Conjuring 3 - Im Bann des Teufels

    • Conjuring 3 - Im Bann des Teufels



      Produktionsland: USA
      Produktion: Peter Safran, James Wan
      Erscheinungsjahr: 2021
      Regie: Michael Chaves
      Drehbuch: David Leslie Johnson-McGoldrick
      Kamera: Michael Burgess
      Schnitt: Peter Gvozdas, Christian Wagner
      Spezialeffekte: Donny Eidson
      Budget: ca. 39.000.000$
      Musik: Joseph Bishara
      Länge: ca. 112 Min.
      Freigabe: FSK 12
      Darsteller: Vera Farmiga, Patrick Wilson, Ruairi O'Connor, Sarah Catherine Hook, Julian Hilliard, John Noble, Eugenie Bondurant u.a.

      Inhalt: Die Warren's untersuchen den Fall eines mutmaßlichen Mörders. Der Mann behaupetet ein Werwolf zu sein Er hat u.a. rasende Wutanfälle u. auch übermenschliche Kräfte.

      Trailer:



      Kinostart in Deutschland: 01.07.2021
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 07.10.2021
    • Die Dreharbeiten zu "Conjuring 3" sind gestartet. Sehr schön. :00008040:

      Und laut James Wan wird dieser Teil in eine neue Richtung als bisher gehen u. in den Achtzigern spielen. ( Es scheint so zu sein, als ginge es wirklich um den Fall wo ein Mordangeklagter behauptetete besessen gewesen zu sein.)


      Quelle vom Bild: twitter.com/VeraFarmiga)
    • Wie es ausieht hat "Conjuring 3" seinen deutschen Titel: "Conjuring 3: Im Bann des Teufels".
      (Zumindest steht dieser Titel jetzt oft im Netz.)
    • Der geplante US Starttermin im September 2020, muss auf Grund des bisher nicht durchgeführten Nachdrehs, leider ausfallen.
      Warner verschiebt daher ins kommende Jahr hinein und rechnet mit dem 04.06.2021
    • Neben Filmen wie "Wonder Woman 1984" oder "Godzilla vs. Kong" startet auch "The Conjuring: The Devil Made Me Do It" zeitgleich im Kino, und auf Warners Bezahl-Streamingdienst HBO Max, und zwar am 4. Juni 2021.
      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • tom bomb schrieb:

      Neben Filmen wie "Wonder Woman 1984" oder "Godzilla vs. Kong" startet auch "The Conjuring: The Devil Made Me Do It" zeitgleich im Kino, und auf Warners Bezahl-Streamingdienst HBO Max, und zwar am 4. Juni 2021.
      Gibt es eigentlich Infos zum Start in Deutschland?
    • Lm4 schrieb:

      Gibt es eigentlich Infos zum Start in Deutschland?
      Dt. Kinostart bisher auf 03.06.2021 festgelegt.
    • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Player#1 ()

    • Als Conjuring Fanboy, bin ich in Köln zugegen.








    • Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Erhielt BBFC 18
      Begründung: strong injury detail, horror.
      Laufzeit beträgt ca. 112 Minuten.
    • Black_Cobra schrieb:

      Lm4 schrieb:

      Gibt es eigentlich Infos zum Start in Deutschland?
      Dt. Kinostart bisher auf 03.06.2021 festgelegt.

      Aktuell nun 01.07.2021
    • Erhielt in ungekürzter Version - FSK 16
    • Gegenüber Slash-Film verriet Regisseur "Michael Chaves", dass der ursprüngliche Plan war, einen Dämon miteinzubeziehen, welcher durchaus das Potential für einen eigenen Film gehabt hätte.

