Im Keller des Grauens

    • Im Keller des Grauens



      Originaltitel: The Naked Cage
      Produktionsland: USA
      Produktion: Samuel Benedict, Chris D. Nebe
      Erscheinungsjahr: 1986
      Regie: Paul Nicholas
      Drehbuch: Paul Nicholas
      Kamera: Anthony Caldwell
      Schnitt: Warren Chadwick, Anthony DiMarco (Nino DiMarco)
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Chris Stone (Christopher L. Stone)
      Länge: ca. 93 Min.
      Freigabe: Ungeprüft

      Darsteller:

      Shari Shattuck
      Lucinda Crosby
      Angel Tompkins
      Stacey Shaffer
      Christina Whitaker
      Nick Benedict
      John Terlesky
      Faith Minton
      Aude Charles
      Lisa London
      Valerie McIntosh
      Susie London (Suzy London)
      Leslie Huntly (Leslie Scarborough)
      Carole Ita White (Carole White)

      u.a.

      Inhalt: Unschuldig eines Bankraubs beschuldigt, landet Michelle (Shari Shattuck) im Hochsicherheitsgefängnis einer korrupten wie sadistischen Aufseherin.
      Nur die stärkste überlebt. Eine grausame Zeit des Leidens beginnt...

      Trailer:




      Mediabook Schweiz (inkl. Blu-Ray): 30.08.2019

      Meinung: Wie schade es sein kann enormes Potential zu verschenken, beweist The Naked Cage! Im Grunde schießt sich das im weiteren Verlauf, recht temporeiche Actionflickwerk
      ins Aus, als die Bankangestellte sinnlos verknackt wird. Normal gab es unter den Kollegen genug Zeugen welche sie hätte entlasten können so dass die Gefangenschaft keinen Sinn ergibt.
      Genau wie der Tod der Verbrecher, deren Autocrash wirkt enorm belustigend und wenig glaubwürdig. Trotz allem versucht sich Naked Cage Ernst zu nehmen was so, nicht funktioniert.
      Selbst für Cannon Verhältnisse, übelster Schund.

      Wertung:

      [film]1[/film]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()

    • Ich finde jetzt keine Möglichkeit den zu sehen. Die Kritiken sind eigentlich nicht so schlecht. Ich könnte damit bestimmt mehr anfangen. lol

      Edit. auch da ist auch ein Mediabookvon erschienen, na gut hab ich mal auf die Merkliste gesetzt


      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Ich will ja wirklich nicht über jeden Scheiß meckern und sehe gerne wenn manches mit nem Augenzwinkern rüberkommt, besonders bei Cannon, über so einiges hinweg.
      Gewisse Logik bzw. nachvollziehbares muss bis zu einem gewissen Punkt dann doch stimmen. Hier kommt ne 100% unschuldige in Bau, weil sie falsch verdächtigt wird. Das
      Gangsterpärchen hat sie als Geisel mitgenommen und da sie die einzig Überlebende war, wurde sie für ne Komplizin gehalten. Ihre Kollegen sprich sämtliche Entlastungszeugen welche den genauen Vorgang exact beschreiben könnten,
      werden gekonnt ausgeklammert. Sowas wie ne Gerichtsverhandlung findet nicht statt, sie wird für etwas gehalten und Schicksal besiegelt. Ja klar....

      Er gibt im weiteren Verlauf schon Gas, und hat neutral betrachtet definitiv mehr als ne 1 verdient. Wie gesagt mit diesem Fehler schießt er sich ins Aus.
      Der Wagen hat nichtmal nen schweren Unfall und schon sind beide tot, während sie eben überlebt, das geht alles zu schnell und ist mit dem anderen zusammen komplett hanebüchender Nonsens.
      Da fühlst dich als Zuschauer durch den Kakao gezogen.

      Solche Filme erhalten von Natur aus die niedrigste Wertung. Kein gutes Beispiel für Cannon, welche ich ansonsten wirklich schätze.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()

    • Das liest sich doch alles noch nach unterhalsammen Trash. Du hast schon ein ziemlich extremes Gefälle in deinen Filmbewertungen drin. Wahrscheinlich wirke ich aber so auf andere auch. lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Wenn ich an die ganzen Diskussionen mit dir und so manchen hier zurückdenke so bald du ne Bewertung rausgehauen hast, kann da was dran sein, ja :0:
      Ich sehe es nicht ein etwas höher zu bewerten wenn eine unsinnige Rahmenhandlung benutzt wird, nur um dem Zuschauer ein Alibi zu präsentieren was dann die Action im Knast rechtfertigt.
      Das sieht gewaltig nach Schnellschuß aus, typisch für Cannon, aber das hier geht meilenweit an Sinn & Verstand vorbei. Der Hergang sollte im Großen & Ganzen stimmen, dann sieht man im weiteren Verlkauf auch über fehlende Logik hinweg,
      nur sich was zu Recht spinnen was von vorn bis hinten nicht sein kann ist Verarsche am Zuschauer. Besonders da sich der Film ernst nehmen will. Die Knastaction ist größtenteils ok,
      nur er krankt an seinem mehr als unglaubwürdigen Anfang.

      Das Wort "Trash" habe ich auch nie sonderlich gemocht, wurde zu oft für alles mögliche benutzt. Genau wie Alter, geht gar nicht :5:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()

    • Es dürfte wohl kaum einer das Wort "Trash" mehr in Foren schreiben als wie ich. :3:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Bei uns hier womöglich, auf SB.Com (dort Extremst) fällt das Wort in nahezu unter jedem Schnittbericht/jeder Newsmeldung.
      Während meiner Abwesenheit hier habe ich es zigmal gelesen, bei DVD-Forum auch usw.
      :51: