Klassenfahrt - Geknutscht wird immer

    • Klassenfahrt - Geknutscht wird immer



      Produktionsland: Deutschland
      Produktion: Valentin Holch
      Erscheinungsjahr: 2004
      Regie: Lars Montag
      Drehbuch: Robert Loehr
      Kamera: Harald Cremer
      Schnitt: Julia von Frihling
      Spezialeffekte: Endres Löber
      Budget: ca. -
      Musik: -
      Länge: ca. 91 Min.
      Freigabe: Unbekannt

      Darsteller:

      Josefine Preuß
      Kostja Ullmann
      Marlon Kittel
      Tom Lass
      Jennifer Ulrich
      Mark Dimant
      Yasmin Asadie
      Antoine Monot Jr.
      Claudia Fritsche
      Philipp Danne

      u.a.

      Inhalt: Klassensprecherin Vanessa genannt Nessie (Josefine Preuß) hat Mist gebaut. Denn im Gegensatz zur Parallelklasse welche in die Toskana fährt, gehts für die 11c ins Sauerland!
      Erwartet wird dabei auch der neue Mitschüler Eric von Brückenstein (Marlon Kittel), für welchen sie Fremdenfüher spielen darf. Zufällig kommt Eric hinter Vanessa's "Brustgeheimnis", und plaudert um nicht
      unbeliebt zu werden, besonders bei Rüpel Diego (Mark Dimant) jenes prompt aus. Plötzlich startet ein unerbittlicher Machtkampf, steigernd als Vanessa hinter Eric's Intimgeheimnis kommt...


      Trailer: -

      Meinung: Hach ja die typische 08/15 Romanze, erst bekriegen sie sich dann kriegen sie sich, ende aus. So einfach? Nein. Denn Klassenfahrt bezieht sich auf viel mehr als nur um die beiden Protagonisten, so
      erlebt der geneigte Zuschauer wie schwer es sein kann, sich in die spanische Cousine des Rüpels zu verlieben welcher ein Auge auf sie hat wie auf sein Leben! Unvergesslich dabei mal wieder Antoine Monot Jr., welcher
      den Lehrer Dr. Consentius verkörpert, und hier eine sehr markante Art zum Besten gibt. Er hat die Angewohnheit, nahezu sämtliche Satzzeichen seiner Ausführungen mitzureden, was durch die hervorgetragene Ernsthaftigkeit, belustigend wirkt.
      Der von Nessie eingefedelte Zungenkuss welchen Eric & Diego unwissendlich vollziehen, ist harter Tobak da sehr ausgeprägt gezeigt. Ob nun Streber, Langweiler etc. oder Deppen, die Gruppen sind genaustens verteilt, und werden besonders bei den Deppen selbst als solches anerkannt.
      Das ganze kommt schon sehr locker und spaßig daher, die jeweiligen Streiche werden immer härter, die Lage enger. Der Film liefert zudem eine ganz einfache Erklärung wie leicht man Alkohol aus dem Markt bekommt,
      wenn gleich sich die Angestellten beim lesen ihrer Erotikmagazine sehr beschränkt anstellen. Beispiel Faust Fuck wird buchstabengetreu ausgesprochen...

      Geile Komödie mit fantastischen Darstellern inkl. Josefine Preuß in einer ihrer besten Rollen! Reichhaltig kultige Momente gespickt mit einer unvergesslichen Klassenfahrt!


      8-9/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()

    • Lars Montag hatte auf Netflix erst den Hit How to Sell Drugs Online (Fast), zumindest als Regisseur von 3 Episoden. Seine älteren Filme kennt echt keiner, da gibt es nicht mal Trailer davon. :3:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance - weekly topically (Spotify)
    • Um ein Haar wäre der Film erschienen. EuroVideo waren an dem dran und zeigten enormes Interesse. Am Ende leider gescheitert, und Nein es lag nicht an den Lizenzkosten.
      Ich vermute sie durften keine Unterlizenz nutzen da sie ihre veröffentlichten Produkte gerne nochmals auswerten lassen.

      Der ist wirklich gut, vlt. eines Tages von jemand anderem. Bis dahin reicht mir meine Sicherungskopie.

      Er dreht halt wohl hauptsächlich fürs Fernsehen, da siehts mit Trailern oft schwierig aus. Klassenfahrt stammt aus der Made by Pro7 Reihe.
      Recht solide bekannt ist der Film schon. Da habe ich ganz andere hier rein welche mit Abstand weniger bekannt sind :0:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()