      "Wir hatten tatsächlich etwas, was wir für den neuen Spin-off-Dämon hielten, und was auch dem bisherigen Stil der Reihe treu bleiben würde", erklärt Chaves der Website. "Wir hatten einen Dämon, der vollständig aus dem Interview und der Beschreibung des kleinen David gezogen wurde. Und wir hatten wirklich das Gefühl, das könnte dieser ikonische Dämon sein. James Wan war von Anfang an mit im Boot. Und wir haben es gedreht. Wir hatten eine Schnittfassung des Films mit genau diesem Dämon als einem der Haupt-Antagonisten. Wir stellen zum ersten Mal im Conjuring Universum einen menschlichen Widersacher vor, auf einmal erschien die Beziehung zwischen dem Okkultisten und dem Dämon ein wenig eigenartig."
    • Noch 11 Tage, bis ich ihn auf der großen Leinwand sehe. Neben dem neuen Halloween mein filmisches Highlight dieses Jahr. :118: :118: :118:
    • Soeben bin ich aus dem Kinosaal bei den Fantasy Filmfest. Ich werde mich kurz halten. Eine richtige Kritik kommt evt. am Wochenende von mir.
      Der Film ist richtig gut. Eine Mischung aus altbewährten und etwas Kriminal bzw. Ermittlung. Kein zelebrierendes Jumpscarefestival, aber natürlich sind sie vorhanden.
      Und nun geht es wieder rein in "A Quiet Place 2".

      :275:
    • Schon eine starke Enttäuschung.
      Etwas mehr als ne Stunde bestehen alle Grusel Szenen aus einer Aneinanderreihung vom Jumpscares die man alle schon im Trailer gesehen hat. Einfallslos, genau wie der restliche Film. Es gibt nicht eine Szene die man so nicht schon gesehen hat.
      Der Film fängt schon an mit einem albernen Exorzismus.
      Kann wenig gutes zum Film sagen.
      Könnte sehr viel schlechtes schreiben, aber irgendwie ist es der Film nicht wert weiter zerlegt zu werden.
      Einfallslos, langweilig, unspannend, ungruselig.
      Die Szene am Ende mit den verrenkten Armen am CGI Menschen war auch lächerlich.

      [film]3[/film]
    • Also, dann mal ne kurze Kritik von mir nach einer Nacht drüber schlafen.

      Der Film beginnt richtig stark. Die Eröffnung ist großartig und gelungen inszeniert. Hat genau meinen Geschmack getroffen. Dann war ich etwas irritiert, denn der Film ging einen anderen Weg, als ich es erwartet hätte. viel Mystik und etwas Kriminal/Ermittlungselemente. Das sagt sicher nicht jedem zu, aber war für mich genau richtig.
      Ja man merkt schon, dass es kleinere Problemchen gibt, die Geschichte am laufen zu halten, aber alles in allem ein guter Film. Anders als ich es erwartete aber trotzdem sehr gut.

      PS: Was die CGI Szene am Ende anbelangt: Nicht perfekt, aber weit weg von lächerlich.

      [film]8[/film]
    • PPS: für mich persönlich kaum an Lächerlichkeit zu überbieten, wenn das Gesicht der Frau original auf the Rock Standard von Scorpion King ist dann finde ich das lächerlich. Gibt aber sicher auch Leute die das CGI bei Scorpion King feiern.
      Der Film ist so unfassbar generisch.
      Man merkt sehr deutlich welcher Regisseur hier am Werke war. Lioronas Fluch war ja auch so ein absoluter Abfall film.
    • Wenn es für dich an Lächerlichkeit nicht zu überbieten ist, hast du scheinbar einige Filme nicht gesehen, in denen es tatsächlich so ist, wie du sagst. Aber Hey, ich will hier garnicht dein persönliches Empfinden kritisieren. Man sieht es halt unterschiedlich. Ist für mich ok.
      Generisch ist meiner Auffassung nach, ein eher positives Wort. Auch wenn mir klar ist, dass du es anders gemeint hast. Genau deswegen wird man von mir dieses Wort nicht lesen.^^
      Dem letzten Satz muss ich teils widersprechen. Zwar ist Lloranas Fluch kein guter Film, aber da vergleicht man Äpfel mit Birnen. Ausser das gleiche Uniuversum, haben beide Filme nichts gemeinsam. Selbst die Regiearbeit an sich ist bei Conjuring 3 sehr James Wan lastig. (Nein ich vergleiche nicht die Qualität der beiden Regiesseure)

      Conjuring lebte von Beginn an mit Fans und Hatern. Das wird sich nie ändern und ist auch in Ordnung. Kontroversen halten oftmals im Gespräch. :00008040:
    • OMG...

      Jetzt sag mir nicht, dass du das nicht gechecked hast?

