Black Christmas (2.Remake)

    • Black Christmas (2.Remake)

      :

      Produktionsland: USA, Neuseeland
      Produktion: Jason Blum, Ben Cosgrove, Greg Gilreath ,Adam Hendricks, Zac Locke, Chloe Smith
      Erscheinungsjahr: 2019
      Regie: Sophia Takal
      Drehbuch: April Wolfe
      Kamera: Mark Schwartzbard
      Schnitt: Jeff Betancourt
      Spezialeffekte: Steve Yardley, Tanya Bidois
      Darsteller: Aleyse Shannon, Brittany O’Grady, Lily Donoghue, Caleb Eberhardt, Imogen Poots
      Budget: ca. 5.000.000€
      Freigabe: FSK 16
      Länge: ca. 96 Minuten

      Kinostart in Deutschland: 12.12.2019
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 23.04.2020

      Miscellaneous:
      Basierend, auf einer Vorlage der 1970ern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Player#1 ()

    • Rechtliches: Comcast Corporation/Blumhouse Productions/
      Divide / Conquer

      Rechtliches: Comcast Corporation/Blumhouse Productions/
      Divide / Conquer

      Rechtliches: Comcast Corporation/Blumhouse Productions/
      Divide / Conquer

      Rechtliches: Comcast Corporation/Blumhouse Productions/
      Divide / Conquer

      Rechtliches: Comcast Corporation/Blumhouse Productions/
      Divide / Conquer
    • Ich dachte ich hätte hier schon mal was geshrieben? Mhm...

      Die Set-Bilder gefallen mir schon mal. Und Weihnachts-Horror seh ich immer gern. Das 1. Renake hatte zwar härtere Szenen, aber irgendwie fand ich es nicht so doll. Mal sehen wie dies dann so ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr. Sam Loomis ()

    • Der Trailer zum neuen "Black Christmas"-Remake ist da:
      (Link gelöscht)

      Sieht nach nem soliden Weinachts-Slasher aus. Finde den Killer soweit optisch nicht schlecht.
      (Wie gesagt, das 1. Remake war zwar recht hart, aber irgendwie war er nicht ganz mein Fall.)
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Toll. Wann kommt dann das dritte Remake? :97: Wer zur Hölle braucht das schon wieder? :16:
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Rechtliches: Comcast Corporation/Blumhouse Productions/
      Divide / Conquer
      :183:
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Dieser "Black Christmas" hat in den USA ne PG-13-Freigabe bekommen. (Das ist so wie bei uns ab 12 oder 16 Jahren.)


      Na, das heißt wohl ganz so hart/brutal ist er nicht. (Obwohl ich den Trailer recht solide finde.)
    • Diese Altersfreigabe ist für solche Filme in den USA absolut üblich.

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Tja Player, scheiße nä, keine 18 geworden :215:
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Die Kritiken waren vorab für einen Horrorfilm nicht übel, und von einem Flop kann man auch nicht sprechen zu Beginn.
      Blumhouse´s Remake spielte in den USA am ersten Wochenende 4,4 Mio $ ein, hinzu kamen Weltweit noch einmal drei hinzu.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Laut Rotten Tomatoes steht es bei...

      TOMATOMETER
      42%


      Audience Score
      20%
    • Das die Frauen in den ganzen Hauptrollen so sehr auf den modernen Feminismus + Social Media/App Kram setzen, lässt das alles ziemlich schnell den blutigen Bach vollkommen runterspülen und der Kritiker Dr.Doom sagt, Gott was war denn das für ein Geschwür da gerade am vorbei driften.

      Die Mädels bekommen zu viel Plapperzeit und sind nervig. Ich bin zwar nicht so der Fan vom eingestaubten Originalfilm Jessy mit der Treppe, das Remake dazu hatte mich vor Jahren durchaus angesprochen, aber einen weiteren Teil hat es nicht gebraucht und leider ist das nicht mal ein Aufguss von einem Slasher, darauf würde man vom Ablauf her niemals kommen, welches Genre gemeint sein könnte. Hier trifft der Etikettenschwindel zu. Es fehlt die Härte, es fehlt die Erotik wie leicht bekleidete Mädels, es fehlt die Bedrohung, es fehlt ein richtiger Killer. Dafür gibt es viel freches, aber auch lahmes und musikalisches Girlsgelabbere. Die Regisseurin hätte hier besser eine Komödie draus gemacht oder besser gleich einen anderen Beruf suchen.

      Lediglich ein durch schnelle Jumpscares zusammengewürfelte Kackwurst.

      [film]1[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Dieser "Black Christmas" soll am 10. April 2020 als Stream kommen. Und die Blu-Ray am 23. April 2020.


      (Quelle vom Bild: amazon.de)

      Soll aber sehr schwach sein. (Siehe Dr. Doom.)

      Das 1. Remake war ja wenigstens recht hart, obwohl super fand' ich es auch nicht.
    • Habe ich mir letze Woche gegeben und möchte da nicht so viel dazu schreiben. Doom hat alles wichtige in seiner Kritik erläutert. Ich empfinde den Film als Sondermül!
      Es ist ein feministischer Hochglanz Schrott.
      Habe nichts gegen starke Frauen in der Hauptrolle, ( Martyrs, Eden Lake, The Descent usw. ) aber dieser aufgezwungene Feminismus hier ist unerträglich.

      [film]1[/film]