Martyrs - The Ultimate Horror Movie (Remake)

    • Martyrs - The Ultimate Horror Movie (Remake)



      Produktionsland: USA
      Produktion: Dan Clifton, Wyck Godfrey, Sanford Hampton, Peter Safran, Morgan White
      Erscheinungsjahr: 2015
      Regie: Kevin Goetz, Michael Goetz
      Drehbuch: Mark L. Smith
      Kamera: Sean O'Dea
      Schnitt: Jake York
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Evan Goldman
      Länge: ca. 85 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Bailey Noble, Blake Robbins, Boriana Williams, Brianna Bazler, Caitlin Carmichael, Carissa Bazler, Christopher Kager, DaJuan Johnson, Diana Hopper, Edwin Modlin II, Elyse Cole, Eve Nigro, Ever Prishkulnik, Jenimay Walker, Jordyne Visser, Kate Burton, Laurence Todd Rosenthal, Lexi DiBenedetto, Marguerite Nocera, Matthew Jaeger, Max Acosta-Rubio, Melissa Tracy, Michael McCarthy, Peter Michael Goetz, Rebecca Ellen Evans, Rob Wood, Sara Zanelletti, Taylor John Smith, Toby Huss, Troian Bellisario


      Inhalt:

      Die 10-jährige Lucie kann aus einem einsam gelegenen Schuppen entkommen, in dem sie gefangen gehalten wurde. Tief traumatisiert kommt sie in ein Waisenhaus, wird aber permanent von schlimmen Alpträumen heimgesucht. Nur Anna, ein Mädchen in ihrem Alter, kann ihr dort Sicherheit bieten. Fast ein Jahrzehnt später kann Lucie, noch immer von Dämonen verfolgt, die Familie aufspüren, die sie so gequält hat. Mit Annas Hilfe kommt sie der qualvollen Wahrheit näher – und ihre Alpträume werden plötzlich ganz real.

      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray (+3D) Fassung: 03.11.2016 (Verleih: 03.11.2016)

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • RE: Martyrs (Remake)

      Wenn ich das schon wieder lese... Mann oh Mann...! shack
      Okay, ich habe zwar das Original noch nicht gesehen, aber das (geplante) Remake wird dem Original bestimmt nicht das Wasser reichen können. Allein schon die Hauptrolle: Kristen Stewart aus dem "Twilight"-Desaster...! Und dann noch das Wort "massentauglich", was mich etwas "leicht abschreckt"! lol
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Ich bin sauer und zwar gewaltig :68:

      Die Amis sollen ihre eigenen Filme von mir aus weiterhin mit Remakes zerstören, von Martyrs sollen sie gefälligst die Finger lassen. :67:

      Warum wollen diese Idioten auch diesem Film zerstören? weil sie Null Ideen haben. Demnächst folgt noch Inside und High Tension. Bloß nicht zugeben, dass die anderen Länder um Lichtjahre bessere Filme machen.
    • Ach man, Hollywood am Ende. Stagnation...
    • Ihr seit mittlerweile so gemein zu Hollywood. Da kann ich nicht mehr mithalten. lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Verdammte Sch****. Sorry, aber das geht ja mal garnicht. Noch weniger als garnicht. DIe Story ist eine andere... können sie daraus nicht einfach einen eigenständigen FIlm machen? Dazu kommt noch Kristen Stewart :221: Ok, denk ich mir, dann tretet halt auf einem der besten Horrorfilme der Moderne herum. Aber dann... m-a-s-s-e-n-t-a-u-g-l-i-c-h
      :221: :46: Ganz ehrlich... ein neuer Tiefpunkt in der Filmgeschichte ist erreicht worden.
    • Original von Albert
      ... ein neuer Tiefpunkt in der Filmgeschichte ist erreicht worden.

