Blinde Wut



    • Originaltitel: Blind Fury
      Produktionsland: USA
      Produktion: Daniel Grodnik, Tim Matheson
      Erscheinungsjahr: 1989
      Regie: Phillip Noyce
      Drehbuch: Charles Robert Carner
      Kamera: Don Burgess
      Schnitt: David Simmons (David A. Simmons)
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. 10,000,000 US $
      Musik: J. Peter Robinson
      Länge: ca. 83 Min.
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Rutger Hauer
      Terry O'Quinn
      Meg Foster
      Sho Kosugi
      Brandon Call
      Rick Overton
      Charles Cooper


      Inhalt: Der Veteran "Nick Parker" (Rutger Hauer), verliert in Vietnam sein Augenlicht.
      Beim Besuch seines Kameraden "Frank Devereaux" (Terry O'Quinn), trifft er nur auf dessen Frau "Lynn" (Meg Foster) & Sohn "Billy" (Brandon Call).
      Als Gangster Frank's Frau umbringen, erfährt Nick von dessen Sohn was hier gespielt wird, und begibt sich mit dem ihm gegenüber skeptischen Billy auf
      die Suche nach Frank, quer durch die USA...

      Trailer:




      Mediabook (inkl. Blu-Ray): 30.09.2019


      Meinung:

      Paraderolle für Rutger Hauer welcher mal wieder zeigt, was für eine Qualität in ihm steckt. Den gutmütigen, blinden Schwertkämpfer nimmt man dem charismatischen Darsteller
      zu jedem Zeitpunkt ab, so dass der Zuschauer schnell auf seiner Seite steht. Routiniert verpasst Hauer den Bösewichten ihre Lektion. Zwar ist Blinde Wut nicht übertrieben blutig,
      doch an mangelnder Härte fehlt es hier nicht. Leider wird jene durch sehr viel humorlastige Momente ausgebremst, so dass sich der Film nicht so richtig entscheiden kann zwischen knallhartem Actioner oder Komödie.
      Terry O'Quinn, wohl am meisten aus der genialen Thriller-Reihe "The Stepfather" ein Begriff, spielt nicht minderwertiger, auch wenn Hauer sie alle aussticht, & mit sichtlicher Begeisterung regelrecht in seiner Rolle lebt.

      Starke Action, etwas viel Humor mit leichtem Dramaansatz - Blinde Wut kann man sich ruhig mal geben denn alleine Hauer mimt absolut überzeugend und die Schwertkämpfe sind auch nicht ohne.

      [film]7[/film]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()










    • Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Kritik:

      Rutger "Splinter" Hauer mit dem Buttermesser!

      So wahnsinnig passend ist Rutger Hauer nicht in der Rolle eines Rächers, in so manchen Rollen konnte man ihn eigentlich nicht einsetzen, da erwartet man hier mehr den durchtrainierteren Typen. Einige witzige Einlagen gibt es und Kinder dürfen noch den Stinkefinger zeigen. Der Film ist eine asiatische Vorlage die amerikanisiert wurde, der kaum richtige asiatische Kampfkunst bietet, dafür ist Hauer halt nicht tauglich, aber zumindest gibt es ein wenig Splatter. Der derbe Kassenflop des Streifens bezieht sich wohl dann doch auf Hauer selbst und das diese Thematik schon oft genug im Kino war. Unterhaltsam ist der Film aber.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Bei unserer Sichtweise ist erstaunlich, dass wir die selbe Punktzahl vergeben^^
    • Unterhalsam fand ich ihn auch, aber Rutger Hauer ist echt nicht mein Ding. Bei Blade Runner war es ja ähnlich, keiner wollte Opa Rudger Hauer in den 80ern im Kino sehen. rofl Für einen spassigen B-Film kann man den aber schon mal ansehen oder evtl. auch kaufen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Für die meisten wird er ewig der Hitcher bleiben, die Psycho Rolle lag ihm sehr. In Wedlock fand ich ihn auch sehr gut, oder Split Second wo er Jagd auf nen übermenschlichen Killer macht.
      Blade Runner ist Schrott.
    • Black_Cobra schrieb:

      Blade Runner ist Schrott.
      Blade Runner ist Gott. :0:

      Bist wohl mehr der "Hobo with a Shotgun"-Typ? :3:

      Hauer ist/war schon immer einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler.
      Fleisch & Blut, Nachtfalken, Brut des Adlers, Hitcher, Surviving the Game, Die Jugger, Wedlock, Vaterland, Gesucht Tot oder Lebendig und so einige mehr... :255:
    • Retro schrieb:

      Blade Runner ist Gott.

