Auf der Suche nach Mukapo

    • Auf der Suche nach Mukapo



      Produktionsland: USA
      Produktion: Gene goree
      Erscheinungsjahr: 1965
      Regie: Norman Foster
      Drehbuch: Norman Foster
      Kamera: Floyd Crosby
      Schnitt: Robert Crawford (Robert Crawfors Sr.), George White
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Marlin Skiles
      Länge: ca. 87 Min.
      Freigabe: FSK 6

      Darsteller:

      Johnny Crawford
      Pat Hogan
      Jay Silverheels
      George J. Lewis
      Cinda Siler
      Joan Hallmark
      Al Doney
      Marshall Jones
      Warren L. Dodge
      Suzanne Goodman
      Bill Blackwell
      Robert Crawford Jr.
      Ken Miller

      Inhalt: Der 15-jährige Häuptlingssohn "Nishko" (Johnny Crawford), lebt unbeschwert in den Great Plains, bis er auf ein wildes Pony trifft.
      Mit starkem Willen & viel Liebe gelingt es ihm das Tier zu zähmen. Plötzlich werden die friedlichen Indianer angegriffen, wo Nishko auch sein Pony verliert.
      Mutig und ganz allein, begibt sich der Junge zu den Feinden um sein Stamm zu rächen, und auch das Pony zurückzuholen. Doch als Nishko in Gefahr gerät,
      naht Hilfe aus unerwarteter Richtung...

      Trailer:



      Meinung: Machen wir uns nix vor, der Trailer ist schlecht, der Film nicht. Mit Indian Paint liegt natürlich, gerade hinsichtlich seiner Freigabe, kein ultra-brutales Werk vor, verfehlt z.B. während des Überfalls seine Wirkung allerdings nicht.
      Viel mehr wird besonders Wert auf Geschichte und Loyalität zwischen Mensch & Tier gelegt. Regisseur Norman Foster gelang ein recht temporeicher Streifen, zumindest kommt in den gut 87 Min. keine Längen auf
      so das im Spannungsbereich die Linie erhalten bleibt. Johnny Crawford ragt dabei als Indealbesetzung heraus, nicht zuletzt da der damals ca. 19-jährige sehr kindlich aussah was dem Film sehr zugute kam.
      Zum Ende kann Indian Point seine ganze Dramatik bis zur Rettungsaktion schön entfalten und hinterlässt den Zuschauer mit einem guten Gefühl zurück.

      Es gibt wohl nicht viele Filme wo Loyalität zwischen Mensch & Tier eine solch wichtige Bedeutung besaß und nachhaltig haftenblieb wie hier.

      [film]10[/film]