      In der amerikanischen Filmgeschichte, mein Lieber! :0:
      Aber hast schon recht, die Amis können es einfach nicht verkraften, dass (wir) Europäer auch sehr gute und mittlerweile sogar viel bessere Filme machen können. Die sind doch nur zu faul, Untertitel lesen zu müssen, da die ausländische Filme selten bis gar nicht synchronisieren...!

      Hollywood hat mal echt geiles Zeugs gemacht, auch im Horror-Genre, aber jetzt haben die den Anschluss verloren. Fast so wie die Italiener im Spitzenfußball! lol
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Ich rufe hier alle zum Boykott dieses Films auf!!! :84:
      Bitte an alle, diese Nachricht weiterzugeben! Stopp der Amerikanisierung guter europäischer Filme!
      Danke an alle, die mitwirken werden! :prop:
      ***************************************************************
    • Original von Sawyer
      Original von Albert
      ... ein neuer Tiefpunkt in der Filmgeschichte ist erreicht worden.

      In der amerikanischen Filmgeschichte, mein Lieber! :0:
      Aber hast schon recht, die Amis können es einfach nicht verkraften, dass (wir) Europäer auch sehr gute und mittlerweile sogar viel bessere Filme machen können. Die sind doch nur zu faul, Untertitel lesen zu müssen, da die ausländische Filme selten bis gar nicht synchronisieren...!


      Das war schon erbärmlich sich an "So finster die Nacht" zu vergehen. Der Film ist ein Riesenerfolg für das europäische und vor allem auch für das skandinawische Kino. Dieses sollte auch so bleiben und nicht als Ami-Schrott mies gecovert werden. Das hat mich schon extrem aufgeregt, aber Martyrs zu verunstalten und "Massentauglich" zu machen, ist eine Unverschämtheit- nein, das ist Blasphemie!!!

      Die sollen sich auf Avatar Teil 7, Chuck Norris trifft Shreck und anderen Mainstream-Rotz konzentrieren.

      https://www.youtube.com/watch?v=<object width="480" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/SCupjdb1Bf4http://www.youtube.com/v/SCupjdb1Bf4&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="480" height="385"></embed></object>
    • Ich glaub ich spinne! shack shack

      Was soll das denn? Wie kann man denn jetzt schon ein Remake von Martyrs machen wollen? Hallo??? und dann auch noch MASSENTAUGLICH
      und mit einem "Twilight-Star" shack shack

      Ich weiß nicht was ich sagen/schreiben soll, aber wenn ich sowas lese, jetzt schon mal Entschuldigung für meine Wortwahl, KRIEG ICH VERDAMMT NOCHMAL DIE KOTZE, welcher Mensch traut sich überhaupt von so einem PERFEKTEM Film ein Remake zu machen...

      Schlimmsten Falls wird der Film dann als "Meisterleistung der Filmgeschichte" oder sowas dargestellt...

      Boaa dann ist aber echt vorbei.

      Ich wünsche den ganzen Produzenten etc. die Pleite, damit dieser Film NIE fertiggestellt werden kann.

      Ich hör lieber auf bevor ich einen Verweis riskiere, was ich villt schon gemacht habe.
      Bitte nochmals um Entschuldigung aber es musste raus.


      FINGER WEG VON MARTYRS!
      Vorsicht vor dem zurückgekehrten Wahnsinnigen!!! :00008040: :00008040: :17: rofl


      Indigestion
      Für Menschen mit "gepflegtem" Musikgeschmack! :221:
    • Nee, "Wahnsinn", deine Wortwahl hält sich noch in Grenzen und beschreibt eigentlich dass, was hier bestimmt alle denken!

      @Three Finger: Keine Sorge, die amerikanisierte Version von "Martyrs" boykottiere ich nur zu gern! Da schau ich mir viel lieber das Original an, was ich leider noch nicht gemacht habe.
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Original von Sawyer
      Nee, "Wahnsinn", deine Wortwahl hält sich noch in Grenzen und beschreibt eigentlich dass, was hier bestimmt alle denken!

      @Three Finger: Keine Sorge, die amerikanisierte Version von "Martyrs" boykottiere ich nur zu gern!