      Überhypter Film. Ausstattung bzw. die Sci-Fi Welt sieht noch ok aus aber nutzt zuwenig Ansätze um was draus zu machen. Ich fand ihn langweilig und sehe da absolut kein Kult.

      Nur die Musik von Vangelis zieht. Da hat mir Alien Bedeutend mehr gefallen.

      Bist wohl mehr der "Hobo with a Shotgun"-Typ?

      Nein, den fand ich damals schon übel da zu überdreht während Inhalt/Charaktere auf Strecke bleiben & schlechter spielen als jeder Laiendarsteller. An dem war so gut wie alles, mit Ausnahme Hauer,
      dem ein oder anderen Drehplatz, schlecht.
      Dann lieber 100x Planet Terror oder Devil's Rejects.

      Surviving the Game

      :254:
    • Blade Runner ist ein richtig schlechter Film mit einem wohl noch schlechteren Remake. Der Film ist nur visueller Kitsch, mit massiver Produktplatzierung in der Ödnis. Heute massiv überhypt wurden, wie wohl kein 2.Film und vor allem Sci-Fi Filme von damals sind ja mittlerweile reihenweise überbewertet wurden.

      Flesh + Blood, kein schlechter Gernefilm, aber auch kein Highlight wie manche Kritiker heute meinen, es war ein massiver Kassenflop, wollte ebenfalls keiner sehn damals. Vermutlich wegen Ruter Hauer. lol Selbst Chuck Norris hatte mehr Coolnis Faktor als Rutger Hauer. Der überall auf Cover abgebildete Hauptdarsteller zog kein junges Publikum an.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Black_Cobra schrieb:

      Überhypter Film.

      Dr.Doom schrieb:

      Blade Runner ist ein richtig schlechter Film mit einem wohl noch schlechteren Remake.

      Dann muss ich wohl damit leben, dass einer meiner Lieblingsfilme in diesem Genre "richtig schlecht" und "überhypt" ist.
      Macht nix. Ändert ja nichts am Film. :0:
      Es gibt übrigens kein Remake von Blade Runner- nur eine auch recht gelungene Fortsetzung. :3:
    • Bei der Fortsetzung zu Blade Runner oder wie auch immer, beist man dauerhaft ins Leder, so zäh ist der. Verstehe sowieso nicht wie man sowas feiern kann, was keinerlei Unterhaltungswert hat, man kann ja noch dem Original zugestehen, dass was interessantes an sich hat mit der Technik und Leere, aber bei neuere Filme die bedacht auf Bilder-Kult machen, fällt ja selbst das flach.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Dr.Doom schrieb:

      Verstehe sowieso nicht wie man sowas feiern kann, was keinerlei Unterhaltungswert hat...
      ...das denke ich mir über soooo viele Filme, welche oftmals absolute Erfolge sind und als "Kult" gehandelt werden...

      "2001" beispielsweise. Oder "Drive"... :152:
    • Also ganz besonders Drive, kann ich nachvollziehen. Dem kam enorm viel unnötiger Hype entgegen.

      Hauer wird leider maßlos unterschätzt, wenigstens hat er durch seine Hitcher Rolle sowas wie ein kleinen Kultstatus erlangt, freut mich sehr für ihn.
    • Retro schrieb:

      Dr.Doom schrieb:

      Verstehe sowieso nicht wie man sowas feiern kann, was keinerlei Unterhaltungswert hat...
      ...das denke ich mir über soooo viele Filme, welche oftmals absolute Erfolge sind und als "Kult" gehandelt werden...
      "2001" beispielsweise. Oder "Drive"... :152:
      Auch das ist audiovisuelles Kino, viel zu lang und langweilig.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Man wundert sich immer welche Filme hier noch nicht vorgstellt wurden (und es sind schon ziemlich viele hier).
      Prima das du ihn vorgestellt hast!
      Wie bei so manch anderen (muss) ich hier auch einen gewissen Nostalgie Faktor mit berücksichtigen, als Twen habe ich auch ihn im Kino gesehen, verbinde damit sehr häufig meist positive Erinnerungen.
      Nun ist die letzte Sichtung sicher eine zeitlang her, teilweise verzichte ich von vorne herein bei Produktionen die mir heute wahrscheinlich nie mehr dieses Gefühl wiedergeben können welches ich zu jener Zeit empfand. (Goonies oder Gremlins als Beispiele)
      Später hatte ich "Blinde Wut" auf VHS, und er war eine sichere Bank wenn ich mir einfach mal wieder was guten antun wollte.

      [film]8[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Früher auf dem Index, heute seine verdiente Freigabe ab 16 erhalten ;

      spio-fsk.de/asp/fskkarte.asp?pvid=603911