Land des Honigs

    • Land des Honigs



      Originaltitel: Honeyland
      Produktionsland: Nordmazedonien
      Produktion: Atanas Georgiev, Ljubomir Stefanov
      Erscheinungsjahr: 2019
      Regie: Tamara Kotevska, Ljubomir Stefanov
      Drehbuch: Tamara Kotevska, Ljubomir Stefanov
      Kamera: Fejmi Daut, Samir Ljuma
      Schnitt: Atanas Georgiev
      Spezialeffekte:
      Budget: ca. -
      Musik: Foltin
      Länge: ca. 87 Minuten
      Freigabe: FSK 6
      Darsteller: Hatidze Muratova, Nazife Muratova ,Hussein Sam Hussein Sam ,Ljutvie Sam


      Inhalt:

      Eine Bienenjägerin versucht das Gleichgewicht der Bienen wiederherzustellen, nachdem andere ihren Lebensunterhalt fast zerstört haben.


      Trailer:



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 07.04.2020


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Kritik:

      Papapapapapapapapapapaaa Papapapapapapapap.. lol

      Ein sehr verarmtes Dorf Nordmazedonien mit dem echten Alltagsleben dort, wo es um Bienenzucht un nebenher Viehzucht geht. Bienennester werden ohne ausreichend Schutz geerntet, dass bisschen Rauch hilft da kaum bei und die Bienen stechen oft zu, sie greifen die Kinder und sogar das Kleinkind an und für die Dorfbewohner ist das ganz normal. Unglaublich! Hier denkt keiner an eine Bienenallergie, wer die haben sollte, dürfte das Säuglingsalter nicht überleben. Später holt man noch Honigwaben aus den Nestern raus und beißt einfach in die Honigwaben rein um zu testen wie gut es schmeckt und die Bienen schwirren angestachelt wie verrückt drum herum. Außerdem wird auch die Viehzucht brutal aufgezeigt, dort kümmern sich die Kinder drum, mehr oder weniger. Die Geburt von Kälber wo die Kinder im Spiel das Kalb raus ziehen ziehen und zum Geburtshelfer werden, später vergessen sie die Tiere Wasser zu geben, worauf hin sie elendig verrecken.

      Land des Honig ist nicht so schön wie die Landschaft, sondern brutal.

      [film]8[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Spiegelt also die Primitivität des Menschen wieder. Aus der Ecke quasi normal, die kennen nix.
      Sagst denen auf diesem Wege morgen zu sterben, sterben sie. Zivilierstes (Schutz) Verhalten ist für die doch ein Fremdwort.
    • Ja ist unbegreifbar, wie sie mit den Bienen umgehen. Inhaltlich vielleicht nicht für jeden interessant, aber mein Riecher für diese Doku hat mich nicht in Stich gelassen, der Trailer sieht ja noch ziemlich harmlos aus.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Seh ich ja jetzt erst: "NordMazedonien

      Da kommt doch der Zladdi her :3: Kein Wunder trägt er den Spitznamen "Urvieh" rofl