      Dem ist Nichts hinzuzufügen, die Wortwahl von Wahnsinn ist in diesem speziellen Fall sehr harmlos gewählt.
    • Hollywood boykottiere ich schon seit gut 6 Jahren :D Inglorious Basterds war da eine löbliche Ausnahme.
    • Ich kriegs gleich wieder, aber warum die aufregung? Muss sich keiner ansehen, und so wie es aussieht macht das hier auch keiner, ausser mir wahrscheinlich. Nicht das ich die Idee so toll finde den so früh(!) zu Covern, aber jeder hat nen Ausknopf!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Von dem die meisten auch Gebrauch machen werden! lol

      Klar tom bomb, ich verstehe was du meinst. Ich bin ja auch nicht der "Hollywoodhasser". Früher fand' ich Hollywoodfilme richtig klasse. Mich ärgert nur dieses "covern", wie du es nennst, von alten Filmen/Klassikern und die momentan vorhandene Ignoranz Hollywoods, ausländische Filme als absolut gleichwertig anzuerkennen. Damit meine ich, dass die amerikanische Filmindustrie gute ausländische Filme amerikanisiert und dadurch den Filmen ihre Originalität und deren Anspruch beraubt, nur um sich zu bereichern.
      Klar geht es auch den ausländischen Firmen um satte Gewinne, aber was die "Amis" da mittlerweile "vorleben", ist einfach nur "krank"! Leider... lolp
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • ...wie du schon schriebst wird es keine Europäische Produktion geben die ihre Filme verschenkt, aslo werden sie entsprechend entlöhnt. Ob das jetzt ein von vorne herein abqualifikation der Filme ist sei dahin gestellt, man kann sie dort zuindest auch sehen. Es wird wohl daran liegen das die breite Masse dort nicht für Europäische Filme ins Kino rennt, schade manchmal.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von Sawyer
      Von dem die meisten auch Gebrauch machen werden! lol

      Klar tom bomb, ich verstehe was du meinst. Ich bin ja auch nicht der "Hollywoodhasser". Früher fand' ich Hollywoodfilme richtig klasse. Mich ärgert nur dieses "covern", wie du es nennst, von alten Filmen/Klassikern und die momentan vorhandene Ignoranz Hollywoods, ausländische Filme als absolut gleichwertig anzuerkennen. Damit meine ich, dass die amerikanische Filmindustrie gute ausländische Filme amerikanisiert und dadurch den Filmen ihre Originalität und deren Anspruch beraubt, nur um sich zu bereichern.
      Klar geht es auch den ausländischen Firmen um satte Gewinne, aber was die "Amis" da mittlerweile "vorleben", ist einfach nur "krank"! Leider... lolp


