Insel des Terrors - Zombie Island Massacre

    • Insel des Terrors - Zombie Island Massacre



      Produktionsland: USA
      Produktion: David Broadnax, Abraham Dabdoub, Umberto Dileo, Michael Malagiero
      Erscheinungsjahr: 1984
      Regie: John N. Carter
      Drehbuch: David Broadnax, Logan O'Neill, William Stoddard
      Kamera: Robert M. Baldwin
      Schnitt: John N. Carter
      Spezialeffekte: Dennis Eger, Steven Kirshoff
      Budget: ca. -
      Musik: Harry Manfredini
      Länge: ca. 84 Minuten
      Freigabe: FSK 18 (indiziert)
      Darsteller: David Broadnax, Tom Cantrell, Debbie Ewing, Christopher Ferris, Diane Clayre Holub, Deborah Jason, Rita Jenrette, Oscar Lawson, Mignon Lowe


      Inhalt:

      Ein traumhafter Urlaub in der Karibik sollte es werden - aber die Reise entpuppt sich als ein grausamer Alptraum! Eine Gruppe Touristen gerät während eines Inselausflugs in ein höliisches Inferno aus Voodoo-Zauber und Zombie-Kult. Als sie in panischer Angst den Rückweg in die Zivilisation suchen, wird der undurchdringliche Dschungel zur perfekten Todesfalle. Nacheinander werden die Urlauber zum Opfer bestialischer Mordanschläge. Scheinbar gibt es keine Hoffnung mehr, denn die Metzelei hat gerade erst begonnen...



      Trailer:
      -



      Meinung:

      Eine nackte Frau wird unter der Dusche von ihrem Geliebten erschreckt, der eine Kannibalenmaske trägt. Erwachsene Leute unternehmen nach dem Vorspann einen Ausflug, wo Buschmänner eine Show für Urlauber des Nächtens veranstalten. Dabei findet ein Ritual statt, wo es einige Goreszenen zu sehen gibt und eine Bestie wurde dabei auch beschworen. Die nächtliche Atmosphäre wird zunehmend immer düsterer und macht sich in Dschungel gut breit, dazu gibt es einige Vollmondbilder, allerdings ist die Bildqualität dabei etwas bleich und so richtig wird die Atmosphäre dann auch nicht rüberkommen. Zudem ist bei den Auseinandersetzungen auch das Bild zu dunkel ausgefallen.
      Einige parallelen kann man noch mit Der Teufel Tanzt Weiter ziehen, wenn ein paar bezottelte Wesen ihr Unwesen treiben. Troma steckt hier zwar nicht hinter diesem Werk, es ist nur ein aufgekaufter Film der Marke, dementsprechend geht es aber auch überzogen dumm zur Sache, nur nicht so überreizt wie bei dem Teen-Waldsplatter „Schrei Lauter“ von Troma. Wir erleben eher die Freitag der 13. Dusseligkeit unserer Opfer-Charaktere, nur noch ganze zwei Schippen dümmer wirkend. Wer die 80er Slasher aufgrund ihrer Dusseligkeit und Düsternis liebt, wird bedient werden. Das hier Harry Manfredini (Freitag der 13.) für den Sound wieder verantwortlich ist, hört man heraus und der Sound ist natürlich gut geworden. Der Film ist lustig, wenn sich hier bei dem durch das Dschungelgebiet irrenden Protagonisten Sprüche häufen wie: „Ich hätte lieber im Bus bleiben sollen“ oder „Hier riecht irgendwas faulig“, Antwort: „Ja, faule Eier“ oder „Gibt es hier Piranhas?“, Antwort: „Nein Haie“, „Blödmann“. :D Die Film nimmt sich nicht für ernst, allein wenn Sprüche fallen wie: „Igor, Frankensteins Diener öffnet uns gleich die Tür.“ An Splatter wird es auch etwas zu sehen geben, wie üblich für die 80er Slasher natürlich nicht im Übermasse. Sehr ansehnlich ist vor allem eine Szene, wo ein Kopf enthauptet wird und dabei fliegt er ganz schön. Die Mörder werden als Kannibalen und Voodoo-Monster benannt, die sich mit fauligen Morast einreiben um zu stinken, von Zombies kann man nun wirklich nicht sprechen, somit passt der Filmtitel „Zombie Island Massacre“ nicht. Richtige Spannung, wie bei den Freitag Teilen, wird sich hier nicht auftun, aber dieser Trash unterhält auf seine dümmliche Art. Am Ende gibt es noch eine Wendung, die sich wörtlich mit einer „Edgar Allan Poe“ Geschichten vergleichen möchte (Hilfe!). Als Hintergrund der Geschehnisse stellt sich noch der Drogenanbau heraus. Zu guter letzt muss man auch ein paar Hänger im Ablauf, in Kauf nehmen. Für eine trashige Unterhaltung und mit niedrigen Erwartungen herangehend, hat „Zombie Island Massacre“ mich noch unterhalten können.

