Blutrausch (Senza Ragione)

    • Blutrausch (Senza Ragione)



      Deutscher Alternativtitel: Dreckige Wölfe
      Originaltitel: Senza Ragione
      Produktionsland: Italien, England
      Produktion: Silvio Narrizano, Michael Lester
      Erscheinungsjahr: 1973
      Regie: Silvio Narrizano
      Drehbuch: Win Wells, Masolino D'Amico (nicht genannt) *Ideenvorlage: Rafael Sánchez Campoy*
      Kamera: Giorgio Tonti
      Schnitt: Thom Noble
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Maurizio Catalano
      Länge: ca. 85 Min. / Ital. TV-Ausstrahlung 86 Min.
      Freigabe: Ungeprüft / 18

      Darsteller:

      Franco Nero
      Telly Savalas
      Mark Lester
      Ely Galleani
      Duilio Del prete
      Maria Michi
      Beatrice Clary
      Bruno Broschetti
      Aldo De Carellis
      Tommy Duggan (Tom Duggan)
      Giuseppe Mattei (Pino Mattei)
      Lara Wendel (Daniela Barnes)
      Antonio Paris

      u.a.

      Die Huren:
      Wanda Pallini
      Liliana Fioramonti


      Inhalt: Zusammen mit dessen Komplize "Mosquito" (Franco nero), überfällt der psychisch gestörte Memphis (Telly Savalas) ein renomiertes Juweliergeschäft.
      Im Fluchtwagen wartet bereits Maria (Ely Galleani), wöhrend der Inhaber des Ladens knallhart von Memphis erschossen wird. Um ihrer wilden Verfolgungsjagd zu entkommen, schnappen sich die Gangster
      ein weiteres Fluchtfahrzeug. Mit ihnen plötzlich der junge Lennox Duncan (Mark Lester), angehöriger einflußreicher Eltern. Der Racker allerdings findet das Abenteuer interessant, und zeigt sich
      seiner Gesellschaft höchst erfreut! Memphis jedoch wird immer mehr Opfer seiner Gestörtheit, steht kurz vor dem durchdrehen während Morde steigen und die Polizei anrückt...


      Trailer: -

      Ausschnitt:



      Meinung: Im Falle von Senza Ragione stellt sich zwangsläufig die Frage wer hier die Opferrolle einnimmt. Der kleine Junge, oder der Film selbst!
      Denn dank erhaltener Blödelsynchro jagt hier nahezu fast ein Schenkelklopfer den nächsten, obwohl mit Blutrausch in Wirklichkeit ein harter Vertreter des Genres vorliegt.
      Jenes ganz besonders von Savalas getragen! Nero kann aus meiner Sicht dem Kollegen nicht das Wasser reichen, versprüht dieser eine so dermaßen perfekte, harte Präsenz, gegen die Franco nicht ankommt. Und überhaupt dreht
      Narrizano's Werk hier zur Hochform auf, kennt mit Gewalt kein Pardon was hier eindrucksvoll, zur Schau gestellt wird. Was an unschuldige draufgehen ist schlicht Hammer, sowas wie Nächstenliebe existiert nicht,
      darunter Savalas grandiose Darbietung eines Gestörten, übertrifft die harte Verfolgungsjagd wie jedlicher Blechschaden!

      Würde mir eine passendere Neusynchro wünschen, die hier vertretene schwächt das Szenario leider zu sehr ab.

      Senza Ragione ist Beinhartes Kino was urlängst eine entsprechende VÖ verdient!

      [film]8[/film]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()