      Besser hätte man es eigentlich gar nicht schreiben können. Hollywood wird gemacht von armen, uninspirierten Geldhaien, die sich an Fremden bedienen und das Resultat ist meist für Ebenbürtige gemacht. Für seelenlose, uninspirierte Menschen (ohne jetzt jemand direkt angreifen zu wollen). Klar, Film ist immer gewinnorientiertes Schaffen, aber Hollywood arbeitet darin immer mehr in Richtung Belanglosigkeit, eine banale Belanglosigkeit ohne Seele und Biss. Hollywood ist Kino für die Scheinwelt...
    • Sicher wollen die Geld damit verdienen, aber das ja auch nicht verboten. Ist jetz nur Hollywood gemeint oder der ganze Amerikanische Film? Es gibt dort sehr viel Indipendent Studios oder welche ausserhalb Hollywoods, die sehr sehr gute Filme machen. Wie viele gute Portugiesische Filme gibt es denn, ich kenn zb keinen einzigen, die werden hier leider gar nicht gezeigt, nicht nur wegen US Importe, sondern auch wegen ehr vielen aus GB oder F als beispiel.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Du hast mich falsch verstanden. Das Filmgeschäft, das steckt ja schon im Namen drin, geschieht aus gewinnorientiertem Zwecke. Ob jetzt Hollywood, Europa oder sonstwo...Aber Hollywood ist meist seelenlos...
    • Aha! Hollywood ist seelenlos, das aber kein Argument gegen eine Neuverfilmung, und Klischees bergen möglicherweise etwas wahres, aber ob in Europa oder Bollywood alles so seriös laüft...
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Solche Diskussionen sollten wir beide vllt sein lassen, bei einem solch gegensätzlichen Geschmack lolp Das Alles ist ja bloss meine eigene Interpreation und Wahrnehmung. Das du das anders siehst, ist mir bewusst, und es spricht ja auch nichts dagegen, dass du eben soetwas magst.
    • ...habe ja auch nichts anderes gesagt ausser wie das ich eine grundsätzliche Vorverurteilung nicht verstehe.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich vorverurteile amerikanische Filme nicht. Wie du, tom bomb, schon so schön festgestellt hast, gibt es in Amerika viele Independent-Produktionen, die mir auch heute noch sehr gut gefallen.
      Wenn ich von Hollywoodfilmen spreche, meine ich meistens eher die sogenannten "Blockbuster", die, wie funeral erwähnte, mittlerweile leider ziemlich seelenlos sind. Es gibt Ausnahmen wie "Surrogates", der mir ja sehr gut gefällt. Nur sehe ich den Film nicht unbedingt als "Blockbuster-Kino".

      Auch der momentane Remake-Wahn bringt ab und an noch etwas interessantes, wie das "The Crazies"-Remake, welches mich brennend interessiert.

      Die amerikanischen Filmstudios sollten sich aber mal lieber wieder aufs Wesentliche beschränken. In den 60ern, 70ern und vor allem den 80er-Jahren kamen "Blockbuster"-Filme auf den Markt, die wenigstens noch eine gute Geschichte, etwas Tiefgang und noch eine"Seele" hatten. Dass so etwas heute noch möglich ist zeigten doch Regisseure wie Peter Jackson , mit "Herr der Ringe", und Christopher Nolan, mit "Batman Begins" und "The Dark Knight". Auch die "Fluch der Karibik"-Trilogie gefällt mir sehr gut, da sie, trotz Special Effects-Gewitter, immer noch so etwas wie "Herz" hat. Es geht doch und kommt auch sehr gut an, warum dann nicht immer so!?

      So, will jetzt nicht zu sehr in "off Topic"-Geschwafel abdriften, aber so sehe ich die Sache nun mal.

      PS: Und, dass bei der Fülle an "Filmmaterial" auch im Europäischen Kino die eine oder andere Gurke dabei ist, dass bezweifelt auch niemand...! ;)
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Bin immer noch nicht dazu gekommen das orginal zu sehen. Aber typisch Amis, für JEDEN Film brauchen sie ihre eigene Version. Mal es orginal sehen dann gibt es mehr voin mir
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • Original von Sawyer
      Ich vorverurteile amerikanische Filme nicht. Wie du, tom bomb, schon so schön festgestellt hast, gibt es in Amerika viele Independent-Produktionen, die mir auch heute noch sehr gut gefallen.
      Wenn ich von Hollywoodfilmen spreche, meine ich meistens eher die sogenannten "Blockbuster", die, wie funeral erwähnte, mittlerweile leider ziemlich seelenlos sind. Es gibt Ausnahmen wie "Surrogates", der mir ja sehr gut gefällt. Nur sehe ich den Film nicht unbedingt als "Blockbuster-Kino".

      Auch der momentane Remake-Wahn bringt ab und an noch etwas interessantes, wie das "The Crazies"-Remake, welches mich brennend interessiert.

