The Amusement Park (George A. Romero)

    • The Amusement Park (George A. Romero)



      Produktionsland: USA
      Produktion: Suzanne Romero
      Erscheinungsjahr: 1973
      Regie: George A. Romero
      Drehbuch:
      Kamera:
      Schnitt:
      Spezialeffekte:
      Budget: ca. -
      Musik:
      Länge: ca.
      Freigabe:

      Darsteller:

      Lincoln Maazel

      Handlung:

      Ein älterer Mann lebt im Amerika des überflusses, doch sein Leben ist geprägt von Isolation und Demütigungen.

      --------------------------------------
      Info zum Film:
      --------------------------------------

      Bei "The Amusement Park" handelt es sich um einen als verschollen gehaltenen Film vom Horror Großmeister George A. Romero .
      Im Jahr 2018 kam plötzlich die Nachricht das der Autor Daniel Kraus die Gelegenheit erhielt sich den Film anzuschauen, und twitterte überschwängliches Lob.
      Er nannte ihn sogar eine "Offenbarung" und proklamierte ihn als "Romeros offensichtlich schrecklichsten Film, sehr böse in seiner Art und der Wirkung."

      Gefunden habe ihn die George A. Romero Foundation , in New York wurde er durch IndieCollect restauriert.
      Der Film selbst wurde ursprünglich von der Lutherischen Gesellschaft in Auftrag gegeben, um das Bewusstsein für Alterismus und Missbrauch älterer Menschen zu schärfen.
      Romero machte daraus seine Version der albtraumhaften Realitäten des Älterwerdens.

      Nun sprach die Vertriebsgesellschaft Yellow Veil Pictures , diese besitzt die weltweiten Vertriebsrechte für den Film und verkauft ihn zur Zeit auf dem virtuellen Markt von Cannes . Der Mitbegründer von Yellow Veil Pictures, Justin Timms, sagte:
      "Wir könnten nicht aufgeregter sein, mit der George A. Romero Foundation zusammenzuarbeiten, um dem Publikum diesen schrecklich verlorenen Film vorzustellen.
      Georges Arbeit hier ist wie immer eine beunruhigende Kritik an der amerikanischen Gesellschaft, diesmal verkörpert durch einen unerbittlichen Vergnügungspark."
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...




    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das liest sich sehr interessant. Ich will ihn sehen!
      George A Romero, ist einfach einer der besten Regisseure für mich. Ruhe in Frieden Meister!
      Ich finde seine Kritik, an die Menschheit immer gut in seine Filme integriert.
      Danke für die Info Tom :6:
    • Drehbuch stammt von Wally Cook. Wenn die Angaben stimmen, sein einziges Werk bis heute. Danach nie wieder, in welcher Form auch immer, in Erscheinung getreten.
      Angegeben wird er mit einer Länge von ca. 60 Min., ob Pal/NTSC Laufzeit ist unklar.

      Krause habe ihn nicht als Horrorfilm im klassischen Sinne empfunden. Klingt aber trotzdem spannend, vlt. ne Mischung aus Horror & Drama?
      So oder so, würde mir gern selbst ein Bild verschaffen :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()