Zuschauer ganz schön zusetzen!
      Erstmal eine Verschnaufpause einlegen und dann kommt die 2. Staffel ran.
      Der helle Wahnsinn!! Für die erste gebe ich schonmal:

      [film]9[/film]
    • Eine zweite Staffel gibt es nicht, und leider wird wohl auch keine kommen, es gibt natürlich mögliche Szenarien, aber zumindest ist im Moment nichts geplant.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Die Serie ist wirklich Bombe, Staffel 2 bezweifle ich auch, da die Erste ja die Geschichte der einzelnen Personen zu Ende erzählte.
      MAn könnte vielleicht noch eine Art Doku machen wie der Sarkopharg gebaut wurde und die Story des Elephantenfußes unter dem Reaktor oder ähnliches.
      Das wäre aber nicht wirklich was neues, diese Dokus gibt es massiv bei Youtube.

      Dann soll die Serie lieber so Enden, als mit einer zweiten Staffel versaut werden.
    • Mich würde natürlich eine Fortsetzung freuen, und wenn die wirklich schlecht wäre würde mir das nichts versauen was ich zuvor in der ersten Steffel erleben konnte.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Zur Beste Mini-Serie des Jahres wurde "Chernobyl" jetzt bei den Emmys gewählt, zu recht.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • tom bomb schrieb:

      Zur Beste Mini-Serie des Jahres wurde "Chernobyl" jetzt bei den Emmys gewählt, zu recht.
      Zurecht, absolut verdient der Preis!
    • Rumpstumper schrieb:

      Zum Thema Fortsetzung:

      Fokushima?
      Das Netz bietet tolle Dokus.
      Ich würde mich freuen wenn da eine Serie kommen würde.
    • Von den Katastrophen Szenarien, den Bildern, dürfte Fokushima "opitisch" sogar noch einen drauf setzen, wie das ganze dann aber dramaturgisch umgesetzt würde steht auf einen anderen Blatt, interessant wäre das alle mal.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Die Serie ist der hammer und auch echt traurig ich schaue heute die letzte folge und danach gebe ich ein Fazit. Ich sehe die serie als Film aber das muss schon heftig gewesen sein ich war da erst 7 Jahre.

      TV: Panasonic-TX65FXW784 Player: Playstation 4 Pro Glacier White
    • Ghostface schrieb:

      Die Serie ist der hammer und auch echt traurig ich schaue heute die letzte folge und danach gebe ich ein Fazit. Ich sehe die serie als Film aber das muss schon heftig gewesen sein ich war da erst 7 Jahre.
      Einer meiner Brüder war damals dort in der Nähe an der Trasse, jetzt hat er die Quittung, Sein Körper ist vom Krebs Zerfressen und er hat Lungenkrebs im Endstadium. Es kann jeden Moment zu Ende gehen. Allerdings Leuchtet er nicht im Dunkeln...
      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      [/img]">
    • Zwei Golden Globes gab es für die Serie Kategorie bester TV Spielfilm/Mini Serie, und für Stellan Skarsgård als Nebendarsteller, mehr als verdient!
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Die bis dato beste Mini-Serien überhaupt, die man sich nicht entgehen lassen darf. Es wird alles kompakt erzählt was über das Reaktorunglück entscheidend war. Verpackt in einem schaurigen Endzeitszenario samt beeindruckender Geräuschkulisse von Verstrahlung und bestückt mit erstklassigen Darstellern. Es wird auch auf die Politik in der Sowjetunion eingegangen und was durch Tschernobyl sich politisch verändert hat, ein System was nur auf Lügen aufgebaut war. Auf die Wissenschaftler zu hören ist nun mal sehr wichtig, wer dies ignoriert, der den Preis dafür bezahlen, ob nun Tschernobyl oder anders wo.

      [film]10[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • die moechte ich auch seit laengerem sehen. die bilder sehen atmosphaerisch aus und wirken auf mich recht authentisch. die bisherigen kritiken die ich gelesen, gesehen hab, sprechen auch nur gutes..
      65 66 65 - Beyond The Realms Of DOOM

      "There's evil on this island. An evil that won't let us get away. An evil that sends out an inhuman, diabolic power. I sense its vibrations now. The vibrations are an intense horror. It will destroy us! The very same way it did all the others! "
    • Solltest auf jedenfall kennen, gibt absolut keine Länge wie oft bei Serien. Durchweg sehr spannend.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Auf jeden Fall sehenswert,
      man hat hier den Spagat zwischen Dokumentation des Unglücks und eines tiefgründigen Dramas hervorragend in Szene gesetzt.

      Persönliche Schicksale während und nach der Katastrophe werden sehr gut dargestellt.
      Die Serie hält die Spannung bis zum Ende weit oben.
      Außerdem beschönigt die Serie nichts und hält sich an die Realität.

      Wenn du sie mal sichtest, schau dir mal die Outtakes an Ende an.
      Echt Klasse wie detailgetreu und echt erfolgreich versucht wurde Original Bilder in Szene zu setzen.
      Sogar der Schauspielercast wurde so gewählt das er den echten Personen von damals ähnelt.

      Du siehst, ich kann garnicht aufhören die Serie zu feiern.
      Sie ist wirklich außerordentlich gut für ein Drama um eine reale Katastrophe.
      Für mich persöhnlich, da Baujahr 1972, rief sie sogar Erinnerung zurück über damalige Nachrichten, Zeitungsartikel
      oder erlebtes, alles war voll mit Bilder des "Vorsicht Radioaktivität Symbols", Gasmasken,
      Einschränkunge wie geschlossene Schwimmbäder usw. die ich lange in meinem Gedächtniss vergraben hatte.
    • ..ich werd mir das auf jeden fall mal geben. hab auch oft dokus zur thematik gesehen, gerade auch weil vieles verheimlicht und unter den tisch gekehrt werden sollte, ist es recht interessant zu wissen.

      @Uncut was hat dein Bruder da genau gemacht? kannst du davon was genaues berichten? klingt so garnicht gut..
      65 66 65 - Beyond The Realms Of DOOM

      "There's evil on this island. An evil that won't let us get away. An evil that sends out an inhuman, diabolic power. I sense its vibrations now. The vibrations are an intense horror. It will destroy us! The very same way it did all the others! "