Avengement - Blutiger Freigang

    • Avengement - Blutiger Freigang



      Produktionsland: Großbritannien
      Produktion: Scott Adkins, Ehud Bleiberg, Nicholas Donnermeyer, Joe Karimi-Nik
      Erscheinungsjahr: 2019
      Regie: Jesse V. Johnson
      Drehbuch: Jesse V. Johnson, Stu Small
      Kamera: Jonathan Hall
      Schnitt: Matthew Lorentz
      Spezialeffekte: MOD VFX
      Budget: ca. -
      Musik: Sean Murray
      Länge: ca. 87 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe (cut)
      Darsteller: Scott Adkins, Craig Fairbrass, Nick Moran, Thomas Turgoose, Kierston Wareing


      Inhalt:

      Auf Freigang entkommt Cain (Scott Adkins) seinen Wächtern und kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Er will Rache an denjenigen nehmen, die ihn zu dem machten, was er ist: ein kaltherziger Killer. Cain wirft sich heldenhaft in eine blutige Schlacht in den Straßen einer gnadenlosen Stadt - auf der Suche nach seiner verlorenen Seele.


      Trailer:



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 27.06.2019 geschnitten


      Kritik:

      Reichlich überspitze Darstellung, dass Adkins im Knast von alle Mitinsassen verprügelt wird und das über Jahre. Dafür gibt es später eine Erklärung, was dahinter steckt, aber trotzdem ist das natürlich etwas arg überzogen. Passt aber, da die Action auch arg überzogen ist und zwar reichlich brutal. So sollten Actionfilme Heute im Kino aussehen, statt dessen gibt es dort Weicheierkäse im Optikrausch. Endlich mal wieder richtig Action, wo man auch die Arme mitschwingt als Zuschauer. Mit passender Spielzeit unterlegt, ist in diesem Jahr der knallharte Scott Adkins in Blutiger Freigang der beste Actionfilm.

      [film]8[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)