Die Sterne über uns

    • Die Sterne über uns



      Produktionsland: Deutschland
      Produktion: Jörg Siepmann
      Erscheinungsjahr: 2019
      Regie: Christina Ebelt
      Drehbuch: Christina Ebelt, Franziska Krentzien
      Kamera: -
      Schnitt: -
      Spezialeffekte: Fabiana Cardalda
      Budget: ca. -
      Musik: -
      Länge: ca. 101 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Darsteller: Franziska Hartmann,Claudio Magno, Kai Ivo Baulitz, Marita Breuer, Davina Donaldson, Demet Fey, Alexander Pascal Forre, Ingo Haeb, Nicole Johannhanwahr-Balk, Leon Kamps, Ursula Michelis, Elias Reichert



      Inhalt:

      Franziska Hartmann und Claudio Magno wohnen unter freiem Himmel, bis ein neuer Job Hoffnung auf einen festen Wohnsitz bietet.


      Trailer:



      Kinostart in Deutschland: 14.11.2019

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Dafür dass die beiden ohne festen Wohnsitz auskommen müssen, sieht die Mutter unglaublich hergemacht aus.
      Sehe schon das Cover ; Die Deutsche Antwort auf Das Florida Project :3:

      Trailer sieht schon bissl interessant aus, bleibe allerdings (noch) skeptisch...
    • Kann mir auch nicht vorstellen, dass die dort lange im Wald leben. Bin auf die Handlung aber gespannt.

      Das Florida Project vielleicht ein wenig. Der Film ist eindeutig die Deutsche Antwort auf Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück und Schloss aus Glas.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Black_Cobra schrieb:

      Dafür dass die beiden ohne festen Wohnsitz auskommen müssen, sieht die Mutter unglaublich hergemacht aus.
      Sehe schon das Cover ; Die Deutsche Antwort auf Das Florida Project :3:

      Trailer sieht schon bissl interessant aus, bleibe allerdings (noch) skeptisch...
      Könnte schon Möglich sein, einem Messie, der z.B. in einer Bank oder einem Büro Arbeitet, sieht man auch nicht unbedingt an das jeniger in einem Müllhaufen Haust, da Ziemlich Gepflegt.
      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      Meine Filmsammlung:
      ofdb.de/usercenter/view.php?page=filmsammlung&uid=77023
    • Dr.Doom schrieb:

      Kann mir auch nicht vorstellen, dass die dort lange im Wald leben. Bin auf die Handlung aber gespannt.

      Das Florida Project vielleicht ein wenig. Der Film ist eindeutig die Deutsche Antwort auf Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück und Schloss aus Glas.
      Hat mich dran erinnert weil alleinerziehende Mutter mit Kind wo ne Möglichkeit sucht um unterzukommen. Das ist bei Florida Project im Grunde auch der Fall.
      Die Mutter brüllt, hat die andere auch getan :0:

      Uncut schrieb:

      Könnte schon Möglich sein, einem Messie, der z.B. in einer Bank oder einem Büro Arbeitet, sieht man auch nicht unbedingt an das jeniger in einem Müllhaufen Haust, da Ziemlich Gepflegt.

      Er verfügt jedoch über ein festen Wohnsitz, und geht nem geregelten Leben nach, passt sich an ohne aufzufallen. Kann auf Grund dessen seinen menschlichen Bedürfnissen/Pflichten nachgehen.
      Bei welchen die draussen leben, und quasi umherirren, sieht das wieder anders aus. Die Mutter wirkt daher recht unglaubwürdig. Gut, womöglich wird im Film nachvollziehbarer darauf eingegangen,
      doch wenn er so ähnlich verläuft wie Jack, welcher Tagelang im Freien lebt, draussen übernachtet sprich abseits der Straße im Gras liegt etc. und stets in unbeschmutzten Klamotten steckt, lässt sowas arg an Logik zweifeln,
      da gibts besseres. Mal sehen wenn er rauskommt, evtl. werf ich mal ein Blick rein. So vom Geschichtlichen her auf jeden Fall interessant.