      Ok, dann nochmal EXTRA für dich:

      Pesti schrieb:

      Zwar ist Lloranas Fluch kein guter Film, aber da vergleicht man Äpfel mit Birnen. Ausser das gleiche Uniuversum, haben beide Filme nichts gemeinsam. Selbst die Regiearbeit an sich ist bei Conjuring 3 sehr James Wan lastig. (Nein ich vergleiche nicht die Qualität der beiden Regiesseure)

      1. Mit "nichts gemeinsam" meinte ich filmisch und von der Machart her. Aber gut, da gebe ioch dir einen halben Punkt, da eine weitere Gemeinsamkeit der Regiesseur ist.
      2. Mit Regiearbeit meinte ich, dass sich Michael Chaves bei Conjuring 3 stark an James Wan orientiert hat. Dies tat er bei Lloranas Fluch nicht.
      3. Mit Qualität beider Regiesseure waren a)James Wan(Conjuring 1+2) und b) Michael Chaves(Conjuring 3 und Lloranas Fluch) gemeint.

      Mit keinem Wort habe ich erwähnt, dass die Filme Conjuring 3 und Lloranas Fluch einen unterschiedlichen Regiesseur hatten. Der Stil des Mannes war aber in den Filmen ein jeweils anderer. Aber weisste was? Passt schon so. :0:
    • Ich habe es ja nicht mit Geistern/Übernatürlichen, der dritte Teil der Blockbuster Horror Reihe ist aber unterhaltsam.
      Die erste Stunde überzeugt mich sogar, danach wird es für meinen Geschmack zu hektisch und auch nicht mehr nachvollziehbar.
      Das zieht sich bei mir aber wie roter Faden durch dieses Neben Genre, es will mir nicht in den Kopf wie der Satan höchstpersönlich eigentlich leicht zu besiegen ist, das ist mir zu einfach.
      Atmospährisch durchaus gelungen.

      [film]6[/film]
      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Momentan noch in den Kinos, in Kürze als Stream erhältlich.
      Genauer ab dem 02.08. auf alle gängigen Plattformen.
    • Denke ich hol mir den mal im Stream als vorgezogene Premiere für 19,90€.
    • Zwanzig Euro für nen Stream? Oder verstehe ich das jetzt falsch?
    • Ich bin nicht wirklich das Zielpublikum des 1.Teils, den fand ich schon richtig schlecht. Die Fortsetzung war auch schwach, vielleicht etwas besser. Der Start von Teil 3 ist erst mal überzogen amüsant wie im Exorzist-Modus der Junge überdreht den Dämon raushängen lässt und die Erwachsenen ihn dabei so holperig abfertigen, dass ich zumindest amüsiert wurde. Anschließend baut der Film ein bissel Charaktere auf, die sich dann auch an klassischen 80er Spukhausfilmen orientieren. Mit der 2.Filmhälfte war ich aber schon wieder richtig pappe Satt, neben den allgemein lächerlich überdrehten Ablauf kommt auch ganz schöne Zähigkeit mit rein. Besonders die Handlung springt mal wieder völlig von den Schienen. Es ist dann nur noch eine fast schon pausenlose Aneinanderreihung von Übersinnlichen, der Handlung an sich konnte ich gar nicht mehr folgen, sie ist auch nicht zu folgen, sondern nur Bullshit. Bei Annabelle war ja nur der erste Teil sehr öde, dannach immerhin normale Horrorunterhaltung, bei Conjuring bleibt man sich zumindest treu. Einmal langweiliger Mist, immer langweiliger Mist.

      Eine wirre C-Schmodderstory wie sie in den 80ern niemand angesehen hätte, nur in Hochglanzoptik eingepackt und vor allem zäh wie altes gammeliges Fleisch. Postmoderne Grützenkacke, wertloser Mainstream von Heute, Horror der unter falschem Etticket verkauft wird.

      [film]2[/film]


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Der Film hat mich tatsächlich gut unterhalten, da er vom Fall her in eine andere Richtung ging. Ich fand ihn zum Ende hin immer spannender, auch wenn ich mir manchmal schon gedacht habe, waru das so inhaltlich kommt.

      [film]7[/film]
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.