      Die amerikanischen Filmstudios sollten sich aber mal lieber wieder aufs Wesentliche beschränken. In den 60ern, 70ern und vor allem den 80er-Jahren kamen "Blockbuster"-Filme auf den Markt, die wenigstens noch eine gute Geschichte, etwas Tiefgang und noch eine"Seele" hatten. Dass so etwas heute noch möglich ist zeigten doch Regisseure wie Peter Jackson , mit "Herr der Ringe", und Christopher Nolan, mit "Batman Begins" und "The Dark Knight". Auch die "Fluch der Karibik"-Trilogie gefällt mir sehr gut, da sie, trotz Special Effects-Gewitter, immer noch so etwas wie "Herz" hat. Es geht doch und kommt auch sehr gut an, warum dann nicht immer so!?

      So, will jetzt nicht zu sehr in "off Topic"-Geschwafel abdriften, aber so sehe ich die Sache nun mal.

      PS: Und, dass bei der Fülle an "Filmmaterial" auch im Europäischen Kino die eine oder andere Gurke dabei ist, dass bezweifelt auch niemand...! ;)
      ...Seelenlose Blockbuster? Ganz bestimmt gibt es eine vielzahl an US Produktionen, grade auch Filme wie Transformers, Surrogates... :1:, oder Avatar die nicht sonderlich mein Herz erwärmen, von einigen unerträglichen B Movies machwerken mal ganz abgesehen! Nur generell denke ich ist das nicht zu behaupten, wie du schon schriebst gibt es ja auch Der Herr der Ringe oder The Dark Knight, da spüre ich sehr wohl eine wohlige wärme! Das es gute und weniger gute US Filme gibt ist doch normal, die gab es auch in den 60er oder 70er Jahren, ich verstehe nicht das man so auspielt das böse Hollywood und das gute Europa. Das ist jetzt natürlich von mir bewusst übertrieben geschrieben, aber jeder hat halt nen Ausknopf, um zurück auf Martyrs zu kommen, ob der besser wird, was ich auch nicht unbedingt glaube - aber wer weiß, oder schlechter, ist doch nicht so entscheident.Hauptsache der Horrorfilm lebt, und Remakes ob von US Filmen oder Europäischen müssen nicht schlecht werden. Für mich sind Nispels TCM, oder Ajas Hills wesentlich besser wie die Originale. So genug geschwafelt... lolp
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hollywood ist nicht immer der "Bösewicht"! :0:
      Es war halt früher, bis auf ein paar Ausnahmen, besser. Aber das driftet vermutlich in eine Endlosdiskussion ab... :5:

