Wo die Erde bebt

    • Wo die Erde bebt



      Produktionsland: USA
      Produktion: Ridley Scott, Kevin J. Walsh, Georgina Pope , Michael A. Pruss und Ann Ruark
      Erscheinungsjahr: 2019
      Regie: Wash Westmoreland
      Drehbuch: Wash Westmoreland nach einer Vorlage von Susanna Jones
      Kamera: Chung-hoon Chung
      Schnitt: Jonathan Alberts
      Spezialeffekte: Chuji Shimajiri
      Budget: ca. -
      Musik: Atticus und Leopold Ross
      Länge: ca. 107 Minuten
      Freigabe:
      Netflix Srat: 15. November 2019

      Darsteller:

      Alicia Vikander
      Riley Keough
      Jack Huston
      Kiki Sukezane
      Ken Yamamura
      Crystal Kay

      Handlung:

      Lucy Fly (Alicia Vikander) beginnt im Jahr 1989 in Tokio eine Beziehung mit dem Fotografen Teiji (Naoki Kobayashi), als ihre Freundin Lily Bridges (Riley Keough) sich auch auf ihn einlässt wird es kompliziert, dann verschwindet Lily plötzlich...

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Optisch wird die asiatische Filmkost gehuldigt und widergespiegelt. Wer sich dafür interessiert kann bedient werden. Für mich war das viel zu langatmig, hab ich nach 20 Minuten hingeschmissen, nicht mein Gebiet.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Ist mir trotz schöner Optik zu farblos, zu wenig intensiv, ein Drama mit Thriller Elementen welche mich nie wirklich erreichen.

      [film]5[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...