The Witcher (Serie)

    • The Witcher (Serie)



      Seriendaten:

      Herstellungsland: USA
      Ausstrahlungsjahr: 2019
      Ausstrahlender Sender: Netflix
      Episoden: 8
      Laufzeit: ca 60 Minuten
      Genre: Fantasy, Action
      Idee : Lauren Schmidt
      Serienstart in Deutschland: 20. Dezember 2019 (Netflix)

      Darsteller:

      Henry Cavill
      Freya Allan
      Joey Batey
      MyAnna Buring
      Tom Canton
      Anya Chalotra
      Eamon Farren

      Handlung:

      Einen alten Glauben gehört der Hexer Geralt von Riva an, er ist einer von wenigen Kampfmagieren.
      Die Menschen mögen weder sie, noch Elfen, Zwerge und Halblinge mit denen sie sich ihr leben teilen.


      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Der Trailer lässt hoffen.







      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Gut möglich das "The Witcher" sogar ab dem 17. und 20. Dezember 2019 anläuft, Netflix machts möglich.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Weihnachts Überraschung von Netflix!
      "The Witcher" feiert am 20. Dezember 2019 seine Premiere.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Noch bevor am 20. Dezember 2019 der Serienstart erfolgt hat Netflix jetzt bekannt gegeben das eine zweite Staffel folgen wird, das allerdings erst irgendwann im Jahr 2021, zur Serie selbst sagten sie das sie mehr Wert auf Horror denn als auf Fantasy legen werde.





      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das ist mal ein Service, die Charaktere werden vorgestellt:





      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Könnte tatsächlich etwas werden, der Schwerpunkt soll ja zudem mehr auf Horror den auf Fantasy gelegt worden sein.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Die 1. Folge hat mir gut gefallen: Sieht optisch gut aus, mag den Hauptdarsteller u. die Kampf-Szenen sind recht hart. Finde die Seie hat ein bisschen was von "Game of Thrones". Denke sie könnte was sein.

      (Muß dazu sagen, die Spiele kenne ich nicht.)
    • 3 Folgen jetzt gesehen^^.
      Die könnte wirklich mal richtig gut werden.
      Wie Dr. Sam Loomis anmerkte, es sieht wie GoT richtig gut gemacht aus mit Kulisse, Kostüme usw.
      Der Witcher Darsteller gefällt mir recht gut und die verschiedenen Storylines sind interessant.
      Da freue ich mich auf die freien Tage jetzt^^.
    • Ich bin Geralt of Rivia Fan, der 3.Spieleteil war von Story und Charaktere her überragend. Meine Kritik an die Netflix Serie ist, dass Henry Cavill trotz des ganzen aufstylens nicht so ganz ausschaut wie Geralt of Rivia und sich auch nicht so witzig und sarkastisch verhält, er ist mir zu ruhig und in sich gekehrt.

      Die Atmosphäre des Spiels kommt rüber, es geht nicht nur ums Kämpfen mit den CGi Kreaturen, sondern diese Kulisse und die wirklich spannende Handlung mit dem Krieg durch Nilfgaard und der Untergang des nördlichen Königreichs, ist absolut sehenswert. Die Härte stimmt zudem auf jedenfall, Blut fließt und Köpfe rollen. Noch was dabei zu Gerald, in den Spielen ist er kein Menschenmörder, er kommt mit Menschen aus, nimmt Aufträge an trotz dass er als Hexer gilt. Bei der Serie entwickelt sich das schon mit Episode 2 auch in diese Richtung, zu Beginn ist er noch der aussätzige Hexer, der verbrannt werden soll. Dann erarbeitet er sich durch seine Schwertküste, den Ruf als Auftragsmörder, wenn es ums vertreiben/metzeln von starken Kreaturen und Monster geht.

      Ich bin positiv angetan, es ist der erhoffte Knaller für mich, kann man nicht mit Game of Thrones vergleichen wie im Vorfeld verlautet, dass sind 2 ganz unterschiedliche paar Schuhe, Witcher ist Mittelalter-Horror, GoT hingegen Abenteuer-Fantasygeschichte. Es wird auch einige geben, die das zu brutal finden wie das abläuft und welche die ewig lange Aufbau-Szenarien eines GoT vermissen. Zumindest wenn man die Spielereihe nicht kennt, geht es vielleicht zu schnell und zu selbstverständlich, wie der Hexer so gut kämpfen kann. Ich hab die Erklärung als Fanservice nicht gebraucht.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance TOP 100 - weekly topically (Spotify)
    • Bin auch durch, sehr gute Serie.
      Vielleicht liegt es an der Synchro aber manchmal kommen Dialoge die so garnicht in die Zeit passen^^.
      Trotzdem Super Unterhaltung!
    • Da habe ich mich doch tatsächlich richtig drauf gefreut, und was ist es für mich geworden?
      Quatsch und Käse hoch drei.
      Von wegen ein neues Game of Thrones, schön wäre es gewesen, wenn ich böse sein sollte und Vergleiche heranziehen müsste wären das Serien wie "Hercules" oder "Xena".
      Wo ist das Geld geblieben bei dieser Verwurstung einer enormen Chance?
      Nichts zu sehen, ob das aller meiste für die Rechte drauf ging?
      Henry Cavill hat mir schon als Superman nicht gefallen, seine Mimik ist wie eingefroren, ich erkenne nichts wie Leidenschaft in seinem Gesicht.
      Wie soll ich diesen Trash bewerten?
      Ich lasse es erst einmal, vielleicht schaue ich noch zwei Episoden , aber da fehlt mir so was von die Lust drauf...
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich kann wiederum mit Game of Thrones nichts anfangen, daher sind beide Serien schon sehr verschieden denke ich mal, da kann man auch gar keine Vergleiche ziehen. Bei Game of Thrones ist das alles ja so Fantasy mäßig hergerichtet, was man sich womöglich von Herr der Ringe abgeschaut hat.

