Turist Ömer Uzay Yolunda (Turkish Star Trek)

    • Turist Ömer Uzay Yolunda (Turkish Star Trek)

      Produktionsland: Türkei
      Produktion: Hulki Saner
      Erscheinungsjahr: 1973
      Regie: Hulki Saner
      Drehbuch: Ferdi Merter
      Kamera: Çetin Gürtop, Özdemir Ögüt
      Schnitt: Ismail Kalkan, Mevlüt Koçak
      Musik: Alexander Courage
      Darsteller: Hulki Saner, Sadri Alisik, Erol Amaç, Cemil Sahbaz




      Die Enterprise landet auf dem Planeten Orin 7. Dort trifft die Crew auf Doktor McCoys alte Freundin Nancy, ihren Ehemann Professor Krater sowie den Badehosentragenden Androiden Herkules (ausgesprochen: Erkühl). Nancy ist eine Gestaltenwandlerin und jederzeit bereit, für Salz zu töten. Kirk beamt die Salzsüchtige auf sein Rauschiff. Währenddessen wird allerdings auch Ömer, der zuvor von Professor Krater aus der aus der Zeitzone gerissen wurde, vom Strahl erfasst und landet ebenfalls auf der Enterprise. Ömer ist zwar ein wenig überrascht, aber grundsätzlich ein lebenslustiger Geselle, der fortan das Chaos regieren lässt und Mister SPAK sowie seine Kollegen auf eine stahlharte Probe stellt. Was ist hier eigentlich los? Ich kann es nicht beantworten!

      Ein Sahnestück vom türkischen Zelluloidfließband! Ich bin wahrlich kein Star Trek-Fan und halte erst recht nichts von dem unsagbar miesen Herbig-Müll, aber TURIST ÖMER UZAY YOLUNDA respektive TURKISH STAR TREK ist genau das, was die Geheimrezeptur meines Hausarztes kredenzt, sodass ein Lachflash den nächsten jagte. Ömer haut einen dämlichen Spruch nach dem anderen raus, praktiziert Scherze, die 1841 schon antiquiert waren und sorgt rundum für allerbeste Laune.
    • Ihr Schreckt aber auch vor gar nichts zurück.
      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      [/img]">