American Wildcats

    • American Wildcats



      Produktionsland: USA
      Produktion: Anthea Sylbert
      Erscheinungsjahr: 1986
      Regie: Michael Ritchie
      Drehbuch: Ezra Sacks
      Kamera: -
      Schnitt: Richard A. Harris
      Spezialeffekte: Cliff Wenger, Eric Roberts
      Budget: ca. -
      Musik: James Newton Howard
      Länge: ca. 101 Min.
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Goldie Hawn
      Wesley Snipes
      LL Cool J (L. L. Cool J)
      Nipsey Russell
      Swoosie Kurtz
      Brandy Gold
      James Keach

      u.v.a.

      Inhalt: Molly (Goldie Hawn), Tochter eines Football Trainers & Anfängerin, ist wild entschlossen, es ihrem Vater gleich zu tun. Tatsächlich bekommt sie die Chance ein Team zu trainieren.
      Doch ihre Spieler entpuppen sich als desolater Haufen welche mehr vom stehlen Ahnung haben als von Football...

      Trailer:



      Meinung: Recht amüsante, packende Sportkomödie mit Goldie Hawn in Bestform und Snipes in seiner ersten (kleineren) Rolle.
      Zwar bietet Wildcats kein Gagfeuerwerk am laufenden Band, doch allein das permanent zustimmende "Yeah" ihres Vorgesetzten und so manch Situationskomik, regen zum schmunzeln an so dass die gut 101 Min. wie im Fluge vergehen.
      Filme wie sie nur aus den 80ern kommen können. Ein wahres Fest!

      Yeah!

      [film]10[/film]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()

    • Black_Cobra schrieb:

      Filme wie sie nur aus den 80ern kommen können.
      Das trifft leider nicht auf alle zu. "Geschenkt ist noch zu teuer" ist ein laues Komödienlüftchen.
    • Desmodus schrieb:

      Black_Cobra schrieb:

      Filme wie sie nur aus den 80ern kommen können.
      Das trifft leider nicht auf alle zu. "Geschenkt ist noch zu teuer" ist ein laues Komödienlüftchen.
      Vielleicht hat er deinen Humor einfach nicht getroffen.
      Seine Bewertungen sind komischerweise recht hoch, ich wette ein heutiges Remake wäre seelenloser.
      Auch ein Wildcats gebe es in dieser Form heute nicht mehr, dafür ist die Machart/Umsetzung in seiner ganzen Unbeschwertheit der ganze Look anders geworden.
      Sowas kann nur aus der Zeit stammen! Wildcats ist 80er pur!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()

    • Black_Cobra schrieb:

      Vielleicht hat er deinen Humor einfach nicht getroffen.
      Ich kann mit den Yuppies Hanks und Long nichts anfangen. Deren Schicksal ist mir piepsegal. Die Musik ist aber sehr geil.

      Black_Cobra schrieb:

      Seine Bewertungen sind komischerweise recht hoch,
      Und da endet "Geschmäcker sind verschieden". Na? :3:
    • Desmodus schrieb:

      Und da endet "Geschmäcker sind verschieden". Na? :3:

      Nö, denn wer sich alle Wertungen reinzieht wird schnell feststellen, dass unter den mehrheitlichen Lobeshymnen ne 5er und mindestens eine 1er dabei ist.
      Wären Geschmäcker nicht verschieden gebe es sowas nicht ;) Und du findest ihn auch nur..., von daher... in diesem Sinne...

      Aber hier solls um Wildcats gehen. DVD mit Dt. Ton wäre angebracht.
    • Finde ich keine deutsche DVD Fassung von, kann ich mir nicht ansehen. Trailer sieht durchwachsen aus und die Kritik war damals nicht gut, die blassen Charaktere wurden unter anderem von Roger Ebert kritisiert. Vielleicht könnte man ihn heute mit Wesley Snipes und Woody Harrelson in ihren ersten Filmrollen bewerben, ansonsten wüsste ich nicht, wie man ihn unter den Mann heute bringen sollte, als Mediabook z.B.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Der kam oft genug im TV, soliden Bekanntheitsgrad hat er. Blasse Charaktere naja, das Privatleben von Goldie Hawn im Film findet durchaus genügend Zeitraum,
      der Film konzentirert sich sonst auf das was er ist, eine Sport-Komödie. Ebert ist evtl. mit falschen Erwartungen rangegangen und hat ein Drama erwartet...
      Wen interessiert denn ernsthaft mehr Tiefgang bei einem Film der lustig sein will? Die Spieler sind da um zu siegen, die können nur nix. Charaktertiefe bei einem Trottelhaufen also naja.....

      Trailer geht so, verspricht lockere Unterhaltung, was der ganze Film zusammen aus meiner Sicht dann jedoch definitiv bietet.
      Die Hawn macht in dem Streifen schon was mit, sie trägt ihn durch ihre Darbietung auch sehr.
    • Du hast ihn ja gesehen, ich kenne ihn nicht und ob Filmkritiker Ebert da was gesoffen hat, wissen wir nicht. :3:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Womöglich hat er zu sehr auf ihren Arsch geschielt und war abgelenkt :3:
      Den habe ich sogar mehr als 1x gesehen, die US DVD steht auch nebst der Kabel 1 Aufnahme (werbefreie Nachtausstrahlung) im Regal.
      Im Ausland scheint man ihn mehr zu schätzen, die hohen Bewertungen sind gerechtfertigt. Er ist gute Laune pur (außer natürlich während den Momenten wo es um ihr schwieriges Privatleben geht),
      seine 10er bekommt er weil er abseits davon, schlicht von Beginn an bis zum Ende, 80er
      Frohsinnscharme ausstrahlt. Musik passt, ihr Vorgesetzter mit seinem gierigen Grinsen und immer dieses ziehende Yeah rofl während die Mannschaft nur trottelt und Hawn eine Mischung aus Seriös
      und selbiges ist :3: und enorm Situationskomik bietet.
      Der Film rockt die Bude :6: