Intrige



    • Produktionsland: Frankreich
      Produktion: Alain Goldman
      Erscheinungsjahr: 2020
      Regie: Roman Polański
      Drehbuch: Robert Harris, und Roman Polański
      Kamera: Pawel Edelman
      Schnitt: Hervé de Luze
      Spezialeffekte: Yves Domenjoud
      Budget: ca. - 25.000.000 Mio Euro
      Musik: Alexandre Desplat
      Länge: ca. 132 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Deutscher Kinostart: 6. Februar 2020

      Darsteller:

      Jean Dujardin: Marie-Georges Picquart
      Louis Garrel: Hauptmann Alfred Dreyfus
      Emmanuelle Seigner: Pauline Monnier
      Mathieu Amalric: Alphonse Bertillon
      Melvil Poupaud: Fernand Labori
      Eric Ruf: Jean Sandherr
      Laurent Stocker: Georges-Gabriel de Pellieux
      Michel Vuillermoz: Armand du Paty de Clam
      Denis Podalydès: Edgar Demange
      Wladimir Yordanoff: Auguste Mercier
      Didier Sandre: Raoul Le Mouton de Boisdeffre
      Grégory Gadebois: Hubert-Joseph Henry
      Vincent Grass: Jean-Baptiste Billot
      Hervé Pierre: Charles Arthur Gonse

      Handlung:

      Alfred Dreyfus, ein junger vielversprechender Offizier der französischen Armee, wird am 5. Januar 1895 wegen Spionage für Deutschland zu lebenslanger Haft auf der Teufelsinsel im Atlantik vor Französisch-Guayana verurteilt.
      Zu den Zeugen seiner Demütigung gehört Marie-Georges Picquart, der zuvor zum Leiter der militärischen Spionageabwehreinheit befördert wurde, die Dreyfus überführte.
      Als Picquart feststellt, dass noch stets Geheimnisse an die Deutschen verraten werden, wird er auf ein System aus Betrug und Korruption aufmerksam.
      Er stellt sich gegen Befehle und sagt als Zeuge zu Gunsten von Dreyfus aus, um dessen Namen reinzuwaschen.

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hintergrund:

      Der Offene Brief J’accuse.

      J’accuse…! (französisch für Ich klage an …!) ist der Titel eines offenen Briefs des französischen Schriftstellers Émile Zola an Félix Faure, den seinerzeitigen Präsidenten der Französischen Republik, um diesen und die Öffentlichkeit über die wahren Hintergründe der Dreyfus-Affäre zu informieren.
      Der Brief erschien am 13. Januar 1898 in der Tageszeitung L’Aurore und verursachte einen großen politischen und gesellschaftlichen Skandal.
      In den deutschen Sprachgebrauch ist J’accuse als Bezeichnung für eine mutige, öffentliche Meinungsäußerung gegen Machtmissbrauch eingegangen.



      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...