Marriage Story

    • Marriage Story



      Produktionsland: USA
      Produktion: Noah Baumbach, David Heyman
      Erscheinungsjahr: 2019
      Regie: Noah Baumbach
      Drehbuch: Noah Baumbach
      Kamera: Robbie Ryan
      Schnitt: Jennifer Lame
      Spezialeffekte: James Klotsas
      Budget: ca. - 18.600.000 Mio US $
      Musik: Randy Newman
      Länge: ca. 136 Minuten
      Freigabe: FSK 6
      Netflix Start: 6. Dezember 2019

      Darsteller:

      Scarlett Johansson: Nicole Barber
      Adam Driver: Charlie Barber
      Laura Dern: Nora Fanshaw
      Alan Alda: Bert Spitz
      Ray Liotta: Jay
      Azhy Robertson: Henry Barber
      Merritt Wever: Cassie
      Mark O’Brien: Carter
      Brooke Bloom: Mary Ann
      Kyle Bornheimer: Ted
      Mickey Sumner: Beth
      Julie Hagerty: Sandra
      Wallace Shawn: Frank

      Handlung:

      Charlie ist ein erfolgreicher Off-Broadway-Theaterregisseur, während seine Frau Nicole früher als Schauspielerin arbeitete und sich nun um den gemeinsamen Sohn kümmert.
      Nach ihrer Trennung von Charlie zieht sie mit dem 8-jährigen Henry zurück in ihre Heimatstadt Los Angeles.
      Der Umzug nach dort war immer einer der Hauptstreitpunkte in ihrer Ehe gewesen.
      Hier verbringt sie viel Zeit mit ihrer Mutter Sandra, einer früheren Schauspielerin, und ihrer Schwester Cassie.

      Als ihr neues Leben Gestalt annimmt, will sie eine offizielle Scheidung von Charlie und konsultiert die hochkarätige Scheidungsanwältin Nora Fanshaw.
      Nicole will aber auch nach der Scheidung mit ihrem Ex-Mann befreundet bleiben, weshalb alles möglichst sanft über die Bühne gehen soll.
      Sie erzählt Nora, wie sie in ihrer Ehe nach und nach ihre Ambitionen aufgegeben, ihre Bedürfnisse verdrängt und sich Charlie untergeordnet hat.
      Er habe sich lieber um seine Karriere gekümmert, als um seine Familie, während sie selbst ihre Schauspielkarriere aufgegeben hat.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Auszeichnungen (Auswahl):

      British Independent Film Awards 2019

      Nominierung als Bester internationaler Independentfilm

      Gotham Awards 2019

      Auszeichnung als Bester Film
      Auszeichnung für das Beste Drehbuch (Noah Baumbach)
      Auszeichnung als Bester Darsteller (Adam Driver)
      Auszeichnung mit dem Publikumspreis

      Hollywood Film Awards 2019

      Auszeichnung mit dem Hollywood Supporting Actress Award (Laura Dern)
      Auszeichnung mit dem Hollywood Film Composer Award (Randy Newman)

      Hollywood Music in Media Awards 2019

      Nominierung für die Beste Filmmusik – Spielfilm (Randy Newman)
      Nominierung in der Kategorie Music Supervision – Film (George Drakoulias)

      Independent Spirit Awards 2020

      Nominierung als Bester Film
      Nominierung für das Beste Drehbuch (Noah Baumbach)
      Auszeichnung mit dem Robert-Altman-Preis

      Internationale Filmfestspiele von Venedig 2019

      Nominierung für den Goldenen Löwen (Noah Baumbach)

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das Teil ist zu Soap mäßig. Die Charaktervorstellung wirkt glatt und mainstreamig, es gibt keine Emotionen und es dauert viel zu lange bis es zur Scheidung kommt um mal bissel Gefühlswelt auszulösen und aus diesem Berufszweig der Theaterschauspieler ist das auch alles andere als Underground oder bodenständig von normalen Bürgern, sondern es ist abgehoben. Es trifft somit nur auf eine kleinen Teil der Menschen zu und zeigt nicht die wirklichen Probleme von Scheidung mit Kindern auf. Das Ganze ist ein Kritikerfilm, sicher sehr sauber gefilmt mit guten Schauspielern, aber interessant ist das alles nicht.

      Hab ich nicht durchgesehen. Vollkommen überflüssig und ganz schön langweilig.

      [film]4[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance TOP 100 - weekly topically (Spotify)