      [film]5[/film]

      [bier]6[/bier]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Mal ein verständliches Review :6: lolp
      Hab den Film immer gesucht, aber mittlerweile habe ich eine solche Antisymphatie gegen Tromas eingekaufte Filme entwickelt, dass ich den wohl nicht sehen brauch, zumal eh keine Zombies drin vorkommen...
    • Es gibt besseres, auch als 80er Jahre Trash. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Gesehen habe ich ihn nie, gehört habe ich, das der Film ziemlich schlecht sein soll. Ist eben Troma...
    • Original von sid.vicious
      Gesehen habe ich ihn nie, gehört habe ich, das der Film ziemlich schlecht sein soll. Ist eben Troma...


      Ich würde das nich so verallgemeinern. Klar macht Troma schlechte Filme, aber eben das macht sie so symphatisch. Anders sieht es meistens mit ihren eingekauften Filmen aus, die nicht von TROMA produziert worden sind, aber aufgrund ihrer Qualität und Abgedrehtheit ins Konzept passen...Sowas wie Evil Clutch, Redneck Zombies und Zombie Island Massacre eben. Bin aber auch nicht sooo der Troma Fan...
      Einzig Muttertag und Bloodsucking Freaks sagen mir zu.
    • Bei Muttertag gebe ich dir recht. Der gefällt mir ebenfalls.
    • Hatte den vor langer,langer Zeit und noch zu VHS-Zeiten aus der Videothek geliehen und kann mich nur schwer daran erinnern.Ich weiss nur noch,das der Film ein dunkles Bild hatte,ausserdem noch sehr langatmig und mit ein paar Splattereszenen versehen war.

      Mit Muttertag gebe ich meinem Vorredner recht,er ist ein genialer Film.10/10.Einfach nur Kult!!! :6:
    • Durch den blöden Titel bin ich früher drauf reingefallen und dachte ich hab mir nen Zombiefilm gekauft, nach dem ersten ankucken hab ich den gleich weiterverschenkt. lolp
      [film]4[/film]
      Alterius non sit, qui suus esse potest.
    • Wollte den auch immer nur wegen des Titels kaufen. Jetzt lass ich das lieber...
    • Geiler TITEL vom Film das wars dan auch...

      Ein wirklich Mieser Film,sogar das Cover ist anspruchslos der Film ist keine minute eures lebens wert also ich war sehr entäuscht von den streifen seht euch lieber Bambi an habt ihr mehr Horror lol
      SRY der Film ist nicht mal ne Wertung Wert LOL

    • Den Film habe ich mir vor ca. 20 Jahren mal aus der Videothek ausgeliehen.
      Das einzige was mir aus dem Trailer noch bekannt war, war der Anfang in der dusche ! :0:

      Fand den damals aber eher langweilig.
      Das cover sah so vielversprechend aus.

      Für eine Bewertung ists aber zu lange her.