Hexen hexen (2020)

    • Hexen hexen (2020)



      Produktionsland: USA
      Produktion: Alfonso Cuarón, Guillermo del Toro, Jack Rapke, Steve Starkey, Robert Zemeckis
      Erscheinungsjahr: 2020
      Regie: Robert Zemeckis
      Drehbuch: Robert Zemeckis, Kenya Barris, Guillermo del Toro
      Kamera: Don Burgess
      Schnitt: Jeremiah O’Driscoll, Ryan Chan
      Spezialeffekte: Mark Holt
      Budget: ca. -
      Musik: Alan Silvestri
      Länge: ca. 105 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Deutscher Kinostart: 29.10.2020 / Sky: 08.11.2020

      Darsteller:

      Anne Hathaway: Große Oberhexe
      Octavia Spencer: Großmutter
      Stanley Tucci: Mr. Stringer
      Chris Rock: Erzähler (Stimme aus dem Off)
      Codie-Lei Eastick: Bruno Jenkins
      Charles Edwards: Mr. Jenkins
      Morgana Robinson: Mrs. Jenkins

      Handlung:

      Die Handlung lehnt sich eng an die Verfilmung von 1990 an, mit dem Unterschied, dass die Handlungszeit in die USA von 1969 versetzt wurde und Elemente der damals vorherrschenden Rassentrennung mit aufnimmt.

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Produktion:

      Bereits im Dezember 2008 gab Guillermo del Toro bekannt, an einem Stop-Motion-Film zu einer Neuadaption von Roald Dahls 1987 erschienenen Werk Hexen hexen zu arbeiten. Allerdings blieb es anschließend um das Projekt ruhig, bis schließlich im Juni 2018 bekannt wurde, dass Robert Zemeckis an einer Neuadaption zum Roman arbeitet.
      Dabei wurde bekanntgegeben, dass Zemeckis als Produzent, Drehbuchautor und Regisseur vorgesehen ist.
      Neben Zemeckis wirkt auch Kenya Barris als Drehbuchautor mit.
      Ferner blieb auch del Toro gemeinsam mit Alfonso Cuarón und Zemeckis als Produzent involviert.

      Im Gegensatz zur Filmversion von 1990 wollte sich Zemeckis näher an die Literaturvorlage halten.
      Dennoch kam es zu einer Änderung des Filmsettings: Anstatt in England der 1980er Jahren findet der Film nun in Alabama im Jahr 1969 statt. Der Protagonist wird durch einen Afroamerikaner verkörpert, während er in der Literaturvorlage norwegische Vorfahren hat und aus England kommt.
      Ferner wurde im Januar 2019 Anne Hathaway in der Rolle der Grand High Witch besetzt und im Folgemonat wurde bekannt gegeben, dass auch Octavia Spencer, Jahzir Bruno und Codie-Lei Eastick Filmrollen in The Witches erhalten haben.

      Am 30. Januar 2019 gab Warner Bros. zunächst bekannt, dass The Witches am 16. Oktober 2020 in den Kinos erscheinen wird.
      Die Veröffentlichung des Filmes wurde allerdings im Zuge der COVID-19-Pandemie auf ein unbestimmtes Datum im Jahr 2021 verschoben.
      Die Dreharbeiten begannen schließlich am 8. Mai 2019.
      Diese fanden neben Alabama auch in Georgia sowie in den Studios von Warner Bros. in Leavesden im englischen Hertfordshire statt. Kurz vor Ende der Dreharbeiten wurde dort am 19. Juni 2019 einem Darsteller in den Nacken gestochen.
      Das Ende der Dreharbeiten wurde für den 25. Juni 2019 angesetzt.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...




    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ab morgen dem 7. November 2020 auf Sky und Sky Ticket abrufbar.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hexen Hexen im neuen Gewand aus Sky, na da schaue ich mal rein dachte ich mir.
      Warum die Neuverfilmung dann doch im frühen America 1969 spielen musste ist mir ein Rätsel, aber ok.
      Von der Handlung her ist es moderner in Szene gesetzt, technisch und von den Effekten her natürlich zeitgemäß.
      Anne Hathaway spielt die böse Hexe echt Klasse und wirkt dabei sogar richtig Ladylike^^.
      Insgesamt ist es kein großer Reiser aber, man kann ihn sich mal ansehen das wars aber.
      Die Hexen sehen schon Böse aus mit ihrem "Jockergrinsen" und ihren Krallen sonst wäre es eher ein Kinderfilm mit FSK 6.
    • Kritik:

      Die Breit aufgerissenen Münder der Hexen sehen schaurig aus und auch die Mäuse sind ganz gelungen animiert, ohne all zu kitschig zu wirken. Die Spezialeffekte können sich also sehen lassen. Die leichte Düsternis des Originals gibt es überhaupt nicht, die ganze Aufmachung ist halt hochpoliert modern. Hexen Hexen wirkt mehr wie eine Komödie, wirklich lustig ist es nicht, wenn es hier etwas übertrieben kindisch im Dialog mal vorangeht. Es ist für Erwachsene aber gut annehmbar, ich glaub sogar das die Kids von Heute eher mit der 80er/90er Aufmachung eines Popkornfilms nicht so richtig angesprochen werden. Der 90er Kultregisseur Robert Zemeckis ist schon der richtige Mann für dieses Remake gewesen, damit man auch den Zeitgeist des Originals nicht verliert, aber die Qualität seiner älteren Filme wird hier natürlich nicht erreicht und das war auch nicht zu erwarten. Das ganze Konzept an Dialog ist dazu zu modern-blöd gehalten und kann diesbezüglich nicht mit dem Original mithalten. Es ist aber als Snack für zwischendurch ganz gut geeignet, da der Film Spass machen kann, vor allem wenn man das Original kennt und stark daran erinnert wird. So gesehen doch viel richtig gemacht.

      [film]6[/film]


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • tom bomb schrieb:

      Die Veröffentlichung des Filmes wurde allerdings im Zuge der COVID-19-Pandemie auf ein unbestimmtes Datum im Jahr 2021 verschoben.
      Der Film lief einige Tage in den Kinos. So ganz stimmt es nicht, was bei wikipedia dort steht.


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Das weiss ich auch, inzwischen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Bei wiki steht viel Quatsch, da vertrau ich lieber auf seriösere Seiten wo nicht jeder Hansel nach Lust & Laune dran rumfummeln kann.
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Film ist so gesehen einfach nur Mist.
      Das Original ist in jeder Sekunde um Lichtjahre besser.
      Hier stimmt nix.
      Angefangen von den schwarzen Klischees (Plastikfolie auf der Couch, Hähnchenflügel, Slums, nicht reinpassen in die weiße Schickeria usw.) die ich extrem störend fand. Das wirkte so aufgesetzt und in den BLM Zeitgeist reingewürgt. Ich mag es nicht wenn so ein Film unbedingt irgendwas politisches vermitteln möchte.
      Hotelgäste alle weiß, Angestellten Schwarz usw.

      Die schrecklichen Computereffekte.
      Die übertriebene Magie, Blitze, Schweben usw.
      Die entschlackte Handlung.
      Das veränderte Ende.

      usw.

      der Film ist in meinen Augen Müll.

      das Orignal ist ein extrem toller Film und bleibt unerreichbar für dieses Schund Machwerk.

      [film]3[/film]
    • Kann ich nachvollziehen, ich habe das Teil nur vom Unterhaltungswert beurteilt, da war es für mich leichte Kost. Die Computereffekte fande ich nicht so schlimm, es ist ja nichts überladen.


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Mit Platzhalterdatum vom 31.12.2020 von Warner auf DVD + BD ;



      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------