      Hercules lol ! The Witcher ist klar B-Horror-Mittelalter, wo auch mal ordentlich die Köpfe fliegen und man auch viel von der Zeit damals sehen will. Ich hab zwar nicht viel von Game of Throns gesehen, aber da wurde doch gar nicht so sehr gezeigt, wie das in den Dörfern abging?

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance TOP 100 - weekly topically (Spotify)
    • Beinahe beleidigend der Vergleich für GOT mit dem "Witcher", wird ja im Internet oft zusammen genannt, ich finde die Serie wirklich Kernschrott. :11:

      Game of Thrones spielt ja auf den erfundenen Kontinenten Westeros, Essos und Sothoryos, hinzu kommen die Meere dort.
      Ob diese auf der Erde liegen ist nicht wirklich klar, man sieht schon einiges von den Dörfern und Städten dort in den Episoden.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Aufgrund des großen Erfolges geht es weiter, Mark Hamill soll in der zweiten Staffel denn Hexer Mentor Vesemir geben.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich bin nicht voll zufrieden mit dieser The Witcher Serie. Ich fand den Anfang eigentlich noch sehr gut, aber im späteren Verlauf hat mich die Handlung nicht mehr richtig gepackt, es war mir auch zu viele Szenerien auf einmal. Überlagter ist die Serie von einige künstlich und unpassende Darsteller. Zu jung, zu alt oder zu schlecht gespielt. Rittersporn als Milchgesicht geht mal gar nicht, er hat mit Abstand den größten Nervfaktor von allem. Seine Barden-Balladen kommen einen aus den Ohren gequellt heraus. Ciri ist voll hässlich und nicht das niedliche Mädchen. Henry Cavill als Gerald von Riva ist sogar noch brauchbar besetzt, aber das Charisma und der Wortwitz aus den Spielen kommt hier auch nicht rüber. Von den Hauptcharakteren ist doch einzig Yennefer mit Anya Chalotra ganz gut besetzt, attraktiv und so wie die Vorlage, schauspielerisch eher im mittleren Bereich, für die Serie ok.

      Die Welt des Witchers mit seinen Naturvölkern und Rassen ist zwar sehr interessant, aber es fehlt der Humor, es fehlt die Mittelalterliche Kulisse und die passenden Outfits, hier schaut es doch alles recht bunt aus, glitzer mässig und stylisch. Nur der Anfang zeigt mal paar düstere Szenen aus einem Dorf. Da ist sogar Herr der Ringe noch gruseliger und weniger CGI auffällig. Mit der 6.Episode wird es dann aber wieder besser, da konzentriert sich das Geschehen auch zumeist nur mit Gerald und Yennifer auf den Weg zum Drachen und später der große Krieg gegen Nilfgaard, das ist dann auch gut annehmbar, die letzte Episode ist sogar sehr gut, da passiert auch mal richtig Action mäßig was. Dennoch hat die Serie zu viel Liebesromanzenzeugs und die Bestimmungen wirken alle lächerlich umgesetzt, zum Teile erinnert die Serie sicher sogar an Oberflächlichkeit wie Twilight oder Game of Thrones, dürfte somit auch den Massenmarkt erreichen. Im Buch und Spiel wird es realistischer umgesetzt. Die Bewertung ist dennoch positiv, zum einen bin ich halt Fan von The Witcher und verstehe vieles, obwohl ich in der Serie einiges nicht gleich begreife. Da Anfang und Ende der Serie aber wirklich gefallen können, reicht es dann um weiter zu schauen. Eigentlich ist es schon mit Episode 2 ein beißen wie auf Gummi, die Szenerien außer vielleicht noch den Hexenzirkel, wirken nicht interessant genug, erst mit Episode 6 ist es durch die Drachenjagd dann wieder so wie man sich das in etwa erhofft hat, bis auf die Prophezeiungen, diese sind unglaubwürdig und zu fantasievoll. Staffel 2 dürfte dann dort losgehen, wo das grandiose The Witcher 3 Spiel startet. Ich bin gespannt.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance TOP 100 - weekly topically (Spotify)