      Ach, ich fand' das "Dawn"-Remake auch klasse, obwohl ich dafür oft belächelt werde. Das "TCM"-Remake ist auch sehr gut geworden, da hast du recht. Ich bin halt der Meinung, dass es dennoch nicht von jedem Film ein Remake geben muss... :11:
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Vorallem nicht von einem Film, der gerade mal 2 Jahre alt ist.
    • Wir können es aber nicht ändern.... lolp und ein Remake stört mich zb. nicht so sehr wie der 11 Teil von irgendwas... das ist meistens für mich reine Geldmacherei!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Was mich stört ist diese "hollywoodmässige Aufbereitung" wirklich guter europäischer Titel. Natürlich finde ich auch einige Remakes sehr gelungen, aber das waren meistens sowieso Remakes amerikanischer Filme (TCM, Last House on the left uvm).
      Wozu brauchte es z.B. eine Amiversion von REC?
      Die war m.E. nur gemacht worden, um die Synchro zu sparen. Ansonsten ist es ein weiterer Film, den die Welt nicht braucht, da eine glatte 1:1 Kopie.
      Und wenn es schon an Martyrs geht, dann sind die alten Italiener wahrscheinlich auch bald dran, und wir sehen dann Glockenseil ala Hollywood... :39:
      ...verdammt, wo ist das Kotzsmiley??????
      ***************************************************************
    • Martyrs ist doch noch gar nicht so alt...und dann noch mit der Ollen aus twilight..also die Amis schiessen den Vogel schon wieder ab...
    • Amerikaner wollen Amerikanier in einem amerikanischen Film. In letzter Zeit ist es Mode, dass sie die Filme die im Ausland gedreht wurden und wirklich gut sind in Handumdrehen mit amerikanischen Darstellern schnellstens neuverfilmen.
      Das ist zwar unkreativ und strunzdumm im Endstadium, jedoch bin ich inzwischen dieser Welle nicht mehr so abgeneigt wie noch vor einiger Zeit. Wenn man nämlich die andere Seite der Medaillie sieht, dann kann man feststellen, dass die Originale auch davon profitieren, denn sie bekommen auf einmal eine größere Bekanntheit und werden von mehr Leuten gesehen. Das ist ein positiver Nebeneffekt.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Ich wunder mich immer über diese Aussagen, keiner (!) zwingt irgendeinen sich Remakes anzuschauen. Ich mag die amerikanischen Versionen sehr, freue mich aber auch über ein gelungenes Original, wo ist das Problem? Einfach nur das anschauen und der Rest darf selbst entscheiden was er sehen möchte.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Na klaro Tom, sicherlich, aber man darf sich doch wohl noch darüber aufregen, wie uninspiriert Hollywood mittlerweile ist.
      Anyus Sicht kann ich teilen,...immerhin, da muss man von ausgehen, machen die Amis ein Remake, weil sie die Stärke des Originals erkannt haben. Original bleibt Original und daher bekommt der vllt. noch mehr Aufmerksamkeit.
    • Sicher soll jeder seine Meinung haben, ist aber immer die selbe, sobald ein Remake angekündigt wird wettern alle los, dabei sind diese zum Teil wesentlich besser wie Originale. Für mich wird dadurch auch das Original in keinster Weise abgewertet. Natürlich fände ich es auch super wenn andauernd neue Meilensteine des Horrorfilms erscheinen würden, aber augenblicklich ist es leider nicht so.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Anyu sein Beitrag kann ich unterschreiben, sehe ich auch so. Allerdings finde ich nicht, das ein Remake besser ist als das Original wie Tom es geschireben hat, selbst mit mehr Budget nicht, zumindest kommt das sehr selten vor ausser das Original stammt aus den s/w Zeiten.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Mir gefallen Hills have Eyes, I spit, Texas Chainsaw und noch andere einfach besser, entschuldigung. lolp Mit schwarz/weiss hat das bei nichts zu tun, das stört mich überhaupt nich, im Gegenteil.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • "Massentauglich" - wenn ich das schon lese... :19:
    • ich denke es liegt auch an der amerikanischen synchronisationskultur...

      es gibt viele amis, die einfach sagen sie schauen keine nachgesprochenen filme... weil sie es nicht gewöhnt sind...

      und steht für die qualität von martyrs, dass sie sofort ein remake machen wollen davon...

      das roblem und das ist bei hollywood wohl nicht vermeidbar... hab auf imdb gelesen, dass sie den film mit einem positiveren ende machen wollen... und ich bin mir ziemlich sicher, dass er dann viel weniger wirken wird...

      soll anna vielleicht sogar noch gerettet werden... kotz....
      aber das macht hollywood sicher noch, weil dann kann es ein sequel geben...

      ich freu mich schon darauf, wenn wir in einer welt leben wo es martyrs 7 gibt... und in 6 teilen wurde eine gerettet, die kommt in ein waisenhaus und holt sich ne freundin und rächt sich an einer familie und alles gehtvon neuem los
    • Langsam sollte man sich fragen wo wir eigendlich leben wie kann man denn bitte Martyrs der 2008 erschienen ist jetzt schon wieder neu verfilmen so wirklich verstehen muss man das jetzt nicht oder??

      TV: Panasonic-TX65FXW784 Player: Playstation 4 Pro Glacier White
    • Sehe den Remake auch sehr skeptisch entgegen hoffentlich wird da was draus.
      Von dem Geld das wir nicht haben, kaufen wir Dinge die wir nicht brauchen um Leuten zu imponieren die wir nicht mögen